Zu Hauptinhalt springen
Zur Produktliste springen

Induktionskochfelder

Mit einem Induktionskochfeld von IKEA ist das Essen schnell auf dem Tisch. Unser Sortiment trägt zum Ambiente der Küche bei & die Funktionen lassen sich ganz auf den Kochbedarf abstimmen. Jedes Induktionskochfeld verteilt die Hitze gleichmäßig, damit das Essen effizient zubereitet werden kann.

Bei Kauf eines Küchenelektrogerätes entsorgen wir dein funktionsgleiches, privates Altgerät fachgerecht und kostenfrei. Mehr dazu findest du hier.

Hektik am Morgen, bevor es zur Arbeit geht. Wartende Kinder, die von der Schule abgeholt werden wollen. Wenn du schließlich wieder zu Hause bist, soll das Abendessen schnell auf dem Tisch stehen. Der Alltag kann sehr hektisch sein, da ist es gut, wenn das Kochen leicht von der Hand geht.

Mit einem Induktionskochfeld lassen sich Gerichte schnell und sicher zubereiten und leichter als mit herkömmlichen Kochfeldern. So kommt ein 2-Liter-Topf mit Nudelwasser innerhalb weniger Minuten zum Kochen. Ein weiterer Vorteil der Induktionstechnologie ist, dass kleine Kinder sich nicht die Finger an einer heißen Herdplatte verbrennen können.

Bei einem Induktionskochfeld wird das Kochgerät direkt erhitzt und nicht erst die Hitze vom Kochfeld auf Topf oder Pfanne übertragen. Das heißt, dass das Kochfeld fast kalt bleibt, da durch Induktion die Hitze direkt in den Boden des Topfs oder der Pfanne gelangt.

Induktionskochfelder für jedes Zuhause und jeden Kochbedarf

In unserer Auswahl an Induktionskochfeldern und Herden findest du verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Funktionen.

Das Induktionskochfeld mit Bridge-Funktion ermöglicht es, zwei Kochzonen zu einer großen zu verbinden. Das ist ideal für große Töpfe und Pfannen und welche mit ungewöhnlicher Form. Das Induktionskochfeld mit flexiblen Zonen bietet die gleichen Möglichkeiten. Du kannst die Kochfläche variieren, indem du flexible Zonen gemeinsam oder separat nutzt. Das heißt, dass du sie an Töpfe und Pfannen in verschiedenen Größen und Formen anpassen kannst.

Wenn du einen kleineren Kochbereich hast, aber trotzdem eine innovative Lösung mit der neuesten Technologie haben möchtest, empfehlen wir das Induktionskochfeld. Es lässt sich leicht versetzen und kann verstaut werden, wenn du es nicht brauchst. So wird wieder Arbeitsfläche frei.

Welche Töpfe und Pfannen kann ich auf Induktionskochfeldern verwenden?

Für ein Induktionskochfeld brauchst du Töpfe und Pfannen mit einem flachen Boden, der aus einem eisenhaltigen oder „magnetischen“ Metall besteht. Das ist bei Kochgeschirr guter Qualität nichts Besonderes. Um sicher zu sein, dass du die richtigen Kochgeräte wählst, solltest du nach dem Spiralensymbol auf dem Boden Ausschau halten. Hier kannst du dir alle Töpfe und Pfannen anschauen.

Kochtipps für ein Induktionskochfeld

Induktionskochfelder sind dafür bekannt, dass sie das Kochgerät schnell erhitzen, was effizient und zeitsparend ist. Wegen dieser Schnelligkeit empfehlen wir, alle Zutaten vorzubereiten und das Gemüse zu schneiden, bevor du Topf oder Pfanne erhitzt. Denke daran, das Kochgerät nicht zu erhitzen, wenn sich nichts darin befindet, da es überhitzen und sich verfärben könnte.