Zur Hauptseite wechseln

Besuch daheim: Teenagerzimmer zum Lernen und Spielen

Als Teenager gibt es für dich vermutlich kaum einen wichtigeren Ort als dein Zimmer. Den Ort, an dem du deine Persönlichkeit zum Ausdruck bringen, lernen, schlafen und Zeit allein verbringen kannst. Entdecke diesen individuellen Raum …

Nahaufnahme neutralfarbener Bettwäsche & blau gemusterter Kissen in einem Bett.
Nahaufnahme neutralfarbener Bettwäsche & blau gemusterter Kissen in einem Bett.

Mein Heiligtum

„Schon seit ich sehr klein war, wohne ich in diesem Zimmer und es ist einfach mit mir mitgewachsen“, erzählt Malin (15 Jahre). „Früher hatte es graue Wände und die Einrichtung war rot. Inzwischen liebe ich Ozeanblau – weil es wie eine Lagune wirkt.“ Die funktionellen Elemente des Zimmers wie z. B. die verstellbare Arbeitsleuchte für lange Abende mit dem neuen Lieblingsbuch erfüllen ihren Zweck. Mit offenen Regalen und einer Magnetleiste hingegen zeigt Malin die Dinge, die sie am meisten liebt.

Mein Lieblingsplatz ist mein Bett! Früher hatte ich ein Etagenbett, das zum Entspannen nicht wirklich gut war. Jetzt sitze ich hier total gern zum Lesen oder zum Surfen im Internet.

Malin

Platz zum Abhängen

Eine Teenagerhöhle muss nicht automatisch ungesellig sein. Ein paar leichte Sitzmöglichkeiten bieten eine einladende Möglichkeit zum Verweilen, wenn Freunde vorbeischauen. Mit ein paar Kissen vom Bett für den Rücken wird es richtig bequem. Malin und ihre große Schwester Stine (20 Jahre) sind einander sehr nah. Und da Stine das kleinere Zimmer nebenan hat, verbringen sie meist gemeinsam hier ihre Zeit.

Mein Lernbereich ist nicht nur mein Ort für die Hausaufgaben. Ich nutze ihn auch für die Dinge, die ich in meiner Freizeit gerne tue, z. B. malen und Scrapbooks gestalten.

Malin

Nahaufnahme von Bildern und Zitaten an einer LUNS Schreib-/Magnettafel in Schwarz

Individuelle Note

Erleichtere es Teenagern, ihre Dekorationen selbst in die Hand zu nehmen. Tafeln sind ideal für Fotos, Postkarten und andere Dinge, die sie inspirierend finden. Diese hier ist sogar magnetisch, sodass Veränderungen im Geschmack sich genauso schnell umsetzen lassen, wie sie kommen. In Malins Zimmer werden die Wände mit EKET Schränken kreativ genutzt. In jedem von ihnen hat sie Miniarrangements ihrer Erinnerungsstücke geschaffen.

Ordnung im Lernbereich

In einem Teenagerzimmer ist Organisation genauso wichtig, wie die Präsentation. Malins Schreibtisch stammt von ihrem Vater Bernd. Der Vorteil ihres Schreibtisches ist, dass der zusätzliche Platz darunter zur Aufbewahrung und oben für Schreibtischorganisation genutzt werden kann, um alles in Ordnung zu halten. KVISSLE Briefablage ist perfekt für Hausaufgabenordner und bietet ein Fach für jeden Tag der Schulwoche.

Zeit, deine Identität zu entdecken

Als wir sie besuchten, erzählte Malin unserem Einrichter Carl, dass ein Spiegel ihr Zimmer vervollständigen würde. Ein Familienbadezimmer wie bei Malin zu Hause ist schnell mal überfüllt und lässt kaum Platz für die Suche eines Teenagers nach ihrer Identität. Ihr eigener Spiegel gibt Malin nun mehr Privatsphäre und Zeit, um sich morgens fertig zu machen.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Von
Inneneinrichtung: Ashlyn Gibson
Fotografie: Lina Ikse