Zurück zur Startseite

IKEA Ratgeber Solarlampen

Wie du die saubere, umweltfreundliche Energie der Sonne für die Beleuchtung bei dir zu Hause nutzen kannst, erfährst du in diesem IKEA Ratgeber rund ums Thema Solarlampen. Wir zeigen dir, warum Solarlampen eine gute Alternative zu klassischer Beleuchtung sind. Weisst du, was genau Solarlampen sind? Nun, man könnte es so formulieren: Solarlampen sind Lampen, die keine Steckdose benötigen, bzw. die ihre Steckdose immer dabei haben. Nämlich in Form von Solarzellen, die Sonnenlicht direkt in elektrische Energie umwandeln. Dieser Prozess wird Photovoltaik genannt. Solarlampen sind dekorativ, smart, kostengünstig, sie sind sehr flexibel und benötigen kein Kabel. Willkommen in der Welt der modernen Beleuchtung.
IKEA Ratgeber Solarlampen & Solarleuchten
Lass dich auch von unseren IKEA Ideen für Garten und Balkon inspirieren!

Wie funktionieren Solarlampen?

Sonnenlicht (oder genauer: Strahlungsenergie) trifft auf die Solarzellen (die in Solarmodulen reihengeschaltet werden). Dort werden durch diese Energie Ladungsträger erzeugt und diese wiederum in elektrischen Strom umgewandelt. Ein Solarmodul ist also eines der kleinsten und saubersten Kraftwerke der Welt. Es produziert kostenlos Energie – die wir nutzen, um damit Solarlampen und ihre Akkus mit Strom zu versorgen. Dazu stellst oder hängst du deine Solarlampen so auf, dass sie dem Sonnenlicht optimal ausgesetzt sind. Die integrierten Akkus werden dann kostenlos und umweltschonend mit Energie aufgeladen. An der Sonne lädt sich der Akku natürlich schneller auf. Doch auch bei bewölktem Himmel laden sich Solarlampen auf. Und so einfach funktioniert es: Du stellst deine Solarlampe – völlig unabhängig von Steckdose und Kabel – im Garten, auf dem Balkon, der Terrasse oder in den eigenen vier Wänden auf. Und freust dich am stimmungsvollen Licht, das auch noch Energie spart.

Welche Arten von Solarlampen gibt es?

Das IKEA Sortiment an Solarlampen ist riesig! Schmücke mit Solar-Hängeleuchten und Solar-Lichterketten Büsche, Bäume und Gartenzaun. Bringe Solar-Wandleuchten und Solarlaternen an Balkon oder Terrasse an und geniesse die längsten Sommernächte! Solarkugeln kannst du für eine herrliche Optik überall im Freien verteilen oder als gewitzte Deko-Elemente auch indoor einsetzen. Mit Solar-Wegbeleuchtung weist du Gästen den Weg zur Gartenparty oder zauberst dir selbst ein Lächeln auf die Lippen, wenn du abends nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommst. Solarlampen mit Bewegungsmelder sind noch sparsamer und schenken wirklich nur dann Licht, wenn es benötigt wird. Und mit Solar-Tischleuchten schliesslich sorgst du auf dem Garten-, Ess- oder Wohnzimmertisch für heimelige Beleuchtung – ganz ohne unschöne Kabel und Abhängigkeit von einer vorhandenen Steckdose! Kurz: Mit unseren Solarleuchten schenkst du dir Freiheit in Sachen Beleuchtung. Alles leuchtet – wo und wie du es willst! So wie es sein soll.
Solarlampen-Arten

Solarlampen für den Garten

Die Vorteile von Solarlampen liegen auf der Hand: Da sie keine Steckdose benötigen, weil sie ihre Energie direkt aus dem Sonnenlicht ziehen, kannst du mit IKEA Solarlampen deinen schönen Garten ganz ohne Kabelwirrwarr geniessen. Ausserdem haben Solarlampen keinerlei Auswirkungen auf deine Energiekosten. Sonnenlicht ist frei verfügbar. Es lädt die Akkus deiner Solarlampen auf. Du schaffst Licht – ganz autark, wo immer und wie lange du willst, kostenlos. Solarlicht im Garten verzaubert die schönsten Abende des Jahres: Am Gartentisch, bei der Grillparty, bis spät in die Nacht, mit Freunden und bei richtig guten Gesprächen. Mit der richtigen Gartenbeleuchtung kannst du sogar Feriengefühle aufflammen lassen. Nicht nur wegen der schönen Stimmung, sondern auch weil du dich bei den eigentlichen Leuchtmitteln entspannen kannst: IKEA setzt bewusst auf LED-Leuchten. Diese halten im Vergleich zu herkömmlichen Birnen viel länger und ermöglichen aussergewöhnliche Designs bei unserer Gartenbeleuchtung, die mit gewöhnlichen Leuchtmitteln nicht möglich wären. Wieso also nicht mit LED-Gartenleuchten und LED-Kugeln einen schönen Schein auf deiner Grünfläche schaffen und das gemütliche Licht von der Sonne auch nach Sonnenuntergang geniessen.
Solarlampen für den Garten

