Zu Hauptinhalt springen

Ausziehtischideen für mehr Gäste

Wenn es ums Essen geht, gilt wirklich die Faustregel: je mehr, desto schöner. Was aber, wenn du einfach nicht so viel Platz hast? Dann wird es für eine größere Party schon eng. Die Lösung: Ein Tisch, der mit seinen Herausforderungen wächst und dann wieder schrumpfen kann. Hier ein paar Ideen für ausziehbare Esstische, an die du bislang vielleicht noch nicht gedacht hast.

Ein Essbereich aus zwei weißen Tischen, einer weißen Leuchte, verschiedenen Stühlen und Blumen in einer Vase.
Ein Essbereich aus zwei weißen Tischen, einer weißen Leuchte, verschiedenen Stühlen und Blumen in einer Vase.

Wenn zwei - oder mehr - Tische besser als einer sind

Ein ausziehbarer Tisch muss nicht als einzelner Tisch mit Zusatzplatte daherkommen. Eine andere, gute Möglichkeit ist, zwei kleinere Tische zu kaufen und sie zusammenzustellen. Unser Tipp: Wähle eine Reihe von Tischen in unterschiedlichen Größen. So kannst du den größeren als deinen Esstisch für den Alltag verwenden und den kleinen irgendwo als Reserve platzieren. Ach, warum bei zwei aufhören? Drei Tische machen deinen Esstisch unendlich flexibler.

Zu Esstischen
Essbereich mit einem weißen MELLTORP Tisch, einer weißen REGOLIT Leuchte und verschiedenen Sitzgelegenheiten.
    Zu Esstischen

    Ein Tisch, zwei Jobs.

    Aber was tun mit den zusätzlichen Tischen, wenn du sie gerade nicht im Essbereich brauchst? Natürlich nutzt du sie in der Zwischenzeit woanders. Wenn dieser Tisch z. B. gerade nicht mit Essen beladen ist, steht er als Arbeitsplatz an der Wand. Und die zusätzlichen Stühle lassen sich gestapelt daneben nieder.

    Zu Stühlen
    Ein weißer MELLTORP Tisch an einer Wand. Auf ihm steht eine TERTIAL Arbeitsleuchte und daneben gestapelt helltürkisfarbene TEODORES Stühle.
      Zu Stühlen

      Gesellschaft? Hier entlang!

      Wenn diese Zusatzplatte ausgezogen ist, bietet sie vier Personen ausreichend Platz. Toll für Mahlzeiten, Brettspiele und andere Gelegenheiten, bei denen ein Tisch Grundvoraussetzung ist.

      Zu Klapp- & Ausziehtischen
      Ein kleiner, weißer Esstisch, umgeben von TERJE Stühlen in Weiß und Hellgrau. In der Nähe steht ein IDANÄS Schrank an einer Wand.
        Zu Klapp- & Ausziehtischen

        Gut durchdachter Tisch

        Wenn Platz rar ist, ist das Letzte, was du brauchst, ein großes Möbelstück, das nicht oft benutzt wird. Ein Ausziehtisch ist die perfekte Lösung, denn er bekommt immer nur so viel Raum, wie du gerade brauchst. Bist du allein, lässt du die Zusatzplatte verschwinden. Kommen Gäste, ziehst du sie aus.

        Zu Klapp- & Ausziehtischen
        Eine Yogamatte und Gewichte zwischen einem TERJE Stuhl mit einem weißen Ausziehtisch und einem weißen IDANÄS Schrank.
          Zu Klapp- & Ausziehtischen

          Verstärkung? Bitte sehr!

          Die Gästeliste ist doch etwas länger geworden? Dann brauchst du einen längeren Tisch. Klapptische bieten bei Bedarf ausreichend Platz und lassen sich abseits der Stoßzeiten anderswo verstauen.

          Zu Klapp- & Ausziehtischen
          Ein festlich gedeckter Essbereich mit einem NORDEN Klapptisch, bunten BERGMUND Stühlen, Blumen und Deko.
            Zu Klapp- & Ausziehtischen

            Dein Ass auf der Reservebank

            Ein Klapptisch kommt spielend mit zwei Rollen klar: zusammengeklappt an der Wand, wo er nicht nur direkt einsatzbereit ist, sondern auch als Sideboard bzw. als nützliche Erweiterung deines Esstischs fungiert.

            Zu Klapp- & Ausziehtischen
            Ein Flur mit einem heruntergeklappten NORDEN Klapptisch an einer Wand, einem LÄRBRO Spiegel und einer weißen NYMÅNE Leuchte darüber.
              Zu Klapp- & Ausziehtischen