Auffrischungen fürs Zuhause ganz einfach selbst gemacht

Einrichtungsgegenstände einer Küche, unter anderem ein Schneidebrett, das in eine Schreibtafel verwandelt wurde.

Auffrischungen fürs Zuhause ganz einfach selbst gemacht

Du möchtest einen neuen Look, ohne dafür viel Geld ausgeben zu müssen? Dann sind die Ideen von Einrichtungsbloggerin Anikó ganz sicher was für dich. Sie liebt es nämlich, die Dinge, die sie bereits hat, zu verändern. „Etwas, was dich zum Lächeln bringt und dein Zuhause auffrischt, muss keine große Sache sein“, sagt sie. „Einen alten Gegenstand neu zu streichen oder zu bekleben, sorgt kostengünstig und schnell für frischen Wind.“ Sie teilt hier ihre cleveren Ideen mit uns, vom Schneidebrett, das zur Nachrichtentafel wird bis hin zu einem selbst gebastelten Tisch.

Einfache Töpfe neu gestaltet!

Bemal doch deine Töpfe!

Man nehme einen einfachen Topf, etwas Farbe oder einen Stift für die Nachrichten. „Diese Pflanze lebt auf unserer Küchenfensterbank und ist eines der ersten Dinge, die man sieht, wenn man den Raum betritt. Es ist einfach schön, auf den ersten Blick etwas Lustiges zu sehen – und Freunde zum Lachen zu bringen.“

Küchenwaren mit Aufklebern beleben.

Küchenutensilien mit Aufklebern auffrischen

Mit Aufklebern kannst du leicht dein eigenes Muster gestalten. „Oft reicht schon ein einfaches Muster auf einem alten Gegenstand und er wirkt gleich ganz anders“, weiß Anikó. Der unschlagbare Vorteil: Wenn dir ein neues Design nicht gefällt, entfernst du den Aufkleber einfach und fängst von vorne an!

Anikó verwendete einen Baumstamm, um sich einen Ablagetisch zu gestalten.

Vom Baumstamm zum Tisch

Alte Materialien lassen sich häufig in wunderbare neue Gegenstände verwandeln. „Ich sah neulich diese tolle Idee, aus einem Baumstamm einen Ablagetisch zu machen und wollte es gleich selbst versuchen. Also besorgte ich mir bei einer Sägemühle Holzabfälle, bemalte den Stamm, den ich dort fand und schraubte Rollen darunter. Das war einfach, erschwinglich und sehr nützlich.“

Ein Foto von Anikó.

„Kleine selbst gemachte Ideen machen mich froh. Ich denk gar nicht erst zu viel darüber nach. Sobald ich Lust auf etwas habe, mache ich es einfach!“

Anikó, Einrichtungsbloggerin, Ungarn

Von

Fotografie: Dan Duchars
Styling: Sam Grigg
Anikó kannst du folgen auf merciancsadekor.cafeblog.hu