Zu Hauptinhalt springen
Menü

Null Abfall sorgt für bessere Aussichten für unsere Zukunft

Die Welt um uns herum bewegt sich schnell. Das gilt auch für uns. Wir ändern unser Zuhause öfter als zuvor, erwerben neue Dinge und trennen uns von alten viel schneller als früher. Ein Sofa ist auf einmal zu klein oder uns gefällt sein Stil nicht mehr. Wir lassen das Licht an, selbst wenn wir nicht zu Hause sind.

Jeden Tag füllen wir unsere Abfalleimer mit kleinen und großen Dingen. Wir nutzen – und verschwenden – mehr Energie und Ressourcen als jemals zuvor. Das sind keine guten Nachrichten für den Planeten.  

Doch was wäre, wenn wir alle gemeinsam versuchen würden, das zu ändern? Wir bei IKEA arbeiten hart daran, unseren Teil zu leisten, und wir möchten dir dabei helfen, es uns nachzutun. Wir sehen Abfall als etwas Wertvolles an. Es ist Teil unserer DNA, die Ressourcen verantwortungsbewusst zu nutzen, aus weniger mehr zu machen und unsere Logistik zu optimieren. Denn uns ist klar, dass wir, wenn wir weniger Abfall produzieren, den kommenden Generationen einen saubereren, intakteren Planeten überlassen können.

Ein Abfallbild aus verschiedenen zusammengepressten Kartons
Ein Abfallbild aus verschiedenen zusammengepressten Kartons

70% der Füllung der IKEA GLANSVIDE Decke wird aus recycelten PET-Kunststoffflaschen gewonnen.

Wir müssen unsere Arbeitsweisen überdenken

Wir machen uns viele Gedanken darüber, wie wir arbeiten, welche Materialien wir auswählen, wie wir etwas entwerfen, produzieren, transportieren und verkaufen und was geschieht, wenn unsere Produkte das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht haben.

Wir suchen immer nach neuen Möglichkeiten, erneuerbare und recycelte Ressourcen als Materialien einzusetzen, überarbeiten die Produktion bereits vorhandener Produkte, um sie nachhaltiger zu machen, und versuchen, Produkte herzustellen, die von unseren Kunden wiederverwendet, repariert, neu zusammengesetzt und recycelt werden können. Darüber hinaus versuchen wir immer, so wenig Energie wie möglich bei unseren Tätigkeiten zu verbrauchen.

TÅNUM ist ein Teppich, der aus Stoffresten aus unserer Bettwäscheproduktion hergestellt wird.

Schon gewusst? Es ist unser Ziel, bis 2020 alle unsere wichtigsten Materialien aus nachhaltigeren Quellen zu beziehen. Für Baumwolle ist uns dies bereits 2015 gelungen.

Neues aus etwas, das bereits vorhanden ist

Hast du je versucht, etwas Neues aus Dingen zu schaffen, die du bereits zu Hause hast? Das versuchen wir, wenn wir ein neues Produkt entwickeln. Wir suchen nach nachhaltigen Möglichkeiten, bei denen wir Reste aus anderen Produktionen oder recycelte Materialien verwenden. Das ist ein hochaktuelles Thema in unserem Designprozess. So kannst du Produkte erwerben, die zu 100% aus überschüssigen oder recycelten Materialien entstanden sind.

Neu entwickeln, neu zusammenstellen, neu montieren

Es gibt viele Möglichkeiten, wie wir zusammenarbeiten können, um Abfall zu reduzieren. Eine Möglichkeit ist, Produkte zu entwerfen, die jederzeit aufgefrischt werden können, wenn dir danach ist. Für viele unserer Sofas, wie z. B. KLIPPAN, gibt es zusätzliche Bezüge, damit du kein komplett neues Sofa kaufen musst, wenn dir das Muster nicht mehr gefällt oder ein großer Fleck einfach nicht mehr verschwinden will. Dann tauschst du einfach den Bezug aus. So produzierst du weniger sperrigen Abfall und bekommst trotzdem einen ganz neuen Look.

Einige Sofas, wie z. B. VIMLE, bieten sogar noch mehr: Bei ihnen kann man nicht nur den Bezug austauschen, ihre einzelne Elemente lassen sich auch jederzeit neu zusammenstellen und ergänzen. 

Das Gleiche gilt für viele unserer Wandaufbewahrungssysteme und Kleiderschränke. Du erwirbst eine Kombination und ergänzt oder entfernst Elemente, um eine neue zu erstellen.


Energie sparen für eine bessere Zukunft

Bei Abfall reden wir nicht nur von Ressourcen, sondern auch von Energie. Der IKEA Konzern möchte für Mensch und Umwelt etwas Positives bewirken. Aus diesem Grund werden wir bis 2020 so viel erneuerbare Energie durch Wind- und Sonnenenergie erzeugen, wie wir verbrauchen. Außerdem sorgen wir dafür, dass unsere Gebäude energieeffizienter werden, damit wir weniger Energie benötigen, um sie zu betreiben.

    Doch das ist noch nicht alles. Heutzutage werden mehr als 50% unserer Produkte direkt von den Lieferanten an unsere Einrichtungshäuser geliefert. Das senkt die Preise und außerdem kommen weniger Fahrzeuge zum Einsatz. Darüber hinaus wird die Verpackung unserer Produkte so kompakt wie möglich entworfen, um unsere Paletten effizient zu beladen. Viele unsere Produkte bieten wir in flachen Paketen an: Diese lassen sich leicht von unseren Kunden, aber auch von den Speditionen transportieren. Du profitierst von niedrigeren Preisen und in manchen Fällen auch von einem geringeren Gewicht und einer einfacheren Montage. Der Planet profitiert von niedrigeren CO2-Emissionen.


    Mehr zum Thema Nachhaltigkeit