Zur Hauptseite wechseln

Weihnachten in Småland – mit Gewinnspiel!

In „Wie wir in Småland Weihnachten feierten“ berichtet Astrid Lindgren von ihrem eigenen Weihnachtsfest als Kind im Jahr 1913.

(19.11.2021) Rechtzeitig zur Einstimmung auf die schönste Zeit des Jahres hat der Oetinger Verlag mit „Wie wir in Småland Weihnachten feierten“ ein zauberhaftes Weihnachtsbuch zum Vorlesen und Anschauen herausgebracht. Der Text stammt aus der Feder unserer schwedischen Lieblingsautorin Astrid Lindgren, die Illustrationen sind von Cecilia Heikkilä.

Liebevoll gestaltete Illustrationen verstärken das Gefühl von Wärme und Gemütlichkeit, die einst das Haus von Astrid Lindgrens Familie erfüllten.

In „Wie wir in Småland Weihnachten feierten“ berichtet Astrid Lindgren von ihrem eigenen Weihnachtsfest 1913, damals sechs Jahre alt: Wie sie zusammen mit ihrem Vater und ihrem Bruder Gunnar durch den tiefen Schnee stapft, um einen Weihnachtsbaum zu schlagen. Wie das Haus auf Vordermann gebracht wird, bis es festlich strahlt. Wie sie vor Aufregung in der Nacht vor Heiligabend kaum schlafen kann. Und wie sie mit ihrem Bruder darüber spekuliert, ob sie wohl ein „Seligkeitsding“, also ein Geschenk, das einen überglücklich macht, bekommen werden.

Ein Baum, gutes Essen und ein Besuch bei der Oma

Was mich an dem Buch gerührt hat? Das ist zum einen die zeitlose Aktualität des ganz besonderen Gefühls, das Kinder vor fast 100 Jahren genauso durchströmt hat wie heute, wenn der Heiligabend näherkommt: die Spannung, die Erwartung, die Vorfreude, die dann in Glückseligkeit umschlägt, wenn Wünsche wahr werden. Zum anderen aber auch die Einfachheit und Bescheidenheit, mit der die kleine Astrid und ihre Familie Weihnachten 1913 begangen haben: Das Besondere des Fests zeigt sich darin, dass ein Baum ins Haus geholt und geschmückt wird, dass das Haus herausgeputzt wird, es viel gutes Essen gibt und die Kinder ein Geschenk bekommen. Ja, richtig gehört: Astrid berichtet von EINEM Geschenk, das sie überglücklich macht. Und natürlich gehört das Zusammensein mit der Familie, mit Oma, Cousins und Cousinen, Onkel und Tante dazu.

Eine Lektüre für Groß und Klein

Astrid erzählt die Ereignisse chronologisch und ohne echten Spannungsbogen – und den braucht es auch nicht. Das Buch lebt vom Gefühl, dabei sein zu dürfen, mit in der guten Stube in Småland zu sitzen und die wohlige Wärme und Gemütlichkeit zu spüren, die das Haus der Familie erfüllt hat. Dieses Gefühl wird unterstützt durch die liebevollen und detailreichen Illustrationen, die an Bilder erinnern, die wir auch aus den „Michel aus Lönneberga“-Filmen kennen.

Allen, die sich nach etwas Entschleunigung im Weihnachtsstress sehnen, und natürlich allen Schwedenfans, sei dieses Buch wärmstens empfohlen. Natürlich ist es ein Kinderbuch, aber ich wage zu behaupten, dass es erwachsene Leser*innen mindestens genauso berühren kann wie seine jungen Zuhörer*innen.

Zu Weihnachten wurde das ganze Haus geschmückt und die Familie kochte gemeinsam viel gutes Essen in der Küche.

Gewinnt jetzt „Wie wir in Småland Weihnachten feierten“

Wir verlosen 5 Exemplare von „Wie wir in Småland Weihnachten feierten“. Beantwortet dazu einfach folgende Frage: In welcher Gegend Schwedens wuchs Astrid Lindgren auf und hat Ingvar Kamprad einstig IKEA gegründet? Die Teilnahme ist kinderleicht – schickt eure Lösung bis zum 25. November per Mail mit dem Betreff „Gewinnspiel Buchverlosung“ an corporate.communications.DE [at] ingka.ikea.com. Wir wünschen viel Glück!

Kommt mit ins Småland

Ihr seid auf der Suche nach noch mehr Geschichten aus Schweden? Wir stellen euch das Coffee Table Book „Ausflüge in Småland“ vor, das auf über 250 Seiten die schönsten Routen und Ausflugsziele der südschwedischen Provinz zeigt.

Teilnahmebedingungen Blog-Gewinnspiel

Mitmachen kann jede*r. Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Personen unter 18 Jahren dürfen nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten teilnehmen. Teilnahmeschluss ist der 25. November 2021 um 23.59 Uhr. Nur Einträge, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden, werden berücksichtigt. IKEA übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Einträge. Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen. Die Gewinner*innen werden per Zufallsauswahl bestimmt und unter den angegebenen E-Mail-Adressen informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Preise können nicht bar ausgezahlt werden.

Durch das Buch wird eine ganz besondere Atmosphäre vermittelt, die zur Weihnachtszeit in Småland herrscht.

Über die Autorin: Isolde Debus-Spangenberg

Bei IKEA Deutschland kümmere ich mich um all die spannenden und interessanten Themen, die IKEA als Unternehmen betreffen. Mein Lieblings-IKEA Möbel ist der gute alte BILLY – das beste Bücherregal der Welt und außerdem ein Alleskönner, den ich mit Türen auch als Schuhschrank nutze. Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir mehr Zeit für die vielen Dinge wünschen, die ich gern mal machen würde.