8 BODARP -Bilder
Zur Produktinformation

BODARP Tür, graugrün,

Preis 37.00€
Preis inkl. MwSt.*

25 Jahre Garantie

LieferungVerfügbarkeit wird geprüft...
IKEA Einrichtungshaus
Verfügbarkeit wird geprüft...

Mit BODARP Fronten in mattem Graugrün, die in Fabriken mit erneuerbarer Energie hergestellt werden und die mit einer Folie aus recycelten PET-Flaschen beschichtet sind, bekommt die Küche eine offene, einladende Atmosphäre mit einem modernen Touch.

*zzgl. Lieferkosten oder Click & Collect BereitstellungskostenWarenverfügbarkeit, Sortiment und Preise können in den Einrichtungshäusern variieren.Artikelnummer904.355.45

Produktinformationen & Materialien

Inklusive 25 Jahre Garantie. Mehr darüber in der Garantiebroschüre.

Die Tür kann wahlweise mit der Öffnung nach rechts oder links montiert werden.

Design

IKEA of Sweden

  • Mit den separat erhältlichen UTRUSTA Scharnieren für Küche 110° mit integriertem Dämpfer, 2 St. komplettieren.

    Muss mit 2 Scharnieren vervollständigt werden.

    Mit Knopf oder Griff ergänzen.

    BODARP Sockel, Deckseiten und Dekorleisten in Graugrün sind eine gute Ergänzung.

    Passend für die METOD Küchenserie.

    Es kann besondere Pflege nötig sein, um Flecken und Fingerabdrücke von der schönen matten Oberfläche zu entfernen.

  • Materialien
    Hauptteile:
    Spanplatte
    Vorderseite:
    Kunststofffolie (mind. 90% recycelt)
    Rückseite:
    Kunststofffolie
    Kantenleiste:
    Kunststoffeinfassung (mind. 50% recycelt)
    Pflegeanleitung

    Mit trockenem Tuch nachwischen.

    Mit einem weichen, feuchten Tuch reinigen (Wasser und mildes Spülmittel oder Seifenlösung).

  • Durch die Verwendung von Sägeresten und Altholz bei den Spanplatten in diesem Produkt, verwenden wir den gesamten Baum und nicht nur den Baumstamm. Auf diese Weise schonen wir die Ressourcen besser.

    Durch die Verwendung von recyceltem Kunststoff in diesem Produkt verbrauchen wir weniger neue Rohstoffe und schonen die Umwelt; gleichzeitig bekommen vorhandene Materialien eine zweite Chance. Das schont die Umwelt.

