So machst du aus deinem Bad einen Ort der Entspannung

Gut organisiertes Badezimmer in sanften Pastelltönen. Zu sehen sind ein Waschbecken, eine Dusche und ein grosser Spiegel.

So machst du aus deinem Bad einen Ort der Entspannung

Dein Badezimmer muss täglich eine Reihe von Funktionen erfüllen. Wir zeigen dir, wie das problemlos gelingt und wie ausserdem Platz für Entspannung und Wohlbefinden bleibt.

Putzzentrale mit eingebauter Belüftung

Ein Duschvorhang und eine passende Stange helfen dir, einen flexiblen Putzschrank zu gestalten: Hier verschwinden unansehnliche Putzutensilien verlässlich und können durch die bewegliche Lösung auch wunderbar trocknen.

Lass den Mop verschwinden

Organisation für deine Putzutensilien erleichtert ihre Nutzung und Aufbewahrung: Wenn sie gerade nicht gebraucht werden, schliesst du den Vorhang und geniesst die Ruhe, die dadurch optisch entsteht.

Ein Ökosystem für Handtücher

Haken und Stangen lassen deine Hand- und Badetücher schneller trocknen und sparen auf diese Weise auch unnötige Wäschen ein.

Aufbewahrung mit Beruhigungswirkung

Wenn du viel aufzubewahren hast, brauchst du nicht automatisch einen Schrank. Viele Badezimmerutensilien machen sich gut belüftet und offen aufbewahrt sogar besser. Ein paar Pflanzen sorgen für schöne Grüntupfer und schenken dem gesamten Raum Ruhe (und natürlich profitieren sie von der Luftfeuchte im Bad).

Gut sortierte Unordnung

Auch wenn es verlockend ist, Dinge einfach im Schrank verschwinden zu lassen, empfehlen wir, sie in geeigneten Behältern nach Verwendungszweck zu sortieren – zum Beispiel Wellness, Make-up, Hygieneprodukte.

Raum für Entspannung

Du möchtest dich hier ab und an zurückziehen, aber das Bad ist eben auch ein gefragter Ort. Gestalte dir deswegen eine Ecke, die sowohl für die Notwendigkeiten des Alltags, als auch zur Entspannung dienen kann – und das rund um die Uhr.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Inneneinrichtung: Kristina Pospelova
Fotografie: Åsa Haleby
Text: Henrik Annemark