Zu Hauptinhalt springen

Finde das richtige Bett für dich

Die Auswahl an gemütlichen Betten ist riesig und jeder hat andere Vorlieben, wenn es um seinen Schlaf geht. Deshalb findest du in unserem Ratgeber alle  Informationen rund um das Thema Bett, damit du schon bald richtig gut schlafen kannst.


    Die entscheidende Frage: Welcher Bettyp bist du?

    Ausschnitt eines Schlafzimmers mit einem Bett, einem Hocker und einer offenen Regallösung.

    Klassische Bettgestelle

    Ein klassisches Bettgestell besteht aus einem Rahmen, einem Lattenrost und einer Matratze. Außerdem ist der richtige Federholzrahmen entscheidend für einen traumhaften Schlaf. Bei der Auswahl kommt es vor allem auf deine ganz individuellen Schlafbedürfnisse an.

    Ausschnitt eines farbenfrohen Schlafzimmers, in welchem ein Bett sowie ein Kleiderschrank zu sehen sind.

    Boxspringbett

    Mit einem Boxspringbett fühlst du dich wie in einem 5-Sterne-Hotel. Durch den einzigartigen Aufbau entsteht ein fast schwebendes Liegegefühl, das für hohen Schlafkomfort und urlaubsreife Nächte sorgt.


    Ein Bett mit einem Gestell in Holzoptik steht in einem Raum mit dunkelgrünen Wänden.

    Wichtige Fragen, die dir bei der Auswahl deines Bettgestells helfen

    Die Auswahl an Bettgestellen ist sehr groß, aber für die Entscheidung zum richtigen Bett auch sehr wichtig. Hier erfährst du, was du bei der Wahl des Bettgestells beachten solltest.

    Klein oder groß, doppelt oder dreifach, gepolstert oder mit Bettkasten - die Auswahl an Bettgestellen ist riesig. Deshalb haben wir hier für dich alle wichtigen Informationen, die dir bei deiner Entscheidung helfen.

    Besser schlafen mit dem richtigen Federholzrahmen

    • Was ist ein Federholzrahmen?

      Federholzrahmen unterfedern in Kombination mit einem Bettgestell deine Matratze. Sie absorbieren deine Körperbewegung und sorgen so für zusätzliche Druckverteilung.

      Was sind Komfortzonen?

      Komfortzonen sorgen durch unterschiedlich stark federnde Leisten für unterschiedlich starkes Einsinken deiner Körperregionen. Der Federholzrahmen unterstützt die Matratze dabei, dass Schultern tiefer einsinken kann, während das Becken gestützt wird. So kann die Wirbelsäule eine gerade Linie bilden.

      Welche Komfortzonen gibt es?

      Separate Kopf- und FußteilverstellungAuf diese Weise kannst du deine Liegeposition je nach Bedürfnis verändern. Stelle zum Beispiel zum Lesen im Bett das Kopfteil leicht auf. Du warst den ganzen Tag auf den Beinen? Dann ist das Anheben des Fußteils eine wahre Wohltat.

      Festigkeit einstellenHat dein Federholzrahmen einstellbare Leisten, so kannst du ihre Festigkeit mit einem Schieberegler einstellen. Durch die Anpassung der Leisten kannst du das Einsinken deiner Körperteile bis zu einem gewissen Grad verhindern.

      Worauf solltest du beim Kauf achten?

      Je höher die Anzahl der Leisten, desto besser wird der Körper gestützt. Dein Federholzrahmen sollte mindestens 28 Leisten haben und es sollten nicht mehr als 3 Finger zwischen die Leisten passen. Achte außerdem darauf, dass dein Federholzrahmen einen festen Rahmen hat. So bleiben die Leisten in ihrer Position , können nicht verrutschen und sorgen für einen gesunden Schlaf.


    Das solltest du über Boxspringbetten wissen

    Ein Boxspringbett besteht aus dem Boxspring und einer Federkernmatratze, die deinen Körper punktelastisch stützt. Hinzu kommen noch das Kopfteil, eine Matratzenauflage und die Beine. Durch diesen einzigartigen Aufbau entsteht ein traumhafter Schlafkomfort.

    Ein modernes Schlafzimmer mit einem grauen Bett und grauen Wänden.

    Planungsservice mit Termin

    Unsere Experten*innen beraten dich zu deiner neuen Matratze.

    Mehr erfahren

    Lieferung

    Lass dir deinen Einkauf ganz bequem nach Hause liefern.

    Mehr erfahren

    Rückgabe & Reklamation

    Ganz einfach Produkte zurückgeben und reklamieren.

    Mehr erfahren