Zur Hauptseite wechseln

Organisation für deinen Schreibtisch

Dein Schreibtisch braucht eine Frischzellenkur? Ob nun fürs neue Schuljahr oder einfach nur, um unangenehmen Gewohnheiten entgegenzuwirken: Schau dir einfach mal unsere Schreibtischideen an. Boxen, Magnete und Fächer helfen dir, deinen Schreibtisch neu zu entdecken und deinen Kopf frei zu machen für die Arbeit, die vor dir liegt.

Ein weisser Schreibtisch, schön aufgeräumt mit Briefablage, Tabletts, Boxen für Aufbewahrung und Kabelmanagement
Ein weisser Schreibtisch, schön aufgeräumt mit Briefablage, Tabletts, Boxen für Aufbewahrung und Kabelmanagement

1. Maximiere den Platz. Nutze Aufsätze oder Schreibtischregale, um Dinge zu zeigen und aufzubewahren und um die Arbeitsfläche frei zu bekommen. Wenn in den Beinen des Tisches Platz ist, nutze auch diesen. Mische stapelbare, transparente Boxen mit Deckeln für Kleinigkeiten und grössere, stabile Papierkästen für grössere Dinge. Dieser Kindertisch hier lässt sich übrigens bis auf Erwachsenengrösse erhöhen.

2. Wichtiges getrennt aufbewahren. Mit einem Einsatz in deiner Schreibtischschublade kannst du deine Utensilien einfach besser organisieren. Eine Magnetleiste mit Behältern schafft ein Zuhause für deine Ladegeräte und Kopfhörer. Und ein selbst gemachter Kalender an der Wand mit Tafelfarbe hält dir dein Ziel immer vor Augen.

3. Übertreib es einfach mal. Wenn du rund um den Schreibtisch Regale anbringst, schaffst du Platz für alles. Hier lässt sich sogar in den Tischbeinen etwas unterbringen. In Boxen in kräftigen Farben verschwinden Dinge, die nicht direkt sichtbar sein sollen: Glasvasen und Dosen zeigen hingegen, was schön und dekorativ ist. Noch ein paar Accessoires hinzu, z. B. eine Briefablage, und schon hast du auch Platz für Papiere und dein Tablet.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Inneneinrichterin: Carine de Mol
Fotografie: Daniel Wester
Text: Marissa Frayer