Zur Hauptseite wechseln

Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz

Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz
PressemitteilungenGleichheit28. September 2015Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2023
> IKEA Schweiz erhielt als erstes Unternehmen weltweit die höchste Zertifizierungsstufe des EDGE-Systems: «Lead».

EDGE (Economic Dividends for Gender Equality), das weltweit führende Zertifizierungssystem für Geschlechtergerechtigkeit, hat die Richtlinien, Praktiken und Zahlen von IKEA Schweiz in fünf unterschiedlichen Bereichen geprüft: Lohngleichheit, Gleichberechtigung bei Rekrutierung und Beförderung, Entwicklung und Förderung von weiblichen Führungskräften, Flexibilität der Arbeitszeiten und Unternehmenskultur. Daraufhin erhielt IKEA Schweiz als erstes Unternehmen weltweit die höchste Zertifizierungsstufe des EDGE-Systems: «Lead».

IKEA möchte einen besseren Alltag für eine Vielzahl von Menschen schaffen – dies schliesst die Mitarbeitenden des Unternehmens auf der ganzen Welt ein. IKEA Schweiz engagiert sich bei ihren 3000 Mitarbeitenden seit Jahren für Geschlechtergerechtigkeit.


Die EDGE-Zertifizierung ermöglicht uns, zu prüfen, wir ob unseren Anspruch bezüglich Gleichbehandlung von Männern und Frauen bei IKEA tatsächlich erfüllen.

Mit dem Erreichen der höchsten Zertifizierungsstufe stärken wir die Struktur und die Kultur des Unternehmens, die wesentlich sind dafür, Lohnunterschieden, der Unterrepräsentation von Frauen in Führungspositionen und unterschiedlichen Karrierelaufbahnen von Frauen vorzubeugen.

Simona ScarpaleggiaCEO bei IKEA Schweiz


Bisher wurden respektive werden über 100 Unternehmen aus 31 Ländern für die erste oder zweite Stufe des EDGE-Systems zertifiziert.

1004 Mitarbeitende befragt

Die EDGE-Beurteilung beruht auf Unternehmensstatistiken, der Befragung von über 1000 Mitarbeitenden und ausführlichen Gesprächen mit den HR-Fachleuten von IKEA Schweiz. Die Analyse der Gehälter hat gezeigt, dass IKEA ein statistisch unerhebliches ungeklärtes geschlechtsspezifisches Lohngefälle aufweist. 

Über die EDGE-Zertifizierung

EDGE ist ein weltweit führendes globales Zertifizierungssystem für die Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz. Die EDGE-Bewertungsmethodik wurde von der EDGE Certified Foundation entwickelt und ging 2011 im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos an den Start. Die EDGE-Zertifizierung wurde entwickelt, um Unternehmen beim Schaffen einer optimalen Arbeitsumgebung für Frauen und Männer zu unterstützen und gleichzeitig einen Nutzen daraus zu ziehen. EDGE steht für «Economic Dividends for Gender Equality» (etwa: wirtschaftlicher Gewinn durch die Gleichstellung der Geschlechter) und zeichnet sich aus durch seine Strenge und den Fokus auf die Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit. Die Methodik setzt auf einen eher geschäftsorientierten als theoretischen Ansatz und bezieht Leistungsvergleiche, Kennzahlen und Rechenschaftspflichten ein. Sie bewertet Richtlinien, Praktiken und Zahlen fünf unterschiedlicher Analysebereiche: die Lohngleichheit, die Gleichberechtigung bei Rekrutierung und Beförderung, die Entwicklung und Förderung von weiblichen Führungskräften, die Flexibilität der Arbeitszeiten und die Unternehmenskultur. Die EDGE-Zertifizierung hat aus aller Welt Zustimmung von Führungskräften aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft erhalten.