Maße

Breite: 59.7 cm

System/Höhe: 80.0 cm

System/Breite: 60.0 cm

Höhe: 79.7 cm

Stärke: 1.7 cm

  • BODARPArtikelnummer904.355.45

    Breite: 61 cm

    Höhe: 2 cm

    Länge: 86 cm

    Gewicht: 5.60 kg

    Paket(e): 1

;
Tolle Farbe - dennoch keine Kaufempfehlung!Maren S.Wie bereits so oft hier geschrieben: die Fronten sind optisch klasse, die Farbe ist wirklich mal etwas anderes aber da wirklich jeder Fingerabdruck deutlich sichtbar und nur schwer zu entfernen ist, rate ich von einem Kauf ab. Gerade wenn die Sonne direkt in die Küche scheint und bei mir dann eben auch direkt die Fronten beleuchtet, eine Katastrophe! In der Küche fällt nun mal „Dreck“ an und fettige Finger sind normal - nur diese Küche darf man dann definitiv nicht berühren. Ist mir zu anstrengend. Ach ja, den Tipp mit den Schmutzradierern kann ich bestätigen! Fazit: Schön aber untauglich!2
Sieht schön aus, hat aber einen großen HakenBjörn A.2 Jahre nach Kauf der Küche mit Bodarp-Fronten hier meine Langzeitbewertung. Positiv: Die elegante Optik, immer noch ein Hingucker. Die Fronten sind stoßresistent, es sind keine Macken ersichtlich, auch nicht an den Kanten der geöffneten Schubladen (wo mal was drauffallen kann) Soweit, so toll. Negativ: Wie hier schon mehrfach beschrieben haben uns die Fett-/Fingerabdrücke um die Tür- und Schubladengriffe seit Tag eins gestört. Und die Plackerei bei der Entfernung selbiger. Man hat sich zwar nach Jahren dran gewöhnt aber Produktdesign geht da anders, liebes IKEA! Für alle geplagten Bodarp-Opfer hier ein Tipp, wie man die fleckigen Fronten wieder relativ leicht sauber bekommt: Die Schmutz Radier-Schwämme (z.B. von ALDI) wirken trocken (!) angewandt echt wunder.2
alles wie erwartet.Friedgartalles wie erwartet.5
Wunderschöne, moderne KücheLisa T.Ich schreibe diese Bewertung, da mich die negativen Bewertungen fast davon abgehalten hätten, diese tollen Fronten zu wählen. Nach einem Monat in Benutzung kann ich nun sagen: Ja, auf den Fronten entstehen Fettflecke. Wir haben Fronten mit Griffen und eine Schublade mit Drucköffnung, die häufig mit Knie oder sogar nacktem Fuß geöffnet wird. Die Flecken entstehen nicht bei bloßem Drauffassen und sind mit einem Fett- und Schmutzentfernerspray mit „Power“ im Namen sehr gut zu entfernen. Grobe Verschmutzung entferne ich sofort, aber ich putze nicht jeden Tag über die Fronten. Spülmittel hilft nicht! Wir haben bisher so viele Komplimente für diese Küche bekommen und ich erfreue mich nach wie vor jedes Mal daran und bin sehr froh, mich doch dafür entschieden zu haben. Beim Zusammenbau sollte man etwas vorsichtig umgehen. Leider sind wegen groben Vorgehen an zwei Fronten schon kleine Ecken abgeplatzt. Fazit: Wer wagt, gewinnt.5
Nicht alltagstauglichAnna S.Wie hier schon mehrfach reklamiert wurde, sind die Fronten für den Einsatz in der Küche unbrauchbar. Jeder Kontakt - und wir haben eine Variante mit Griffen - hinterlässt Spuren, man müsste eigentlich täglich alles putzen, aber die Flecken lassen sich auch nicht gut reinigen und die Fronten sehen schnell speckig aus. Schade, dass Ikea das offenbar in ihren Tests nicht bemerkt hat und jetzt auch keine Lösung/keinen Austausch anbietet.1
Schlechte QualitätAlexanderSchlechte Qualität 2 Fronten werden in nächsten Wochen schon reklamiert. Für die Küche nicht wirklich geeignet. Fingerabdrücke schwer zu reinigen.2
Verkleidung GeschirrspülerMaikVerkleidung Geschirrspüler5
Nichts für den Alltagsgebrauch !AnonymousWir waren begeistert als wir im Möbelhaus diese Küche gesehen haben. Tolle Farbe. Aber auch wir bekommen die Fingerabdrücke schlecht bis gar nicht weg. Und sollte doch tatsächlich mal ein Kaffee oder ähnliches umkippen,hat man keine Chance,das jemal wieder weg zu bekommen von der Front. Absolut nicht Alltagstauglich. Im Februar gekauft und im Mai sah sie aus,als wäre sie schon viele Jahre in Benutzung Seid Monaten warten wir auf Antwort von Ikea. Aber leider werden wir immer nur vertröstet.1
Schönes Design, mittelmäßige AusführungSmkjschmDie neue Küche sieht klasse aus und die Farbe ist mal was außergewöhnliches. Aber da hört es auch schon auf. Die Fronten sind u glaublcih anfällig für Fingerabdrücke und Fettflecken. Für eine Küche natürlich ein absolutes No Go! Mit Drucköffnern absolut nicht empfehlenswert, nur mit Griffen zu benutzen. Schade, gut gemeint ist nicht gleich gut gemacht.2
Nix für Self made HobbyhandwerkerAnonymousGute Ikea Idee. Um es sauber und gut einzubauen müsste man allerdings die Maschinen einer professionellen Schreinerei haben3
Sehr empfindlichAnonymousVor einiger Zeit gekauft und die Farbe gefällt nach wie vor sehr gut. Leider sind (Fett-) Flecken nicht vollständig zu entfernen und die Front sehr empfindlich. Anfragen bei Ikea dazu wurden bisher nicht beantwortet.2
Wunderschöne KüchenfrontAnonymousSchockverliebt und superzufrieden mit dieser alltagstauglichen, modernen und vor allem auch ökologischen Front. Die Folierung ist hochwertig, leicht sauber zu halten, fühlt sich toll an und ist ein absoluter Hingucker. Auch vom Umfeld kam bisher durchweg positive Resonanz auf unser neues Herzstück des Hauses.5
Sehr empfindlichAnonymousDie Front ist sehr empfindlich. Die grüne Farbe scheint eine aufgebrachte Folie zu sein, die nicht sonderlich stoßfest ist und leicht beschädigt werden kann. Dazu führt jede Berührung zu deutlich sichtbaren Fingerabdrücken. Das sieht - vor allem bei Tageslicht - nicht schön aus! Für Küchenmöbel ist diese Front daher eher unpraktisch.2
BODARP Tür, graugrün, 60x80 cm

