Zur Hauptseite wechseln

Gastbeitrag: Red Velvet Herzkuchen mit Frischkäse-Frosting

Credit: backbube.com

(13.02.2019) All you need is love! Das sagten schon die Beatles. Und wie recht sie doch haben. Liebe ist die Essenz des Lebens. Ohne Liebe wäre es ganz schön langweilig, oder? Und genau darum wird morgen am Valentinstag weltweit die Liebe gefeiert. Mit all ihren Facetten. Rote Rosen und Herzen gehören dabei genauso dazu, wie Pralinen, Schokolade oder andere Geschenke, die von Herzen kommen. Etwas, worüber sich deine Liebsten garantiert freuen werden, ist etwas Selbstgebackenes. Wenn du richtig Eindruck schinden willst, dann solltest du meinen Red Velvet Cake mit Frischkäse-Frosting backen.

Credit: backbube.com

Der Red Velvet Cake ist eigentlich kein klassischer Valentinstag-Kuchen, aber aufgrund seiner roten Farbe passt er hervorragend dazu. Bekannt wurde der Kuchen in den 20er Jahren, als er in Amerika im berühmten Waldorf Astoria Hotel in New York zum ersten Mal serviert wurde. Er hatte Gastauftritte im Film „Magnolien aus Stahl“ und in der allseits bekannten Serie „Sex and the City“.

Um diesen dreischichtigen, samtroten Kuchen in Herzform zu backen, benötigst du eigentlich nur 2 Dinge: die Backform SOCKERKAKA und jede Menge Freude am Backen. Und auch wenn du noch ein Back-Anfänger bist, wirst du mit dem Rezept super zurechtkommen. Es ist ein klassischer Rührkuchen, der keinerlei komplizierte Vorgänge enthält. Wenn du keine Speisefarbe verwenden willst, kannst du den Kuchen übrigens auch mit Roter Beete einfärben.

Rezept für Red Velvet Herzkuchen mit Frischkäse-Frosting

Zutaten für den Kuchen:

  1. 350 g Weizenmehl
  2. 1 TL Natron
  3. 20 g ungesüßtes Kakaopulver
  4. ½ TL Salz
  5. 120 g weiche Butter
  6. 200 g Zucker
  7. 240 ml Pflanzenöl
  8. 4 Eier
  9. 1 TL Weißweinessig
  10. 2 TL rote Speisefarbe (Pastenfarbe)
  11. 240 ml Buttermilch

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vor. Fette die SOCKERKAKKA Form ganz wenig ein.
  2. Mische das Mehl mit Natron, Kakao und Salz in einer kleinen Schüssel und stelle es beiseite.
  3. Schlage die weiche Butter in der Küchenmaschine mit dem Flachrührer etwa 1 Minute lang schön cremig. Dann kommt der Zucker dazu – 2 Minuten auf höchster Stufe unterrühren. Anschließend auch das Öl 2 Minuten auf hoher Stufe dazu rühren.
  4. Verrühre nun die Eier nacheinander jeweils 15 Sekunden mit dem Teig. Füge dann den Essig und die Speisefarbe dazu und rühre nochmal langsam alles um, bis der Teig schön rot geworden ist.
  5. Schalte die Küchenmaschine auf die niedrigste Stufe und füge nun in drei Teilen abwechselnd die Mehlmischung und die Buttermilch hinzu. In welcher Reihenfolge du das machst, ist egal.
  6. Fülle den Teig in die gefettete Form und backe den Kuchen 50-60 Minuten auf mittlerer Schiene. Mach dann einen Stäbchentest und hole den Kuchen aus dem Ofen. Lass ihn in der Form vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen.
  7. Stürze den komplett ausgekühlten Kuchen dann aus der Form und schneide ihn horizontal 2 mal durch, damit du drei gleich dicke Lagen erhältst. Wickle die einzelnen Böden in Frischhaltefolie und lasse sie über Nacht im Kühlschrank liegen. So lassen sie sich am nächsten Tag besser mit der Creme bestreichen, da sie dann weniger bröseln.
  8. Beginne mit einem Boden, verstreiche darauf etwas Frosting (das Rezept dazu findest du auf meinem Blog) und lege dann den zweiten Boden darauf. Das wiederholst du mit dem letzten Boden auch und streichst dann den ganzen Kuchen ein. Das geht am besten mit einem Messer oder einer Tortenpalette. Das restliche Frosting füllst du einfach in einen Spritzbeutel und setzt kleine Tupfen auf.
Credit: backbube.com
Credit: backbube.com

Wenn dir das Aufschneiden des fertigen Kuchens in 3 gleiche Schichten zu kompliziert ist, kannst du den Kuchen auch einfach am Stück servieren und mit dem Frischkäse-Frosting einhüllen. Oder du verteilst den Teig in kleine Muffinförmchen und backst einfach Cupcakes (die Backzeit verkürzt sich dann auf 20 Minuten), die du dann anschließend mit dem Frosting verzierst. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ich verspreche dir, diesem Kuchen kann niemand widerstehen. Seine kirschrote Anziehungskraft hat bisher jeden rumgekriegt. Also back deinen Liebsten dieses knallrote Herz, serviere es ihnen auf einem Silbertablett und du wirst sehen, wie sie dir hoffnungslos verfallen.

Möge der Schneebesen mit dir sein.


Über den Autor: Markus

Ich heiße Markus, bin 35 Jahre alt, komme aus Ulm und teile seit 6 Jahren meine Leidenschaft für das Backen auf www.backbube.com. Als Food-Stylist und Food-Fotograf bin ich immer auf der Suche nach neuen Inspirationen, die ich am liebsten auf Reisen sammle. Mein Traum: Ein rotes Holzhaus in Schweden mit einem großen Garten.