Zur Hauptseite wechseln

Kochen mit Induktion: sparsam, schnell, sicher und sauber

IKEA entscheidet sich für 100 Prozent Induktion – und damit für sparsames, schnelles, sicheres und sauberes Kochen.

(06.10.2021) Wer kennt das nicht? Der Terminkalender ist voll, also muss es in der Küche heute besonders schnell gehen. Wer wie ich dann aktuell auch noch auf der Suche nach einer neuen Küche oder ein paar Ideen und Inspirationen für ein Update der aktuellen Küche ist, der sollte eines auf jeden Fall integrieren: Ein Induktionskochfeld. Die Schnelligkeit ist dabei nur eine von vielen Vorteilen – sie punkten auch durch Energieeffizienz, Sicherheit und Sauberkeit. Bei IKEA haben wir daher entschieden, von jetzt an zu 100 Prozent auf Induktion zu setzen.

Sagt „Hej“ zu Induktion – und damit „Hej“ zu Energiesparen, Zeitsparen sowie sicherem und sauberem Kochen

Induktionskochfelder sind wahre Küchenhelden und Sparfüchse. Egal ob ihr Wasser zum Kochen bringen möchtet, ein leckeres Pfannengericht zubereiten wollt oder ein ballaststoffreiches Porridge einen gesunden Start in den Morgen bereiten soll – in kürzester Zeit sorgen Induktionsfelder für präzise Kochergebnisse. Das Beste: Ihr spart dabei auch noch Strom, da die Felder Töpfe und Pfannen besonders effektiv erhitzen. Der Trick dabei? Bei Induktionskochzonen entsteht die Hitze – im Gegensatz zu Ceran- und Gaskochfeldern – direkt im Bodes des Kochgeschirrs und wird so direkt auf die Zutaten in Töpfen und Pfannen übertragen.

Die Vorteile von Induktion auf einen Blick:

· Sparsames Kochen: Dadurch, dass Induktionskochfelder Hitze äußerst effizient erzeugen und euer Essen schnell erhitzen, verbrauchen sie weniger Energie als Ceran- und Gaskochfelder.

· Schnelles Kochen: Ihr kocht gerne, habt aber oft zu wenig Zeit dafür? Dank der schnellen, intensiven Hitze von Induktion ist euer Essen im Handumdrehen fertig und so müsst ihr und eure Liebsten auch an stressigen Tagen nicht auf leckere und gesunde Gerichte verzichten.

· Sicheres Kochen: Induktionskochfelder kühlen besonders schnell ab, wenn das Kochgeschirr nach der Benutzung wieder vom Herd genommen wird. Gerade wenn Kinder in der Küche helfen, sorgt dies für eine sichere Umgebung.

· Sauberes Kochen: Das Kochfeld selbst wird bei diesem Kochverfahren nicht erhitzt. Somit kann auf der Oberfläche nichts mehr einbrennen. Es bietet dadurch zudem hohen Schutz vor Verbrennungen.

Induktionskochfelder sind praktisch, sparen Zeit und sehen obendrein toll aus.
Induktionskochfelder haben gegenüber Ceran- und Gaskochfeldern viele Vorteile und leisten einen weiteren Beitrag für ein noch nachhaltigeres Leben zu Hause.

Für ein nachhaltigeres Leben zu Hause und gut für die Umwelt

Elektrizität macht das Leben zu Hause deutlich einfacher. Doch unser Verbrauch steigt! Das zeigt sich nicht nur auf unserer Nebenkostenrechnung – diese Entwicklung hat auch reale Auswirkungen auf unseren Planeten und die Umwelt. Doch mit ein paar frischen Ideen und kleinen Veränderungen in unserem Alltag können wir einen positiven Beitrag leisten: Es ist einfacher und erschwinglicher als je zuvor, unser Zuhause nachhaltiger zu gestalten.