Holz bei IKEA

Möbel aus Holz sind typisch IKEA – und das aus gutem Grund. Holz ist erneuerbar, recycelbar, langlebig, altert wunderschön und ist außerdem ein Teil unserer skandinavischen Herkunft. Wir bei IKEA sind überzeugt, dass die verantwortungsvolle Beschaffung von Holz eine entscheidende Rolle beim Klimaschutz spielt. Bereits 2012 haben wir uns das Ziel gesetzt, unser Holz bis 2020 aus nachhaltigeren Quellen zu beschaffen, und sind stolz auf das Ergebnis: Denn tatsächlich ist das Holz, das wir heute für unsere Produkte verwenden, zu mehr als 98 % entweder recycelt oder FSC-zertifiziert.

Für die Produktentwicklerin Sara Åberg und ihre Kollegen war die Auswahl der Farbe nicht der einzige Grund für die Entwicklung einer neuen Küchenfront. Sie wollten gleichzeitig neue Erkenntnisse zum Thema Qualität und auch zur Nachhaltigkeit mit einbeziehen. "Die Technik entwickelt sich ständig weiter und wir sind bereits bei der zweiten Generation Folie aus recyceltem PET-Kunststoff angelangt; diese Version ist noch kratzfester", berichtet Sara.

Aus kleinen Schritten werden große Sprünge

Wir sind fest davon überzeugt, dass viele kleine Schritte einen großen Sprung auf dem Weg zu nachhaltigeren Produkten darstellen. Zum einen gelang es dem Team, den Holzverbrauch in der Spanplatte der Front ohne Qualitätseinbußen zu reduzieren - BODARP besteht die gleichen harten Tests wie alle anderen IKEA-Fronten. Die Tatsache, dass sie 10-15% leichter ist als eine Standardfront mag nicht nach viel klingen; aber da wir bei IKEA so viele Küchen herstellen, bedeutet das eine erhebliche Minderung bei der Anzahl der Bäume, die gefällt werden", erklärt Sara.

100% erneuerbarer Strom

Es war nicht nur das Material, zu dem das Team zurückkehrte, auch der Lieferant war derselbe - aus mehreren Gründen. "Sie verfügen über eine umfassende Kompetenz bei Küchenfronten und nutzen ausschließlich Strom aus erneuerbaren Quellen wie Sonne, Wind, Wasser und Holzabfällen aus der Produktion." Um die Produktion zu sichern, wurde ein weiterer Lieferant benötigt. Und jetzt war es für das Team ganz klar, dass erneuerbarer Strom zum Standard für die gesamte Produktionskette festgelegt werden sollte. Sara ist zufrieden mit all den wichtigen Fortschritten, die das Team erreicht hat - fügt aber hinzu: "Es ist auch eine sehr schöne Küchenfront, die man nach Belieben personalisieren kann. Klassisch oder modern - es liegt an dir."

Wälder sind die Lebensgrundlage für uns alle

Wälder sind wichtig für den Erhalt unserer Atmosphäre. Die Bäume reinigen die Luft, die wir zum Atmen brauchen, und sind ein Teil des Wasserkreislaufs. Wälder erhalten die Artenvielfalt und bieten indigenen Gemeinschaften ein Zuhause und ein Einkommen. 90 % aller Pflanzen und Tiere sind auf gesunde Wälder angewiesen. Wälder versorgen Menschen und Tiere mit Nahrung, Brennholz, Bauholz und vielen anderen wichtigen Ressourcen. Da wir für unsere IKEA Produkte jährlich etwa 19 Millionen Kubikmeter Holz aus mehr als 50 Ländern beziehen, haben unsere Tätigkeiten erhebliche Auswirkungen auf die Wälder der Erde und die gesamte Holzindustrie. Wir tragen eine große Verantwortung, diese positiv zu beeinflussen, wie Holz beschafft wird. Eine verantwortungsbewusste Beschaffung von Holz und eine verantwortungsvolle Forstwirtschaft gewährleisten, dass die Bedürfnisse der Menschen, die von Wäldern abhängig sind, erfüllt werden, dass Unternehmen nachhaltig wirtschaften können und dass Ökosysteme und die Artenvielfalt geschützt und unterstützt werden.

