Zum inhalt wechseln

Platz da fürs Baby!

Ein bequemes Zuhause und ein gutes Schlafumfeld sind natürlich immer wichtig, aber wenn sich ein neues Familienmitglied ankündigt, umso mehr. Und da deine Wohnung nun mal nicht mit jedem Familienmitglied wächst, ist eine perfekte Planung für dich und dein Baby (und natürlich auch deinen Geldbeutel) unglaublich wichtig.

Ein hellblau gehaltenes Schlafzimmer mit einem weissen Bettgestell, einer weissen Leuchte, einer Hakenleiste, einem Rattanschaukelstuhl und einem SNIGLAR Babybett.

Ein Zimmer für dich und das Baby

Die gute Nachricht ist: einen süsseren Mitbewohner hattest du vermutlich noch nie. Die nicht ganz so gute: durchgängiger Schlaf steht ab jetzt für eine Weile nicht mehr auf dem Programm. Ob nun in den ersten paar Monaten oder als längerfristige Lösung: Diese zwei Schlafzimmer zeigen gute Möglichkeiten, dein Zimmer mit dem Baby zu teilen.

Dein Baby immer bei dir zu haben ist deine Priorität, eure Sicherheit dabei unsere. Dieses einfache Babybett bietet ein gutes und sicheres Schlafumfeld zu einem unserer niedrigsten Preise.

Babys brauchen jede Menge Liebe und Aufmerksamkeit. Was sie nicht brauchen (zumindest für den Moment), ist viel Platz für Aufbewahrung. Ein Wickeltisch mit Ablage darunter (und ein paar Haken an einer Leiste) bieten erst einmal ausreichend Möglichkeiten.

Dieses Stillkissen macht eure Still- und Kuschelzeit bequemer und obendrein sicherer. Der Bezug besteht aus reinen Naturmaterialien, die Füllung aus recycelten PET-Flaschen. Kurz: LEN ist weich, schenkt Geborgenheit und ist obendrein nachhaltig.

Den Raum durch eine Gardine zu unterteilen schenkt den Eltern ein Gefühl von Privatsphäre, ohne auf die Nähe zu ihrem Baby verzichten zu müssen.

Stillsessel? Ein bequemer Sessel reicht für diese Funktion völlig aus. Und sobald das Baby aus der Stillzeit heraus ist, kannst du den Sessel mit seinem neutralen Bezug auch überall im Rest deines Zuhauses platzieren.

Besonders toll sind Wickeltische, die sich nach der Windelphase z. B. als Kommode weiterverwenden lassen.

Ein Babyzimmer, das zwei Schritte weiter ist.

Babys wachsen so unglaublich schnell, dass wenig Veränderungsbedarf in einem Zimmer sehr angenehm sein kann. Neutrale Farben, ausziehbare Betten und andere clevere Ideen begleiten deine Kinder entspannt durch ihre Kindheit und können selbstverständlich auch wiederverwendet werden, falls Nummer 2 sich ankündigt.

Weisse Wände im Kinderzimmer sind die perfekte Leinwand für Farbtupfer durch Bettwäsche, Spielzeug, Teppiche und mehr. Sie lassen sich nämlich problemlos dem neuen Lieblingsfarbton deiner Kinder anpassen, wenn sie älter werden.

Selbst, wenn das Zirkuszelt nicht auf ewig gastiert: Weisse oder kiefernfarbene Möbel (und dazu gehört auch ein ausziehbares Bett) sehen immer toll aus. Egal, welche Farbe als nächstes an die Wand kommt.