Zum inhalt wechseln

So bringst du Übernachtungsgäste in einem kleinen Zuhause unter

Übernachtungsgäste ohne Gästezimmer unterzubringen, mag eine Herausforderung sein – ist aber immer die Mühe wert. Hier zeigen wir dir, wie du die Möbel am besten arrangierst, damit sich die Gäste wohlfühlen und entspannen können.

Wohnraumeinrichtung, bei der ein grosses Bett hinter einem Raumteiler aus einem RIGGA Garderobenständer und VÅRELD Tagesdecken steht
Wohnraumeinrichtung, bei der ein grosses Bett hinter einem Raumteiler aus einem RIGGA Garderobenständer und VÅRELD Tagesdecken steht

Ein Raumteiler sorgt für mehr Privatsphäre

Ein Raumteiler bietet sich besonders an, da er Platz für Privatsphäre von einem anderen Bereich, z. B. dem Wohnzimmer, abtrennt. Dafür eignet sich ein Garderobenständer, am besten gleich zwei nebeneinander, um daraus eine provisorische Wand zu schaffen, damit sich Gäste und Gastgeber wohlfühlen. Ausserdem lässt sich daran noch Kleidung aufhängen.

Snacks und Getränke in Reichweite

Wenn du ständig auf dem Sprung bist, um etwas für deine Gäste zu holen, fühlen sich diese vermutlich nicht so wohl. Da hilft eine kleine Getränke-/Snack-Station. Wenn in dieser auch noch persönliche Dinge unterkommen – umso besser.

Für alle Fälle: Eine kleine Schminkecke

Eine kleine Ergänzung zum Badezimmer wird sicherlich sehr begrüsst, da Bäder ja gerne hoch im Kurs stehen auch ohne zusätzliche Gäste. So können die Gäste sich ungestört fertig machen.

Unabhängig davon, wie nah du deinen Gästen stehst, in einem kleinen Zuhause entsteht schnell einmal unnötig Spannung, wenn sich viele Personen hier aufhalten. Doch mit ein paar kleinen Anpassungen lässt sich das schnell reduzieren.

Kristina Pospelova, IKEA Innneneinrichterin

Immer das perfekte Licht

Wir alle haben eine ganz persönliche Einstellung zum Licht vor, während und nach dem Schlafen. Mit einem dimmbaren Leuchtmittel, das sich per Fernbedienung steuern lässt, können deine Gäste selbst entscheiden, wie hell oder dunkel sie es am liebsten haben, und sie müssen sich dazu noch nicht einmal gross bewegen. Mit Verdunklungsrollos und Gardinen ist der Raum ausserdem für alle Vorlieben ausgerüstet.

Die Elektronikabteilung

WLAN und ein geladenes Telefon gehören – noch – nicht zu den Grundbedürfnissen, aber es fehlt dazu nicht viel. Als Gastgeber oder Gastgeberin machst du nichts falsch, wenn du das Wichtigste wie Passwörter, Kabel und Adapter bereitstellst.

Alles bereitet für eine gute Mütze Schlaf

Bademäntel und Pantoffeln sorgen für eine Atmosphäre wie im Hotel. Ausserdem fällt es damit leichter, ins Bad zu huschen, wenn man nicht voll bekleidet ist. Das Tüpfelchen auf dem „i“ ist ein Set mit einem ergonomischen Kissen und Decken, falls es den Gästen kalt werden sollte.

Der verzauberte Hotelzimmer-Trick

Übernachtungsgäste sind immer ein Highlight. Dennoch ist es auch der Normalzustand danach wieder schön. In der Regel geht das mit einem Bettsofa in wenigen Minuten. Und genauso schnell steht wieder alles bereit, wenn sich neue Gäste ankündigen.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.