Unser Holz: zu 100 % aus nachhaltigeren Quellen

Wir bei IKEA arbeiten mit strengen Industriestandards, um eine verantwortungsvolle Forstwirtschaft zu fördern. In unserer Lieferkette erlauben wir kein Holz aus illegalen Gebieten oder Regionen mit hohem Naturschutzwert oder in denen die Produktion mit sozialen Konflikten einhergeht. Bevor die Lieferanten mit IKEA zusammenarbeiten, müssen sie darlegen, dass sie die entscheidenden IKEA Anforderungen an die Holzbeschaffung erfüllen. IKEA fordert, dass alle Lieferanten Holz aus nachhaltigeren Quellen, die entweder recyceltes oder FSC-zertifiziertes Holz anbieten, beziehen. Unsere Lieferanten werden regelmäßig überprüft. Wenn wir feststellen, dass Lieferanten unsere hohen Anforderungen nicht befolgen, veranlassen wir sofort Korrekturmaßnahmen. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten können wir stolz verkünden, dass wir gemeinsam unser Ziel erreicht haben, bis 2020 nur Holz aus nachhaltigeren Quellen zu beziehen. Heute verwenden wir für IKEA Produkte zu mehr als 98 % recyceltes oder FSC-zertifiziertes Holz.

IKEA Forest Positive Agenda für 2030

Die Wälder selbst als auch die sie umgebenden Ökosysteme sind immer stärker gefährdet durch nicht nachhaltiges Wirtschaften, illegalen Holzabbau sowie Abholzung zum Ausbau von Infrastruktur. Um diese wertvollen Ressourcen für nachfolgende Generationen zu erhalten und zu schützen, ist ein ganzheitlicher Ansatz notwendig. Unsere IKEA Forest Positive Agenda for 2030 zielt darauf ab, die Forstwirtschaft zu verbessern, die Artenvielfalt zu fördern und letztlich dem Klimawandel entgegenzuwirken. Außerdem unterstützt sie die Rechte und Bedürfnisse der Menschen, die von den Wäldern abhängig sind, und das in unserer gesamten Lieferkette. Darüber hinaus fördern wir Innovationen, um Holz auf neue, noch bessere Weise zu nutzen. Die drei Schlüsselbereiche unserer Agenda sind folgende: • Verantwortungsvolle Forstwirtschaft weltweit zur Norm werden lassen. • Die Abholzung stoppen und beschädigte Wälder aufforsten. • Die Förderung von Innovationen, Holz bewusster zu nutzen und Produkte künftig so zu entwickeln, dass sie aufbereitet, mehrfach verwendet, wiederverwertet und schließlich recycelt werden können.

Gemeinsam schaffen wir mehr

Seit vielen Jahren arbeitet IKEA mit Unternehmen, Regierungen, Verbänden und Nichtregierungsorganisationen zusammen, um gemeinsam gegen Abholzung und Waldsterben zu kämpfen und das Volumen und die Verfügbarkeit von Holz aus verantwortungsbewusst bewirtschafteten Wäldern in unserer Lieferkette und darüber hinaus zu erhöhen. Wir setzen uns dafür ein, die Forstwirtschaft weltweit zu verbessern und verantwortungsvolle Holzbeschaffung zum neuen Industriestandard zu machen. So leisten wir einen Beitrag zum Aufbau gesunder Wälder und zur Förderung der Artenvielfalt.

Material

Was sind Folien und Laminat?

Manche Holzmaterialien müssen durch eine robuste, pflegeleichte Folien- oder Laminatoberfläche geschützt werden. Die Auswahl richtet sich nach dem Nutzungszweck und der gewünschten Optik. Für Aufbewahrungsmöbel nehmen wir oft Folie aus Papier, in stärker beanspruchten Bereichen wie Küche oder Badezimmer ist Kunststofffolie geeigneter. Der verwendete Kunststoff ist überwiegend recycelt. Unser Ziel ist, bald nur noch Kunststoff aus erneuerbaren Quellen einzusetzen. Laminat wird aus harzimprägniertem Papier hergestellt, das Arbeitsplatten eine robuste, feuchtigkeitsbeständige Oberfläche verleiht.