Zum inhalt wechseln
Eine kleine, weisse Küchenzeile in einem ansonsten leeren Raum mit Holzboden und weissen Wänden.
Schön ausgestattete Küchenzeile mit kleinen, offenen Wandschränken, einer Dunstabzugshaube, einem schwarzen Servierwagen und LERHYTTAN Schubladenfronten.

Rettungsprojekt für gemietete Küchen

Begrenzte finanzielle Möglichkeiten? Beschränkter Vermieter? Aus welchem Grund auch immer, eine komplett neue Küche zu gestalten ist nicht immer möglich. Aber das sollte dich keinesfalls davon abhalten, grosse Pläne zu machen und den verfügbaren Platz für dich arbeiten zu lassen. Diese einfache, weisse Mietküche verwandeln wir in wenigen Schritten, mit ein paar Tricks und etwas Farbe in einen kulinarischen Traum.

Wände

Eine andere Wandfarbe kann die Wirkung einer Küche dramatisch verändern. Die dunkelbraunen Schokoladenfarbtöne verleihen dieser Wohnung ein gemütliches Ambiente – begleitet von einer Wildlederoptik, die die Atmosphäre in Sachen Oberfläche unterstützt. Du kannst dich nicht entscheiden? Dann besorg dir ein paar kleine Farbmuster und probier sie in der Küche aus. Nur so findest du heraus, welcher Farbton am besten mit Raum und Licht harmoniert.

Schränke

Du kannst deine Schrankfronten anstreichen oder sie durch neue ersetzen. Beides ist in jedem Fall günstiger und kostet weniger Ressourcen, als die existierenden Schränke aus deiner Küche zu entfernen. Der Wechsel von Weiss zu Schwarz zeigt hier eine dramatische Wirkung und unterstreicht die traditionelle Note der „neuen“ Küche.

Installationen

Jetzt, da die grösseren Dinge aus dem Weg sind, ist es Zeit für die Details, die kleinen Dinge, die aus verschiedenen Elementen eine Küche werden lassen. Mischbatterie, Beleuchtung, Griffe und Elektrogeräte in Schwarz sind in dieser Küche die Elemente, mit denen die Veränderung der Küche Form annimmt.

Aufbewahrung

Wenn du die Kapazität deiner Küchenschränke nicht verändern kannst, lässt sich Aufbewahrung auch auf andere Arten und Weisen generieren: durch Regale, Servierwagen, Haken, Stangen und Co.! Offene Schränke wie diese hier nutzen freie Wandfläche, das hellere Holz ergänzt sich gut mit den Arbeitsplatten.

Nach Belieben würzen

Dieser Schritt ist quasi die Petersilie auf deinen Kartoffeln. Ergänzt durch Utensilien, Accessoires, kleine Geräte und Geschirr (die jedem zeigen, wie gern du kochst), ist diese beinahe neue Küche endlich fertig. Lass es dir schmecken!

Du möchtest mehr zum Vorher und Nachher dieses Zuhauses erfahren? Dann entdecke hier die komplette Verwandlung: