LILLA
Töpfchen, grün

Preis inkl. MwSt.*
3.99
Die Lieferoptionen findest du beim Bezahlvorgang
Siehe Optionen an der Kasse
Click & Collect -Informationen werden überprüft
Warenverfügbarkeit prüfen
LILLA Töpfchen, grün
LILLA Töpfchen, grün
LILLA Töpfchen, grün

Ein natürlicher erster Schritt, wenn das Kleine das Windelalter hinter sich lässt und lernt, aufs Töpfchen zu gehen. Durch die weichen Formen und runden Kanten sitzt sichs bequem und das Töpfchen bleibt am Platz.

*zzgl. Lieferkosten oder Click & Collect BereitstellungskostenWarenverfügbarkeit, Sortiment und Preise können in den Einrichtungshäusern variieren.Artikelnummer301.931.63

Produktinformationen & Textilangaben

Rutschfestes Material an der Unterkante hält das Töpfchen am Platz.

Hergestellt aus unbedenklichem Kunststoff, dem gleichen Material, das in Babyfläschchen, Wegwerfwindeln und Lunchboxen vorkommt.

Lässt sich leicht leeren und reinigen.

Empfohlen ab 24 Monaten.

Design

Monika Mulder

Artikelnummer301.931.63
  • Polypropylen, synthetischer Gummi

    Reinigung mit milder Seifenlauge.

  • Ohne BPA (Bisphenol A).

    IKEA hat den Einsatz von BPA (Bisphenol A) in Kunststoffprodukten des Kindersortiments (0-7 Jahre) und in Kunststoffprodukten, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen untersagt. Schon 2006 begann der schrittweise Ausstieg.

    IKEA hat strenge Vorgaben für den Einsatz von Phthalaten in allen Produkten. In unserem Kinder- und Jugendsortiment und in Kunststoffprodukten, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, sind Phthalate generell untersagt.

    Das Produkt kann dem Recycling oder der Energiegewinnung zugeführt werden.

Maße

Länge: 27 cm

Breite: 24 cm

Höhe: 18 cm

  • LILLA
    TöpfchenArtikelnummer301.931.63

    Breite: 23 cm

    Höhe: 18 cm

    Länge: 29 cm

    Gewicht: 0.27 kg

    Paket(e): 1

Bewertungen

4.3(12)
Prima für tolle ErfolgeIlonaHatten ihn schon bei den großen Kids, denn sie sitzen sehr gut darauf5
Top PreisSyo-BingGebrauchsfertig5
Ist superLelaineIst super5
fish68Sehr zu frieden mit dem Töpfchen5
Braucht man nichtAnonymer RezensentAbsolut nicht zu empfehlen1
Super BasictöpfchenAnonymer RezensentHält was es verspricht...4
SuperAnonymer RezensentPreis Leistung stimmt ! Unsere Tochter sitzt gut darauf.5
Anonymer Rezensentsehr zufrieden gerne weiterempfehlen5
Super TopfAnonymer RezensentWir haben einen teuren aber der hier war für den Garten. Jetzt ist er haupnutzungstopf. Richtige sitzhohe keine scharfen Kanten. Gutes ausschütten.4
Günstig und dient dem ZweckAnonymer RezensentWir haben das Töpfchen vor einiger Zeit gekauft und haben nichts daran auszusetzen. Guter Preis Und es dient dem Zweck.4
Das Produkt ist hilfreichAnonymer RezensentVor ein langer Zeit gekauft es wir jeden Tag gerne genutzt4
Toller TopfAnonymer RezensentEinfacher Topf der seinen Zweck erfüllt5
LILLA Töpfchen, grün

Kunststoff bei IKEA

Kunststoff ist und bleibt ein wichtiges Material, das wir in vielen IKEA Produkten verwenden. Weil es so vielseitig, leicht und robust ist, findet es sich in den unterschiedlichsten Formen wieder: von Folien und Lackierungen bis zu Schrauben und Dübeln. Dennoch müssen wir die Auswirkungen, die die Verwendung von Kunststoff auf unsere Umwelt haben kann, ernst nehmen. Um unseren Teil zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Kunststoffprodukten als Teil der Kreislaufwirtschaft beizutragen, arbeiten wir bei IKEA daran, neu hergestellten Kunststoff durch recycelte und/oder nachwachsende Materialien zu ersetzen.

