Zur Hauptseite wechseln
Zur Produktliste

Rattanhocker

IKEA Rattanhocker: Design, das mit deinem Leben mitwächst

Dekorativ, zeitlos und trotzdem modern: Rattanhocker bringen eine besondere Optik in dein Zuhause. Die Kombination aus urbanen Formen und natürlichen Materialien ist aber auch unschlagbar. Hier kannst du gemütliche Akzente setzen – oder einen Blickfang aufstellen, der jeden Raum aufwertet. Ausserdem ist ein IKEA Hocker aus Rattan so vielseitig einsetzbar. Als klassischer Rattan-Pouf, den du als Fussableger, Sitzplatz für Gäste oder Dekoobjekt nutzen kannst, wird er zum flexiblen Alltagshelfer, der so einfach eingesetzt wie aufgeräumt ist. Mit Beinen ist er ein Rattan-Sitzhocker, der dich über den Dingen schweben lässt. Ausserdem ist so ein Rattanhocker mit Aufbewahrung auch ein echtes Raumwunder. Hier kannst du sitzen und Dinge verstauen. Clever und platzsparend.

So vielseitig wie die Natur: Rattanhocker von IKEA

Rattan ist ein Naturmaterial, das mit der Zeit (und ein bisschen Pflege) nur noch schöner wird. Unsere Rattanhocker sind dann auch natürliche Blickfänger und Hingucker, die du als Sitzmöbel, Aufbewahrungslösung und Deko verwenden kannst. Deiner Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

IKEA Hocker aus Ratten kannst du einsetzen, wie du magst

Direkt neben dem Sofa kann ein Rattanhocker dir als Ablage dienen. Und im Handumdrehen auch als Rattan-Pouf, auf dem du Füsse ablegen kannst. Kommen Gäste vorbei, kannst du deinen Rattan-Sitzhocker am Couchtisch platzieren – und die Party kann losgehen. Rattanhocker mit Aufbewahrung bieten sogar noch viel mehr: Auf ihnen kannst du sitzen oder die Füsse hochlegen. Sie bieten Stauraum für Kleinkram und Wichtiges, das du immer griffbereit haben möchtest. So spart ein Rattan-Fusshocker Platz. Übrigens: Soll es mehr als ein Rattan-Pouf sein, kannst du daran denken, dass du deine Rattanhocker auch stapeln kannst. So nehmen sie wenig Raum ein, können aber sofort viel Sitzfläche schaffen. Neben den funktionellen Eigenschaften spielt aber auch das Design eine Rolle. Rattan ist als Naturmaterial einfach unvergleichlich. Die Naturfasern werden über die Jahre nur noch schöner, weil sie eine eigene Rattan-Patina ansetzen. In Kombination mit schwarzen Gestellen und vielleicht den ein oder anderen passenden IKEA Textilien zum Auflegen werden aus Rattanhockern richtige Hingucker, die Gemütlichkeit verströmen und nie aus der Mode kommen. Noch ein Tipp zur Pflege: Rattanmöbel kannst du von Hitze und direkter Sonneneinstrahlung fernhalten, weil beides das Material, austrocknen und ausbleichen kann. Verschmutzungen kannst du mit Staubwedel oder Staubsauger entfernen, bei Flecken kannst du auch ein leicht feuchtes Tuch verwenden.

Mit einem Rattan-Pouf kehrt zu Hause der Urlaub ein

Ist das nicht ein schönes Wort? „Pouf“ (ausgesprochen „Puhf“) ist die französische Bezeichnung für einen einfachen, aber bequemen und wunderschönen Hocker, der vor allem ab dem 18. Jahrhundert als Fussablage genutzt wurde. Poufs kennst du heute bestimmt aus dem Urlaub in Nordafrika. In Marokko zum Beispiel sind die klassischen Poufs zwar meist aus Kamel- oder Ziegenleder, der gemütliche, flexible Charakter bleibt aber auch bei Rattan-Poufs erhalten. Zudem sind umweltfreundliche Materialien wie Rattan nachhaltiger, weil Naturfasern schnell nachwachsen – und natürlich vegan sind. Ausserdem ist ein Rattanhocker natürlich leichter als eine Variante mit schwererem Leder. Mit einem Rattanhocker kannst du den Charme eines Poufs nach Hause holen. Mach es dir wie im Urlaub gemütlich – und geniesse gleichzeitig den Komfort und die Vielseitigkeit deines Hockers aus Rattan im Alltag. So wird dein Rattan-Pouf gerne für dich zum Rattanhocker mit Aufbewahrung oder zum Rattan-Sitzhocker. Und passt sich deinem Leben an.