Weiter zum Inhalt

Entspannungsraum einrichten: 5 Ideen mit Chill-Faktor

Um runterzukommen und wirklich loszulassen, brauchst du einen kuscheligen Ort mit weichen Decken, bequemen Kissen und eventuell auch angenehmen Düften.

Eine der schönsten Dinge, die du dir gönnen kannst, ist dir Zeit zu nehmen und dich zu entspannen. Und genau dafür sind die weichen, kuscheligen Sofas von IKEA gedacht. Greif dir einfach deinen Favoriten, z. B.  STOCKHOLM 2017 in Blau, ergänze ein paar Accessoires und schon ist die Einsinken-und-wohlfühlen-Oase fertig.
Eine der schönsten Dinge, die du dir gönnen kannst, ist dir Zeit zu nehmen und dich zu entspannen. Und genau dafür sind die weichen, kuscheligen Sofas von IKEA gedacht. Greif dir einfach deinen Favoriten, z. B.  STOCKHOLM 2017 in Blau, ergänze ein paar Accessoires und schon ist die Einsinken-und-wohlfühlen-Oase fertig.

1. Die Mischung machts. Du kennst das Lieblingslied deines Nachbarn auswendig? Mit einer Mischung verschiedener Materialien kannst du Geräusche effektiv dämmen, sodass deiner Entspannung kein Sommerhit mehr im Wege steht. „Polstermöbel, Kissen und Teppiche stellen sich dem Geräuschpanorama unserer Umwelt unerschrocken entgegen und schenken dir Ruhe”, weiß Elin.

2. Zum entspannten Wohlfühlen gehören auch angenehme Düfte. Mit deinen Lieblingsblumen in einer Vase oder Duftkerzen auf einem Teller (diese hier haben übrigens eine Brenndauer von 30 Stunden) erreichst du schon sehr viel. „Egal, wer du bist: Ein bisschen von deinem Lieblingsduft verändert ganz viel am Ambiente”, vertraut Elin uns an.

3. Passende Farben. „Keine Angst vor außergewöhnlichen Einrichtungsgegenständen, wie z. B. einem handgewebten Teppich oder einem Kissenbezug in einer komplett anderen Farbe. Das passt, solange du dich ansonsten harmonisch in deiner Farbpalette bewegst.” Wir haben uns für eine Mischung aus blauen und Naturfarbtönen entschieden, ergänzt durch etwas Senfgelb und Metallakzente.

4. Verschiedene Lichtquellen machen einen Raum einladender. „Kerzen z. B. reduzieren Stress”, sagt Elin. „Da reichen schon ein paar Teelichter.” Du entspannst am besten beim Lesen? „Eine kuschelige Leseecke mit einer soliden Standleuchte als Lichtquelle ist ideal für literarische Ausflüge.”

5. Aufräumen und präsentieren. „Kleinigkeiten auszudünnen hilft enorm auf dem Weg zu mehr Ordnung. Und wenn du dich von dem Rest nicht trennen kann, bleibt der einfach sicher verstaut in einem Schrank, bis du wieder einmal umdekorierst”, sagt Elin. Ihr wichtigster Tipp in Sachen Präsentation lautet: „Passende Farben. Und dann ordnest du deine Dinge in einer A-Form an, die von etwas Größerem überragt wird.”

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Von

Inneneinrichterin: Elin Stierna
Fotografie: Kristian Krebs
Text: Anna Blom