Solarlampen für den Balkon

Hast auch du Lust, deinen Balkon in der warmen Jahreszeit zum zweiten Wohnzimmer zu machen? Mit schönen Balkonmöbeln, stilvoller Deko und stimmungsvollem Licht ist es ganz einfach. Lass dich im IKEA Einrichtungshaus inspirieren. Je nach Grösse deines Balkons kannst du einen wetterfesten oder klappbaren Tisch und gemütliche Stühle oder Liegen aufstellen. Ein paar Pflanzen aus unserer IKEA Gartenabteilung und die passende Beleuchtung sorgen im Nu für Ambiance. Ein Tipp: Gerade weil auf dem Balkon Steckdosen rar sind und ein Kabelsalat unschön ist, sind Solarleuchten für den Balkon eine attraktive Lösung. Unsere stilvollen Tischleuchten, eleganten Solar-Hängeleuchten und -Wandleuchten oder modernen Solar-Kugelleuchten sind ideale Lichtspender, die nur ein bisschen Sonnenlicht brauchen, um deinen Balkon für lange Zeit energie- und kostensparend auszuleuchten. Ganz ohne Steckdose und ohne störende Kabel kannst du auf deinem Balkon Lichtakzente setzen – so magisch oder romantisch wie es dir gefällt.
Solarbeleuchtung für den Balkon

Vorteile von Solarlampen:

Hier verraten wir dir ein paar gute Gründe für unsere Solarlampen: Beim Thema Licht geht es natürlich um die Energieeffizienz. IKEA Solarlampen sind sehr energieeffizient. Du wirst damit Energie sparen können. Das ist gut für die Umwelt und ebenso für dein Portemonnaie. Die Kombination aus Akku und Solarmodul sorgt für fast endlose, saubere Energie – und das vollkommen kostenlos. Du brauchst nur deine Solarlampen ins Sonnenlicht zu stellen (wobei die Solarmodule auch bei bewölktem Himmel immer noch ihre Arbeit tun) und versorgst sie so mit Strom. Sind die Akkus voll aufgeladen, leuchten deine Solarlampen in der Regel bis zu 12 Stunden. Unsere Solarlampen sind dank LED-Einsatz nämlich auch Energiesparlampen. LED-Leuchtmittel verbrauchen bis zu 85 Prozent weniger Energie als herkömmliche Birnen. Und halten dabei bis zu 25 mal länger (oder, falls du eine konkrete Zahl willst: bis zu 20.000 Stunden). Auch diese Vorteile von Solarlampen sind einfach einleuchtend: Solarlampen brauchen keine Steckdosen und Kabel. Du stellst sie dort auf, wo du Licht haben willst. Etwas Sonnenlicht vorausgesetzt, schaffst du so nachhaltige Lichtquellen. Und weil Solarlampen so frei einsetzbar sind, kannst du sie auch dort nutzen, wo du auf den unschönen Kabelsalat von herkömmlichen Lampen und Leuchten gerne verzichten möchtest (Stichwort Solar-Lichterketten). Auch überzeugend: Unsere Solarlampen mit ihren stilvollen und klassischen Designs in unterschiedlichen Farben und Grössen sind schöne Hingucker – auch dann, wenn das Licht aus ist.

Die richtigen Akkus und Batterien für Solarlampen

Deine Solar-Aussenleuchten brauchen Strom. Diesen erhalten sie durch das Sonnenlicht. Damit diese Solarenergie auch optimal gespeichert werden kann, solltest du beim Akku auf Qualität setzen. Woran erkennst du aber einen guten Akku für deine Solarlampen? Stichwort Nummer eins: Ladezyklen. Gute Akkus sollten möglichst oft geladen werden können. Du kannst die Lebensdauer deines Akkus erhöhen, wenn du darauf achtest, dass er sich nie vollständig entleert. Stichwort Nummer zwei: Verarbeitung. Gerade beim Ausseneinsatz ist es wichtig, dass der Akku optimal verarbeitet ist, damit der Energiespeicher und –spender möglichst lange im Einsatz bleibt. Übrigens, bei IKEA bekommst du die passenden Akkus für deine Solarlampen. Hochwertig verarbeitet, langlebig, zum günstigen Preis. Und falls du mal schnell an Licht kommen musst, haben wir auch die passenden Batterien für deine Solarlampen. Nichts schlägt die Kombination aus Akku und Sonnenlicht. Aber gerade, wenn es mal weniger Sonnenlicht hat, kannst du Energienotstände mit Batterien gut kurzfristig überbrücken.
Akkus & Batterien für Solarlampen

