Zur Hauptseite wechseln

Gemütlich durch den Winter

(17.11.2021) Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kälter und in unserem Zuhause zieht mit der kalten Jahreszeit die Gemütlichkeit ein. Lichterketten, (Duft-)Kerzen und kuschelige Decken haben jetzt vielerorts wieder Hochsaison, so auch in meiner Wohnung. Für den Herbst und Winter zu dekorieren, macht mir jedes Jahr aufs Neue besonders viel Spaß und stimmt mich dabei wunderbar auf die kommenden Feiertage ein.

Nach all den Herausforderungen und der leider notwendigen Distanz in den vergangenen Monaten sehnen wir uns nun nach Entspannung und Gemeinschaft in einem warmen Zuhause. Gerade wenn die Temperaturen außerhalb unserer vier Wände sinken, ist der Moment gekommen, Gemütlichkeit, winterliche Stimmung und eine behagliche Atmosphäre in unserem Zuhause zu schaffen. Kalte Tage im Winter bringen viele schöne Aktivitäten mit sich – und auch in diesem Jahr ist wieder Zeit für gemeinsames Kochen, gemütliche Adventssonntage, Back-Sessions mit den Kindern und Freunden, Spieleabende und fleißiges Geschenkebasteln. Genauso freuen wir uns auch auf Erholung und wohlverdiente „Me-Time“. Der Schauplatz für all die schönen Momente ist unser Zuhause: Zeit also, unsere vier Wände für die Wintertage fit zu machen und Gemütlichkeit einziehen zu lassen!

Textilien: Ein kuscheliger „Game-Changer“ im Winter

Den ultimativen Wohlfühlfaktor schaffen wir im Wohn- und Schlafbereich mit dekorativen, flauschigen Kissen und weichen, wärmenden Decken. Schöne Plaids in winterlichen Farben, ganz schlicht oder auch in besonderen skandinavischen Designs, verwandeln die Couch in der kalten Jahreszeit in eine kuschelige Oase und machen auch als Tagesdecke auf dem Bett einen tollen Eindruck. Besonders, wenn die Decke aus verschiedenen Materialien und Texturen besteht, sorgt sie für ein optisches Highlight. Durch das Spiel mit unterschiedlichen Stoffen, Farben und Mustern lässt sich im Handumdrehen und ohne großen Aufwand die Wirkung des Sofas verändern. Besonders harmonisch und gemütlich wirkt der Wohnbereich, wenn wir ihn farblich an den Herbst und Winter anpassen. Dunkle Farben sowie natürliche, rostige und erdige Töne erzeugen Stimmung und holen im Winter Wärme in die Wohnung.

    Wer es besonders sicher mag, setzt auf LED-Leuchten.
    Mit Licht holt ihr euch Wärme und Helligkeit in euer Zuhause.
    Lichterketten sind vielfältig einsetzbar – lasst eurer Kreativität freien Lauf!
    Im Winter wird das Sofa zu einem echten Abenteuerspielplatz!

    Besonders im Winter – die Beleuchtung macht‘s!

    Insbesondere in der dunklen Jahreszeit spielt eine atmosphärische Beleuchtung eine große Rolle – so schaffen wir ein Gefühl von Wohnlichkeit und Behaglichkeit in den Innenräumen, während wir die Minusgrade draußen nur erahnen können. Wunderbar eignen sich dafür dimmbare Leuchten, die sich fließend den verschiedenen Nutzungsszenarien des Wohnzimmers anpassen. Zusätzlich zu Kerzen und Teelichtern kreieren Tischleuchten besondere Stimmung. So kann man auf spielerische Art und Weise verschiedene Bereiche des Raumes in Szene setzen. Besonders beliebt bei vielen Deko-Fans (und bei mir) sind Lichterketten, die im Herbst und Winter für eine warme, verträumte Atmosphäre sorgen können. Dabei müssen diese nicht immer nur am Fenster oder Balkon angebracht werden, sondern sind auch ein toller Hingucker am Bettrahmen oder an Zimmerpflanzen – es muss schließlich nicht immer der Weihnachtsbaum sein, der dekoriert wird.

