ROCKÅN Bademantel grau 112 cm 380 g/m²
ROCKÅN Bademantel grau 112 cm 380 g/m²
ROCKÅN Bademantel grau 112 cm 380 g/m²

Perfekte für lange Faulenzervormittag daheim - mit beiderseits weichem Frottee, einstellbaren Gürtelschlaufen, praktischen Seitentaschen und Ärmeln, die viel Bewegungsfreiheit lassen.

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten bei Lieferung oder Servicekosten bei Click & Collect503.920.29

Produktdetails

Genieß ausgedehnte gemütliche Sonntagvormittage in deinem bequemen Bademantel. Durch die schräg eingesetzten Ärmel im Raglanschnitt hat man mehr Bewegungsfreiheit und nichts engt ein.Manche knoten den Gürtel des Bademantels unter dem Bauchansatz, andere weiter oben. Deshalb haben wir die Gürtelschlaufen flexibel entworfen. Ein kleines Detail, das den Bademantel funktioneller und bequemer macht.Innen wie außen weiches Baumwollfrottee. Perfekt, um sich nach dem Baden oder Duschen einzukuscheln und die wohltuende Wärme zu genießen. Man fühlt sich wohl - und sieht gut aus.Die Taschen sind seitlich angebracht, damit sie nicht auf dem Bauch landen, wenn der Bademantel zugebunden wird. Praktisch, wenn man die Hände wärmen oder Taschentuch, Telefon oder einen Stift für das Kreuzworträtsel einstecken möchte.Weichspüler vermindert die Saugfähigkeit.Designer

Paulin Machado

  • 100% Baumwolle
    Einlaufen: max. 6%.Buntwäsche, max. 60°C.Dunkle Farben separat waschen.Nicht mit Chlor bleichen.Trocknergeeignet bei Normaltemperatur (max. 80°C).Bügeln bei max. 150°C.Nicht chem. reinigen.
  • ROCKÅNBademantelArtikelnummer:503.920.29
    Breite: 26 cmHöhe: 10 cmLänge: 37 cmGewicht: 1.15 kgPaket(e): 1

Produktmaße

Länge: 
112 cm
Gewicht: 
380 g/m²

Produktbewertungen

3.7(12)
Bewertungen werden geladen
ROCKÅN Bademantel grau 112 cm 380 g/m²

Wie entwirft man ein Kleidungsstück, dass nicht nur dir, sondern auch all deinen NachbarInnen passen soll? Wir sehen verschieden aus, haben unterschiedliche Persönlichkeiten und jeder hat seinen eigenen Stil. Aber scheinbar haben wir mehr Gemeinsamkeiten als wir glauben. Diese Entdeckung machte Sara Onsmark, eine unserer Designerinnen bei der Arbeit mit dem ROCKÅN Bademantel.  Mehr Infos
Als gelernte Modedesignerin weiß Sara genau, wie schwer es ist, etwas zu entwerfen, das sich für nahezu alle Körpertypen eignet. Deshalb kam sie mit dem Entwicklungsteam auf die Idee, einfach die Angestellten beim Lieferanten um Hilfe zu bitten. So könnten sie herausfinden, wie die Bademäntel wirklich benutzt werden und hätten damit die Möglichkeit, ein Kleidungsstück zu gestalten, das für viele Formen und Größen geeignet ist. ”Die Produktionsstätte verwandelte sich in einen Laufsteg. Leicht errötend und kichernd gingen die Mannequins auf dem Gelände hin und her und probierten die Prototypen an. Einige teilten gern ihre Meinung mit, andere waren ein wenig schüchtern”, sagt Sara.

Nichts drunter? Völlig in Ordnung.

Eine der ersten Fragen, die sich für Sara und das Team stellte, war die nach dem Material. Es sollte etwas Schnelltrocknendes sein, das auch nicht zu teuer war. Die Models halfen bei der Eingrenzung. ”Einige murmelten 'eigentlich hat man ja nicht so viel an unter einem Badematel.' Das bedeutete, dass wir einen weichen Frotteestoff benutzen und schabende Säume vermeiden sollten. Wir brachten auch den Aufhänger nicht wie gewohnt innen im Kragen an, sondern außen, damit der Bademantel auch dann angenehm zu tragen ist, wenn man nackt darunter ist”, erzählt Sara.

Unterschiede inspirierten die Designer

Das Team machte eine interessante Entdeckung bei der Art, wie unterschiedlich Frauen und Männer ihren Bademantelgürtel binden. Die meisten Männer binden den Gürtel scheinbar unter dem Bauch - viele Frauen binden den Gürtel etwas höher, unter dem Busen. ”Wir sahen eine Öse aus dünnerem Material vor, die für beide Trageversionen des Gürtels geeignet ist. Durch dieses kleine, aber wichtige Detail wird der Bademantel noch funktioneller und er wirkt individuell.”

So wollen wirs haben

Ein anderes Aha-Erlebnis hatte das Designerteam im Hinblick auf die Hände der Leute. ”Wir stellten fest, dass einige nicht wussten, wohin mit ihren Händen, wenn der Bademantelgürtel gebunden ist und die Taschen vor dem Bauch landeten. Um hier eine bessere Lösung zu finden, setzten wir die Taschen weiter nach hinten und verlegten die Tascheneingriffe auf die Seiten”, berichtet Sara. Scheinbar sitzen wir auf auch eine besondere Weise, wenn wir einen Bademantel anhaben. Einige Modelle meinten 'Hoppla, ich sollte vielleicht besser die Beine kreuzen, damit ich nicht zu viel zeige'. Doch wir finden, jeder sollte sitzen können, wie er will, solange es bequem ist. Da ROCKÅN am Vorderteil breit überlappt und länger ist als übliche Bademäntel, lassen sich die Beine einfacher bedecken und man braucht sich über zu viel Freizügigkeit keine Gedanken zu machen”, enthüllt Sara.

Leute wie du und ich

Direkt beim Hersteller mit den Modellen zu arbeiten, hat nicht nur zu neuen Ideen geführt - es hat auch den Prozess beschleunigt. ”Wir stellten viele Fragen, bekamen aber auch direkte Antworten, da wir beobachten konnten, wie die Teilnehmer sich in ihren Bademänteln bewegten. Wenn wir so arbeiten - also mit mehreren Menschen und ihren verschiedenen Bedürfnissen - erhöht das unsere Chance, den Alltag der Leute wirklich zu verbessern; und wie im Fall von ROCKÅN einen Bademantel zu gestalten, in dem alle im Viertel sich wohl fühlen und gut aussehen”, lächelt Sara.
Weniger anzeigen

ROCKÅN
Bademantel, grauL/XL

24,99
ROCKÅN Bademantel grau 112 cm 380 g/m²
ROCKÅN Bademantel weiß 112 cm 380 g/m²
Lieferung möglich
Lagerstand wird geprüft...
Du hast 365 Tage Zeit, um deine Meinung zu ändern.
ROCKÅN Bademantel grau 112 cm 380 g/m²

ROCKÅN

24,99