BÖRJA Kinderbecher mit Deckel

1.99

Preise in Euro, inkl. MwSt., zzgl. Lieferkosten bei Lieferung oder Servicekosten bei Click & Collect Bereitstellungskosten

Warenverfügbarkeit, Sortiment und Preise können in den Einrichtungshäusern variieren.
Von Babys getestete Helfer gegen das Chaos am Mittagstisch
Mit Babys und Kleinkindern am Tisch kann das gemeinsame Essen schnell chaotisch werden – heilloses Durcheinander, Stress und frustrierte hungrige Mäulchen inklusive. Als eine unserer Produktentwicklerinnen Mutter wurde, kamen ihr viele neue Ideen, wie man die gemeinsamen Mahlzeiten entspannter, angenehmer und mit weniger Zeitaufwand über die Bühne bringen könnte. SMÅGLI Teller und Schale und die BÖRJA Löffel und Kinderbecher mit Deckel wurden basierend auf dem Feedback echter Familien entwickelt und geben Eltern und Kindern die richtigen Werkzeuge in die Hand, um das tägliche Chaos am Tisch zu einem schönen gemeinsamen Erlebnis zu machen.
Als Produktdesignerin Wiebke Braasch Mutter wurde, erlebte sie selbst, was für eine Herausforderung das Füttern von Babys und Kleinkindern sein kann. Zum einen herrschte am Tisch ein heilloses Chaos. Zum anderen war sie es leid, mit anzusehen, wie ihr Sohn ganz tapfer immer wieder versuchte, Erbsen vom Teller in seinen Mund zu befördern, was nicht klappte, weil sie immer im letzten Moment vom Löffel fielen. Das war ihre Inspiration und BÖRJA und SMÅGLI sind das Ergebnis – von Babys getestet und empfohlen!

Härtetest im Alltag echter Familien

Selbstständig essen lernen gehört zu den Tätigkeiten, mit denen Kinder ihre feinmotorischen Fähigkeiten schulen. Wiebke stellte fest, dass bessere Werkzeuge Kindern und Eltern dabei helfen würden. Ihre Erkenntnisse teilte sie mit Produktdesignerin Ina Tidbeck Sjöblom, und so arbeiteten sie gemeinsam Ideen aus und ließen Eltern mit Babys die Prototypen testen. „Wir besuchten Familien zu Hause und beobachteten, wie Babys gefüttert werden bzw. selbst essen“, erklärt Wiebke. „Wir wollten wissen, welche Löffel, Teller und Becher sie benutzen, wie sie sie benutzen und wie sie sich dabei fühlen.“ Also sahen sie zu, wie die Kinder das Essen zermanschten, mit dem Becher auf den Tisch schlugen und den Teller umherschoben. Dabei landete natürlich jede Menge Essen überall, aber nicht in Babys Mund. Brei klebte auf dem Boden, Früchtekompott und Gemüse in allen Farben verteilte sich auf Kleidung, Gesichtern und Haaren.

Stabiler Teller/Schale mit cleveren Kurven

„Unsere Recherche bestätigte unsere eigenen Erfahrungen zu Hause“, sagt Wiebke. „Wir konnten nachvollziehen, dass die Eltern sich weniger Putzarbeit und mehr bedeutungsvolle Zeit mit ihrem Nachwuchs wünschen. Also entwickelten wir Esswerkzeuge, die so geformt sind, dass die Babys beim Essenlernen unterstützt werden und das Füttern und Essen einfacher und sauberer vonstattengeht. Der SMÅGLI Teller und die zugehörige Schale hat einen hohen Seitenrand und einen nach innen gewölbten Boden, damit das Essen automatisch auf den Löffel und nicht mehr vom Teller fällt, wenn das Kind es in Richtung Rand schiebt. In den Tests bemerkten sie auch, dass ein Saugmechanismus zur Befestigung des Tellers auf dem Tisch ein absoluter Fehlgriff war, der nur dazu führte, dass die Kinder mit vollem Körpereinsatz versuchten, das Geschirr vom Tisch zu schieben. Wenn das schließlich gelang, mussten die Eltern das Essen von der Wand statt vom Boden wischen. Die letztendlich gewählten Materialien – schwere Oberseite und weiche Unterseite – tragen dazu bei, den Teller bzw. die Schale sicher auf dem Tisch zu halten.

Kleine, aber entscheidende Details

Der BÖRJA Fütterlöffel erhielt einen langen Griff, sodass man den Boden hoher Babygläschen leicht erreichen kann, und einen spitzen Winkel zwischen Stiel und Kelle, der perfekt auf die Bewegung beim Füttern abgestimmt ist. Babys halten einen Löffel mit der gesamten Hand, wechseln oft die Hand und führen den Löffel eher von der Seite zum Mund als von vorne. Deshalb hat der BÖRJA Babylöffel einen kurzen, dickeren Stiel und eine nicht allzu tiefe, breite Kelle, die sich von der Seite leichter in den Mund führen lässt. Der Schnabel des BÖRJA Kinderbechers ist mit besonders kleinen Löchern versehen statt mit dem üblichen Überlaufschutz. Der sicher sitzende Deckel verhindert große Pfützen, aber wenn man den Becher auf den Kopf stellt, es kann noch immer Flüssigkeit durch den Schnabel herauslaufen. Dadurch können die Kinder den Fluss selbst steuern. Und weil wir gemerkt haben, dass Kinder gern sehen, was sie trinken, enthält der Becher einen transparenten Einsatz.

Eltern und Babys das Leben leichter machen

„Wir entwickeln ausschließlich Produkte, die die höchsten Sicherheitsstandards erfüllen und die wir auch unseren eigenen Kindern in die Hand geben würden. Das Kindergeschirr besteht aus demselben sicheren Kunststoffmaterial ohne BPA, das auch für die Herstellung von Babyflaschen verwendet wird. Wir haben die Prototypen und die fertigen Produkte selbst zu Hause getestet und sind sicher, dass SMÅGLI und BÖRJA auch anderen Eltern dabei helfen werden, weniger Chaos und mehr Spaß an den Esstisch zu bringen“, sagt Wiebke. „Das Design beruht auf Erkenntnissen aus dem wahren Leben und verbessert den Alltag von Babys und Eltern.“

BÖRJA Kinderbecher mit Deckel

1.99