    Wer auf besonders sichere Art und Weise Helligkeit und Wärme in die vier Wände bringen will, nutzt LED-Blockkerzen, LED-Lichterketten oder LED-Teelichter. Insbesondere in Kombination mit Vasen oder Glasglocken entstehen schöne Arrangements, die überall für ein gemütliches Flair sorgen und sich flexibel nach Jahreszeit und persönlichem Geschmack gestalten lassen. Dabei lassen sich auch Dekorationselemente aus verschiedenen natürlichen Materialien und Fundstücke vom letzten Herbstspaziergang sehr schön einbauen. Sie sind auch eine tolle Ergänzung für jede Tisch- oder Fensterdekoration.

    Mein Lieblingsplatz für alles und noch mehr im Winter: Das Sofa

    Die Couch ist häufig das zentrale Möbelstück im Wohnzimmer oder gar in der gesamten Wohnung. Umso bedeutender ist es, mit dem Sofa einen Ort der Gemütlichkeit und des behaglichen Beisammenseins zu schaffen. Hier verbringen wir viele entspannte Stunden: Hin und wieder genießen wir alleine etwas Ruhe, genießen im Winter aber auch viel „Quality-Time“ mit Familie und Freunden auf unserem liebsten Sitzmöbel. Ideal dafür sind Sofas, die angenehm weiche Stoffe haben, flexibel sind und uns mit ihren tiefen Sitzflächen und weichen Polstern und Lehnen „in den Arm nehmen“.

    Nichts ist entspannender, als mit einem guten Buch und einem leckeren warmen Tee im Sofa oder Sessel zu versinken und dem Prasseln des Regens zu lauschen. Das Sofa ist auch der ideale Platz für eine schöne Vorlesestunde und gleichzeitig die perfekte Basis für unsere Kleinsten, um eine Höhle aus Decken und Kissen zu bauen. Das Wohnzimmer ist in den Wintermonaten also nicht nur unser Ruhebereich, sondern auch der ideale Ort, um unserer Vorstellungskraft und Kreativität freien Lauf zu lassen, uns an warme Plätze zu träumen oder die Weihnachtswerkstatt für Geschenke und andere Basteleien in Angriff zu nehmen.

    Süße Vorfreude in Kalenderform

    Ein schönes vorweihnachtliches Geschenk für eure Liebsten (oder für euch selbst) ist auch dieses Jahr wieder der IKEA Adventskalender. Ab sofort bekommt ihr unseren Adventskalender für 12.99 Euro mit leckeren Schokoladenpralinen und zwei Aktionskarten im Wert von jeweils mindestens fünf Euro und mit etwas Glück sogar bis zu 1.000 Euro in eurem Einrichtungshaus oder ihr bestellt ihn hier ganz bequem zu euch nach Hause.

    Das Besondere: ihr könnt euren Kalender vor der Bestellung mit einem Foto oder Wunsch-Motiv individualisieren und nach Weihnachten ein kleines Schwedenhaus daraus basteln. Weitere Informationen zum diesjährigen Kalender, zur Personalisierung und Bestellung erhaltet ihr auf unserer Aktionsseite. Und dann heißt es Daumendrücken und auf einen möglichst hohen Gutschein hoffen. Ich kann es kaum erwarten, das erste Türchen aufmachen zu dürfen, denn für mich sind Adventskalender immer der perfekte Countdown bis zum großen Fest. Und was gibt es Besseres als eine süße Vorfreude in Pralinenform?

    Ihr sucht nach weiteren Tipps, um eure eigenen vier Wände perfekt für die dunkle Jahreszeit vorzubereiten? Hier findet ihr unsere DIY-Ideen für kreatives Kerzen-Upcycling!

    Der neue IKEA Adventskalender bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten.

    Über die Autorin: Tamara Breuer

    Hej! Ich befasse mich in meiner Tätigkeit als Communication Specialist mit den vielen spannenden Themen, die wir für IKEA Deutschland kommunizieren dürfen. Mein aktuelles Lieblingsstück von IKEA ist das praktische Balkon-Set ÄPPLARÖ. Mit dem klappbaren Tisch ist es ein echtes Platzwunder und ist ideal, um Freunde einzuladen. Meine – nicht ganz geheime – Leidenschaft ist es, Neues auszuprobieren. Das können neue Länder sein, die ich bereise, oder aber neue Gerichte oder Getränke, an denen ich nicht vorbeigehen kann. Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann würde ich mir eine noch tolerantere, offenere Welt wünschen, in der jeder auf sich, seine (mentale) Gesundheit und vor allem auf seine Umwelt achtet. Gegen eine Weltreise hätte ich aber auch nichts einzuwenden…