Recycelter oder erneuerbarer Kunststoff zu 100 %

Kunststoff wird aus nicht erneuerbaren fossilen Rohstoffen hergestellt, meist Erdöl oder Erdgas. Da diese Rohstoffe nicht nachwachsen, werden ihre Vorräte immer weiter aufgebraucht. Unser Ziel ist es deshalb, bis 2030 keine neu hergestellten, sondern nur noch recycelte oder alternative Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen in unseren Produkten zu verwenden. Letztere lassen sich beispielsweise aus pflanzlichen Ölen, Maisstärke, Getreide und Zuckerrohr herstellen. Und konventionelle Kunststoffe wie PET-Flaschen lassen sich durch Recycling wiederverwerten, anstatt auf Mülldeponien zu landen. So sind wir von begrenzten fossilen Rohstoffen wie Erdöl weniger abhängig. Bislang bestehen 40 % unserer Kunststoffprodukte aus erneuerbaren oder recycelten Rohstoffen. Indem wir weitere Produkte aus solchen Materialien anbieten, möchten wir künftig 100 % erreichen und hoffen außerdem, dass viele Hersteller unserem Beispiel folgen.

Abschied vom Einwegkunststoff

Einwegprodukte aus Kunststoff belasten unsere Ökosysteme, wenn sie nicht bewusst entsorgt werden. Daher haben wir uns zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Kunststoff verpflichtet und verzichten seit 2020 in unseren Einrichtungshäusern schrittweise auf Einwegprodukte aus Kunststoff. Dazu gehören beispielsweise Teller, Becher und Trinkhalme, die wir in unseren Restaurants und Bistros anbieten und die wir durch Einwegprodukte aus 100 % erneuerbaren Quellen ersetzen.

PET und PP: die häufigsten Kunststoffarten

Polyethylenterephthalat (PET) and Polypropylen (PP) sind robuste, bruchfeste und hygienische Materialien. Sie sind außerdem wasserabweisend und resistent gegen verschiedene chemische Einwirkungen. Beide Kunststoffarten können recycelt werden und lassen sich so mehrfach verwenden. Weltweit wird am häufigsten PET recycelt. Da es als lebensmittelecht gilt, findet sich PET beispielsweise in Wasserflaschen, Lebensmittelverpackungen, Hygieneprodukten und medizinischen Produkten. Wir bei IKEA verwenden recyceltes PET besonders oft für Aufbewahrungsboxen, als Füllmaterial beispielsweise in Kissen oder als Folie an unseren Küchenfronten. Das recycelte PET für unsere Produkte stammt von Getränkeflaschen, die gesammelt, sortiert und aufbereitet wurden.

Sauber und sicher

Produktsicherheit ist uns besonders wichtig. Alle IKEA Produkte werden getestet und entsprechen in allen IKEA Ländern den strengsten Standards und gesetzlichen Regelungen. So können unsere Kundinnen und Kunden sicher sein, dass alles, was sie bei IKEA kaufen, sicher und gesundheitlich unbedenklich ist. Den Einsatz von Chemikalien und allen Substanzen, die den Menschen oder unserer Umwelt schaden können, möchten wir ganz oder so weit wie möglich vermeiden.

Gemeinsam können wir mehr erreichen

Bis wir unser Ziel erreicht haben und ausschließlich recycelte oder erneuerbare Kunststoffe verwenden, liegen noch einige Herausforderungen vor uns. Wir nehmen diese gern an und wollen weiterhin neue Lösungen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Kunststoff finden. Unsere Kundinnen und Kunden sollen zwischen vielen verschiedenen Produkten auswählen können, die aus nachhaltigeren Materialien bestehen und sich nach ihrer Verwendung recyceln lassen. Gemeinsam können wir viel bewirken!

Weitere Informationen Weniger anzeigen

Funktionen

Zeit für den Umstieg von Windel aufs Töpfchen?

Für das Kind ist es ein großes Ereignis, bei dem etwas Hilfe erforderlich ist. Das Töpfchen ins Bad zu stellen und so die Neugierde des Nachwuchses zu wecken, ist ein guter Anfang. Lass das Kleine ein paarmal ohne Windel probesitzen. In aller Ruhe und in seinem eigenen Rhythmus. Aufmunterung, Zuspruch und Lob machen das Töpfchentraining zu einem Erlebnis, das dem Kind Spaß machen kann. Viel Erfolg allen Beteiligten!