Solarlampen kaufen: Worauf du achten solltest

Licht ist nicht gleich Licht. So gibt es warmes und kaltweisses Licht etwa, oder gemütlicheres und gleissenderes Licht. Es lohnt sich also, beim Kauf deiner Solarlampen auf einiges zu achten: Die Stichwörter sind Leuchtkraft, Leuchtfarben und Leuchtdauer. Leuchtkraft wird dann wichtig, wenn du mit deinen Solarlampen düstere Ecken in deinem Garten oder auf dem Balkon und der Terrasse ausleuchten willst. Das Zauberwort heisst hier «Lumen». Dieser Wert sollte umso höher sein, je mehr Leuchtkraft du benötigst. Zur Leuchtfarbe: Niemand möchte beim gemütlichen Abend an der frischen Luft in gleissend kaltem Licht sitzen. Hier ist die Lichttemperatur entscheidend. Nimmst du Leuchtmittel, die warmes Licht spenden, leuchten deine Solarlampen stimmiger, angenehmer. Die Leuchtdauer schliesslich erklärt sich von selbst. Denn es wäre doch schade, wenn die Solarlampe mitten im stimmigen Gartenfest den Geist aufgibt. Bei IKEA bist du diesbezüglich auf der sicheren Seite: Voll aufgeladen, leuchten unsere Solarlampen bis zu 12 Stunden. Es lohnt sich übrigens auch, auf die Verarbeitung des Gehäuses zu achten. Es sollte wasserdicht und robust verarbeitet sein. Idealerweise ist zudem das Solarmodul gut erreichbar, damit du es bei Bedarf leicht reinigen kannst. So, nun liegt es an dir, die passende Solarlampe auszuwählen. Es gibt Designs für jeden Geschmack. Wähle die Beleuchtung, die dein Zuhause strahlend in Szene setzt.

Wartung & Pflege von Solarlampen

Gerade wenn du deine Solarlampen outdoor einsetzt, sind Wartung und Pflege das A und O. Mit diesen Tipps hast du ganz lange etwas von deinen IKEA Solarlampen: Denke daran, Akkus oder Batterien regelmässig zu überprüfen. Solarlampen stehen in der Regel draussen – und sind so dem Wetter ausgesetzt. Gelangt Feuchtigkeit an den Akku, kann das zu mangelhafter Energiespeicherung oder sogar einem Totalausfall sorgen. Tatsächlich gilt: Will die Solarlampe nicht mehr strahlen, ist meist der Akku erschöpft. Selbst der beste Akku hat irgendwann zu viele Ladezyklen hinter sich und muss ausgetauscht werden. Was dem Akku gut tut: Lade ihn vor der ersten Benutzung vollständig auf und sorge dafür, dass er auch in sonnenarmen Monaten immer wieder aufgeladen wird (zum Beispiel an einer IKEA Akkuladestation). Das Solarmodul solltest du reinigen, wenn es verschmutzt ist. Sonst kann es zu Kapazitätsverlust kommen. Dazu kannst du das Modul ganz einfach mit einem weichen Tuch und etwas Glasreiniger sauber machen. Solarlampen sind robust und durchaus standhaft, heftigen Stössen sollten sie dennoch nicht ausgesetzt sein. Besser du holst sie also aus der Schussbahn, wenn das nächste Fussballspiel im Garten steigen soll.

Wo und wie entsorge ich Solarleuchten?

Bestimmt wirst du an deinen Solarleuchten ganz lange helle Freude haben. Solltest du sie dennoch entsorgen müssen oder wollen, gilt: Solarzellen und Leuchtmittel gehören nicht in den Hausmüll. Sie werden dem Recycling zugeführt. Sowohl in Leuchtmitteln als auch in Solarzellen sind wertvolle Materialien wie auch mögliche Schadstoffe verarbeitet. Informiere dich am besten bei deinen örtlichen Behörden, wie und wo du deine Solarleuchten umweltschonend und einwandfrei entsorgen kannst. Zumindest bei den Leuchtmitteln können auch wir dir helfen: Bringe deine LED-Leuchtmittel einfach bei einem unserer IKEA Einrichtungshäuser vorbei. Hier kannst du sie in speziellen Behältern kostenlos entsorgen.

Dein eigener Solarstrom mit SOLSTRÅLE Solaranlagen

Wusstest du, dass du mit einer Solaranlage unseres Partners Helion Solar deinen eigenen, günstigen Solarstrom produzieren kannst? Informiere dich hier bequem online!
Solarstrom mit SOLSTRÅLE Solaranlagen produzieren