Zu Hauptinhalt springen

Unsere Suche nach dem Geheimnis für ein ausgeglichenes Leben zu Hause

Eine ausgewogene Herangehensweise an das geistige Wohlbefinden hilft uns, das Leben bestmöglich auszukosten. Wir bei IKEA sind der Meinung, dass dies zu Hause anfängt. Eine gewohnte Umgebung, um unseren Gedanken freien Lauf zu lassen. Doch wir wollten noch mehr erfahren. Daher befragten wir für den diesjährigen IKEA Life at Home Report Tausende Menschen weltweit zu ihren Erfahrungen bei den fünf Kernbereichen in Bezug auf geistiges Wohlbefinden und das Zuhause.

Hier erfährst du, was wir herausgefunden haben …

Beziehungen

Wichtige Erkenntnis: Familiäre Beziehungen haben zu Hause zugenommen, aber manche Freundschaften leiden darunter.

Die Pandemie hat viele von uns näher zusammengebracht. 42 % sagen, dass ihre Beziehungen zu ihrer unmittelbaren Familie sich im vergangenen Jahr verbessert hat. Manche Freundschaften sind enger geworden, anderen erging es nicht so gut. Genauer gesagt, hat eine von fünf Personen, die wir befragt haben, gesagt, dass ihre Freundschaften negativ davon betroffen waren. Das könnte daran liegen, dass die Einschränkungen uns wählerischer gegenüber den Freundschaften gemacht haben, die wir pflegen. Für das geistige Wohlbefinden kommt es auf die Qualität, nicht die Quantität an.

Wonach suchst du in einem idealen Zuhause?

31 % der Menschen sagen, dass es für sie in den letzten 12 Monaten wichtiger geworden ist, in der Nähe von Freunden und Freundinnen und Familie zu leben.


Die lokale Gemeinschaft

Wichtige Erkenntnis: Beziehungen in der lokalen Gemeinschaft bieten emotionale sowie praktische Unterstützung.

Ob es die Nachbarschaft vor Ort oder WhatsApp-Gruppen sind, die lokale Gemeinschaft ist wichtig für uns. Sie unterstützt uns bei praktischen, sozialen und emotionalen Bedürfnissen – und wir verlassen uns immer mehr auf sie. 73 % der Menschen weltweit sagen, dass sie in den letzten 12 Monaten mehr Zeit in ihrer Nachbarschaft verbracht haben. 62 % geben an, dass ihr geistiges Wohlbefinden davon profitiert hat, sich ihrer Nachbarschaft zugehörig gefühlt zu haben.

Es ist schön, mit anderen über Dinge sprechen zu können. Wenn du deinen Nachbarn und Nachbarinnen nahe bist, kannst du ihnen zur Seite stehen und sie sind ihrerseits für dich da.

Abdul, Großbritannien


Raum

Wichtige Erkenntnis: Wir fühlen uns besser, wenn wir unsere Bereiche zu Hause neu arrangieren, damit sie unseren Bedarf erfüllen.

Dieses Jahr haben wir eine erhebliche Verschiebung beobachtet, wie die Menschen ihr Zuhause nutzen und welche Bedeutung es für sie hat. In der Vergangenheit dienten unsere vier Wände als Rückzugsort von unserem Leben in der Außenwelt. Jetzt ist das Leben fließender geworden und wir passen unser Zuhause daran an. 60 % gaben an, dass sie die Organisation ihres Zuhauses erheblich verändert haben, damit sie den Aktivitäten nachgehen können, die sie zu Hause tun wollen oder die sie erledigen müssen.

Denkst du jetzt positiver über dein Zuhause?
Die Hälfte aller (47 %), die die meisten umfangreichen Veränderungen vorgenommen haben, um ihr Zuhause neu zu organisieren, sagen ja. Im Vergleich dazu gab dies nur eine Person von dreien (33 %) an, die nur sehr wenig oder gar nichts verändert hat.


Rituale

Wichtige Erkenntnis: Positive tägliche Tätigkeiten helfen uns, die Zeit zu Hause bestmöglich auszukosten.

Im Laufe der Jahre 2020 und 2021 hat sich die Funktion des Zuhauses verändert. Jetzt ist es ein Ort, um hier aktiv und produktiv zu sein und um sich zu entspannen. Um Ausgeglichenheit zu finden, machen wir uns mehr Gedanken, wie wir unser Zuhause nutzen, und nehmen uns Zeit und schaffen Platz, um all das zu tun, was wir erledigen wollen. Dazu gehören auch Aktivitäten, die nur für uns sind. Ein Viertel aller Menschen weltweit (26 %) sagen, dass es wichtig für ihr Wohlbefinden zu Hause ist, Hobbys oder persönlichen Projekten nachzugehen.

Jeden Montag oder Dienstag befasse ich mich ausgiebig mit meinen Pflanzen. Ich setze meine Kopfhörer auf, höre Hörbücher und lege einfach los. Das liebe ich. Das erdet mich wirklich.

Liliana, USA


Das zukünftige Zuhause

Wichtige Erkentnis: Wir denken über eine gesündere, glücklichere Zukunft nach – für uns, unsere Familien und die Welt.

Das Leben war vorhersehbar. Jetzt müssen wir alle flexibel sein. Es gibt kein neues normales Leben und die Zukunft verändert sich ständig. Dies hat dazu geführt, dass viele ihre Beziehung zu ihrem Zuhause neu überdacht haben. Das Leben in der Stadt und die Entfernungen, um zum Arbeitsplatz zu pendeln, sind nun weniger wichtig als in der Vergangenheit. Die Menschen suchen jetzt nach sauberen, grünen, gepflegten Orten, an denen sie sich sicher fühlen können. 84 % sagen, dass es wichtig für sie ist, dass sie den Ort, an dem sie leben, unter Kontrolle haben.

Siehst du die Zukunft optimistisch?
48 % der Menschen im Alter von 18-34 Jahren sagen ja im Vergleich zu 30 % der Menschen im Alter von 55 Jahren und älter.

Hier erfährst du mehr

In einem der größten Forschungsprojekte seiner Art baten wir weltweit mehr als 34.000 Menschen darum, uns ihre Ansichten und Erkenntnisse über das geistige Wohlbefinden und das Leben zu Hause mitzuteilen. In unserem Bericht erfährst du, was wir dabei herausgefunden haben.

Zum Life at Home Report

Hier erfährst du mehr über das Leben zu Hause