Zurück zur Startseite

PROJEKT AM WESTBAHNHOF WIRD KONKRETER:

IKEA MITTEN IN DER STADT.

Ansicht Äußere Mariahilferstraße

IKEA möchte am Wiener Westbahnhof ein innovatives Einrichtungshaus mit viel Platz für die Menschen in der Umgebung errichten. Es soll ein freundlicher urbaner Treffpunkt mit viel Platz für Pflanzen und Bäume werden.
Auf allen Ebenen sind Freiflächen mit Grünpflanzen geplant, dazu durchgängig begrünte Fassadenelemente ebenso wie lichtdurchflutete Bereiche, die von den Besuchern genützt werden können und offene, helle Schaufensterflächen. Hier die Ansicht Richtung Gürtel.

Ein innovatives Einrichtungshaus ...

...mit viel Platz für die Menschen

WISSENSWERTES ÜBER IKEA AM WESTBAHNHOF.

WOHIN DIE REISE GEHT.

IKEA am Westbahnhof wird komplett anders! Die Besucher werden ein modernes Einrichtungshaus erleben, mit dem gesamten IKEA Sortiment und wunderbar inspirierenden Lösungen für Einrichtungsprobleme. Man kann dort alles ansehen, ausprobieren, anfassen, testen und gemeinsam mit den Mitarbeitern natürlich auch planen – aber zu kaufen gibt es nur tragbare Produkte, die man mit der U-Bahn oder dem Fahrrad einfach nach Hause bringen kann. Alles andere wird bestellt und innerhalb kurzer Zeit aus dem neuen Logistikzentrum im 21. Bezirk bequem nach Hause geliefert.

Die Idee

IKEA am Westbahnhof soll zum Treffpunkt für den ganzen Bezirk werden. Im Einrichtungshaus selbst, das sich über mehrere Stockwerke erstreckt, sind chill-out Bereiche oder auch Co-Working-Spaces angedacht. Für das begrünte Dach gibt es ebenfalls bereits viele Ideen. Und Restaurant und Café-Bar könnten beliebte Orte für Verabredungen werden.

Einkaufen mit Öffis

Die meisten Bewohner der innerstädtischen Bezirke Wiens haben kein Auto. Und: Sie gehen zwar gern einkaufen, lassen sich die Ware aber lieber liefern. IKEA am Westbahnhof geht genau auf diesen Trend ein – und ist zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit U-Bahn, Bahn oder Straßenbahn perfekt erreichbar.

Das Besondere

IKEA am Westbahnhof wird ein inspirierendes Einrichtungshaus mit dem gesamten IKEA Sortiment – aber ohne traditionelles Möbellager. Mehr als 250 Mitarbeiter sorgen für kompetente Beratung und angenehme Atmosphäre. Daneben bietet das Haus auch Flächen, die für die Öffentlichkeit nutzbar sind. Und natürlich schwedische Köstlichkeiten, eine direkte Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und viel Grün an allen Fassadenteilen – samt einer lauschigen, zugänglichen Dachterrasse.

Mehr Platz an der Mariahilfer Straße

An der Mariahilferstraße entstehen durch die Zurücksetzung der Fassade im Erdgeschoßbereich eine Art Arkade und vor allem ein Gehsteig, der doppelt so breit ist wie bisher. Das erhöht die Sicherheit im Straßenbahn-Haltestellenbereich und macht das Flanieren angenehmer. Auch die Verbindung zur ÖBB Bahnhof City wird offener und einladender: Mit einer breiten Treppe, die zum Verweilen einlädt.

Aussichten vom Dach

Das Dach von IKEA am Westbahnhof soll zugänglich sein. Bäume und
Pflanzen, begrünte Pergolen und beschattete Flächen werden für eine angenehme
Atmosphäre sorgen und sind für unterschiedlichste Nutzungen geeignet. Die
Ideen des Planungsteams reichen von Liegen zum Sterneschauen, über ein Café
bis zu Kinderspielflächen oder kleinen Springbrunnen.

Service und Beratung

250 bis 300 MitarbeiterInnen werden bei IKEA am Westbahnhof im Dienst der Kunden stehen. Die Spezialisten sorgen nicht nur für das Ambiente, sondern helfen auch
beim Planen und Einkaufen.

Wann eröffnet IKEA am Westbahnhof?

Das steht noch nicht fest, aber voraussichtlich 2021. Im
Moment arbeiten wir noch an der Projektentwicklung und an den technischen Möglichkeiten, an Einreichplänen etc.

WIEN FREUT SICH AUF IKEA AM WESTBAHNHOF.

IKEA WIE NOCH NIE.

Wie geht´s jetzt weiter?

Wir sind mitten in der Planungsphase. Architekten, Bauingenieure und
Statiker tüfteln an den Plänen, gleichzeitig laufen statische
Untersuchungen, Probebohrungen, Genehmigungsverfahren etc.
Sobald es Neuigkeiten gibt, melden wir uns wieder. Versprochen.

In unserem Infocenter:
Mariahilferstraße 132, 1150 Wien
● am Montag, 26. März 2018, 17 bis 19 Uhr
● am Montag, 16. April 2018, 17 bis 19 Uhr
● am Montag, 30. April 2018, 17 bis 19 Uhr

Frag uns per E-Mail:
Selbstverständlich beantworten wir
projektbezogene Fragen auch schriftlich.
Einfach eine E-Mail schicken an:
IKEA.Austria@IKEA.com

Graue Linie