Die Meister in Sachen Energieeffizienz in der Küche sind Induktionskochfelder. Da ihre Wärmezonen sehr schnell die gewünschte Temperatur erreichen, geht das Kochen und Braten auf ihnen um bis zu 50 Prozent schneller im Vergleich zu anderen Kochfeldern. Gleichzeitig lässt sich dabei bis zu 40 Prozent Energie sparen. Das macht Induktion zu einer einfachen und erschwinglichen Möglichkeit, das eigene Zuhause nachhaltiger zu gestalten.

IKEA setzt zu 100 Prozent auf Induktion

Die verschiedenen Funktionen unserer Induktionskochfelder lassen sich ganz auf den individuellen Kochbedarf abstimmen. Einen Überblick über die vielseitigen Funktionalitäten, die ihr mit unseren Küchenhelden bekommt, gibt’s hier:

· Die Booster-Funktion verstärkt bei Bedarf den Effekt von einzelnen Wärmezonen. Die schnelle, intensive Hitze ist perfekt zum Wasserkochen, Anbraten oder für die Zubereitung von Speisen im Wok.

· Durch voreinstellbare Kochfunktionen lassen sich einzelne Positionen auf dem Kochfeld separat einstellen. Das Kochfeld erkennt die Position des Kochgeschirrs und passt die Hitzezufuhr entsprechend der Position an.

· Die Bridge-Funktion bietet euch die Flexibilität, größere Töpfe oder Bräter zu nutzen, da sie zwei Kochzonen zu einer großen verbindet.

· Ähnlich wie bei der Bridge-Funktion könnt ihr bei den flexiblen Wärmezonen die Kochoberfläche variieren. Die Wärmezonen lassen sich separat oder in Verbindung mit größeren Zonen nutzen – je nach Größe des verwendeten Kochgeschirrs.

· Ein integrierter Dunstabzug im Kochfeld bietet euch gute Übersicht, da keine Abzugshaube den Bereich über dem Kochfeld versperrt.

· Mithilfe der automatischen Kochfunktion lässt sich jede Zone – je nach Modell – auf eine bestimmte Funktion voreinstellen, also auf Schmelzen, Warmhalten, Kochen oder langsames Garen.

Dank Induktion noch effizienter Kochen

Mit Induktionskochfeldern geht das Kochen reibungsloser und effizienter von der Hand. Das beweisen auch unsere Neuheiten, die ab Oktober in den Einrichtungshäusern sowie auf IKEA.de das Sortiment erweitern. Die LAGAN Induktionskochfelder bieten eine schnelle und präzise Wärmeregulierung und haben eine glatte Oberfläche, die sich nach Gebrauch ganz einfach mit einem feuchten Tuch oder Schwamm abwischen lässt. Außerdem sind sie sehr praktisch zu bedienen – einfach Kabel einstecken und los geht‘s. Die LAGAN Serie umfasst ein 1-Zonen- und ein 2-Zonen-Einbau-Induktionskochfeld. Sie sind aufgrund ihrer platzsparenden Bauweise ideal für kleine Küchen.

Ihr möchtet noch mehr darüber erfahren, wie ihr in der Küche nachhaltiger agieren und zum Beispiel Lebensmittelabfälle reduzieren könnt? Wir stellen euch leckere Zero-Waste-Rezepte vor!

Die neuen LAGAN Induktionskochfelder von IKEA bieten eine schnelle und präzise Wärmeregulierung und haben eine glatte Oberfläche, die sich einfach reinigen lässt.

Über die Autorin: Denise Greiner

In der Kommunikationsabteilung von IKEA arbeite ich an spannenden Geschichten rund um unsere Produkte und unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten. Zu meinen Lieblings-Möbeln von IKEA gehört meine heißgeliebte MALM Kommode. Sie bietet mir auch in meiner kleinen Wohnung viel Stauraum und macht durch ihr vielseitig kombinierbares Design auch all meine Umdekorierungsaktionen mit. Zu meinen Leidenschaften zählen Sport, Reisen, in der Natur unterwegs sein, die (Nicht-)Farbe Schwarz, Lesen, immer wieder neue Dinge auszuprobieren und vieles mehr. Langweilig wird mir nie!