Zu Hauptinhalt springen

Flexibles Wohnen in der Stadt – die RÅVAROR Serie

(31.08.2020) Wenn man auf kleinem Raum lebt – was gefühlt die Mehrheit der Menschen in der Stadt dank horrender Mietpreise heute tut – dann ist Flexibilität das Zauberwort: Die Kunst besteht darin, mit überschaubar vielen Einrichtungsgegenständen den unterschiedlichsten Bedürfnissen gerecht zu werden. Schlafen, Arbeiten, Essen mit Freunden, Sporteln, kreativ sein, Aufbewahren und Wiederfinden – wer dies und mehr auf kleiner Fläche verwirklichen will, braucht entweder Möbel, die echte Alleskönner sind, oder solche, die sich mit wenigen Handgriffen aus dem Weg räumen lassen. Am besten unsichtbar, ohne dabei wieder Platz zu benötigen.

Die RÅVAROR Serie erfüllt genau diese Anforderungen: Die Möbelstücke, die sich flexibel, wandelbar und langlebig zeigen, erfüllen mehr als eine Funktion und lassen sich dank ihres skandinavischen Designs vielseitig kombinieren. Ob ein Esstisch, der zum Steharbeitsplatz wird oder eine Miniküche, die auch ein Waschtisch ist – die neue Wohnfreiheit, die RÅVAROR verschafft, folgt dem Motto: Mehr Funktion mit weniger Möbeln.

Skandinavisches Design in der Stadt: einfach, funktional, flexibel

Der Name RÅVAROR bedeutet auf Schwedisch „Frischware“. Die hochwertigen Elemente der gleichnamigen Serie bringen in der Tat frischen Wind ins urbane Zuhause und verfolgen einen innovativen Einrichtungsansatz: Alle Elemente lassen sich ganz so kombinieren, wie es gefällt, und sich dank ihrer vielfältigen Funktionen flexibel einsetzen sowie neu interpretieren.

Komponenten aus Holz, Stahl, Denim und Wolle treffen in der RÅVAROR Serie aufeinander, kombiniert nach einem typisch skandinavischen Designkonzept: einfach, funktional, flexibel. Die Stücke können so kombiniert werden, dass sie zu den eigenen Räumen und Lebensgewohnheiten passen. Und wenn man eines Tages schnell umzieht, wird das ganze Zuhause mitgenommen – weil alle Produkte auf Langlebigkeit ausgerichtet sind und garantiert auch in die nächste Wohnung in der Stadt passen.

Wohnen auf kleinstem Raum ist mit der flexiblen RÅVAROR Kollektion sehr einfach.
Auf alles eingerichtet! Die RÅVAROR Kollektion passt sich dem Alltagsleben an.

Viveca Olsson, Product & Design Leader, beschreibt die funktionalen und flexiblen Vorteile von RÅVAROR so: „Wenn man ständig Möbel herumschiebt – um Platz für Yoga, Home-Office oder gesellige Abende mit vielen (oder nur ein paar) Freunden zu schaffen – dann ist diese Serie genau das Richtige. Weil flexible, veränderliche und bewegliche Einrichtung gerade in der Stadt wichtig ist, um einen Alltag zu schaffen, der für einen selbst funktioniert.“

Ein Möbelstück mit vielen Funktionen

In der Tat zeigt sich die RÅVAROR Serie äußerst beweglich, und jedes Teil kann viel mehr, wie die folgenden Beispiele zeigen: ein Aufbewahrungselement mit Rollen, das auch als Beistelltisch dient. Eine Rollbank, die gleichzeitig Aufbewahrungsregal ist und sich platzsparend unter den Tisch schieben lässt. Ein Tablett mit klappbaren Beinen, mit dem man viele Dinge auf einmal transportieren, im Bett frühstücken oder deinen Laptop erhöhen und einen Steharbeitsplatz einrichten kann. Die urbane Miniküche beginnt und beendet den Tag mit einem Einsatz als Waschtisch. Der Kleiderständer wird beiseite gerollt, um Platz im Raum zu schaffen – und dient beim nächsten Umzug als Transportwagen.

Gut für die Umwelt und fürs eigene Wohlbefinden

Designer Mikael Axelsson sieht in den wandelbaren RÅVAROR Produkten Potenziale für minimalistischeres sowie nachhaltigeres Wohnen und Leben: „Mit weniger zu leben, ist gut für die Umwelt und fürs eigene Wohlbefinden. Alles wird einfacher, wenn jeder Gegenstand im Zuhause mehrere Aufgaben erfüllen kann. Produkte, die für verschiedene Aktivitäten zu gebrauchen sind oder sich schnell beiseiteschieben lassen, um Platz für den Alltag zu schaffen. Denn jeder Tag ist anders.“

Man weiß nie, was die Zukunft bringt – umso mehr Wohnfreiheit verschafft es, wenn man mit wenigen Möbeln auf viele Eventualitäten vorbereitet ist und sich flexibel zeigen kann.

P.S.: Wolltest du schon immer mal wissen, wie das kleinste Haus der Welt aussieht? Wir haben passend dazu einen Beitrag über das 1-Quadratmeter-Haus.


Über die Autorin: Katharina Linnepe

Bei IKEA arbeite ich rund um Kommunikation: Übersetzungen, Lektorat, Pressearbeit und eben auch schöne, informative Artikel für unseren Unternehmensblog gehören dazu. Wenn ich aus dem Büro zurück nach Hause komme, zieht es mich wieder an den Schreibtisch, und zwar an den MALM Schreibtisch mit Ausziehplatte. So kann ich mich auch „über Eck“ ausbreiten und meinen kreativen Hobbys wie dem Schreiben und Nähen nachgehen. Für meine geheime Leidenschaft muss ich den Schreibtisch aber verlassen und zum nächstgelegenen Bahnhof: Ich liebe es, mit der Bahn unterwegs zu sein. Manchmal juckt es mich in den Fingern, spontan in irgendeinen Zug zu hüpfen und mich überraschen zu lassen, wohin er mich fährt.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir eine Welt voller Freigeister wünschen.