Zur Hauptseite wechseln

Küche für den Schulbeginn

Das Wieder-an-die-Schule-Gewöhnen ist in der Regel schwerer, als der Tagesablauf selbst. Umso wichtiger ist es, dass du dir eine Pause gönnst. Deine Kinder können dir dabei helfen und werden vielleicht sogar richtig Spaß dabei haben. Mit einem Bereich, der nur für ihre Schulmahlzeiten ist, überträgst du ihnen Verantwortung und du bist ‒ zumindest vorläufig ‒ aus dem Schneider.

Schwarz-beige Geschenktüten aus Papier, in denen das Schulbrot für Kinder verpackt ist.
Schwarz-beige Geschenktüten aus Papier, in denen das Schulbrot für Kinder verpackt ist.

Fit fürs Frühstück

Verwandle eine Schublade (je tiefer, desto besser) in eine Frühstücksstation, mit der garantiert jeder Tag für deine Kinder gut beginnt. Mithilfe von Behältern und Fächern entstehen kleine Bereiche für Schüsseln, Löffel, Müsli, Brot und mehr.

Bereit fürs Mittagessen

Wenn du weniger Platz hast, kann ein Servierwagen sehr sinnvoll sein. Die Ablage ganz oben ist für die Dinge, die beide Kinder mögen. Darunter können sie ihre eigenen Lieblingszutaten aufbewahren. So steht immer alles bereit, damit sich deine Kinder ihr Lunchpaket selbst zusammenstellen können.

Snacks für zwischendurch

Wenn deine Kinder hungrig aus der Schule kommen, sollte der Weg zu einem Happen zwischendurch so kurz wie möglich sein. Mit ein paar Körben, einem für Obst, einem anderen für Getränke und einem für Lieblingsleckereien ist der Job quasi schon erledigt.