Zur Hauptseite wechseln

Kleine Zimmer, die rund um die Uhr für dich arbeiten.

Wir alle brauchen Wohnraum, der zu unserem Lebensstil passt. Und das gilt besonders, wenn wir wenig davon zur Verfügung haben. Finde heraus, wie Inneneinrichterin Frida Roos aus flexibler Aufbewahrung, Textilien und cleverer Beleuchtung einen cleveren, luftigen Raum geschaffen hat.

Ein Bett mit geblümter Bettwäsche in der Mitte eines kleinen Raumes.
Ein Bett mit geblümter Bettwäsche in der Mitte eines kleinen Raumes.

Ausgangspunkt: Clevere Bettposition

„Dieser Raum ist für all jene Menschen, die auf kleinem Raum leben und alle Dinge, die sie lieben schnell erreichen möchten”, erklärt Inneneinrichterin Frida Roos das Konzept. Die Positionierung des Bettes in der Raummitte ist der Schlüssel zu diesem Look, weil sie Platz für andere Möbel schafft, z. B. einen Schreibtisch hinter dem Kopfteil des Bettes.

Atmosphäre zählt!

Mit den richtigen Materialien und Stoffen fühlt sich selbst das kleinste Zimmer luftig und leicht an. „Bei solchen Gegebenheiten solltest du eine Überzahl von Mustern vermeiden und stattdessen weiche Formen und Materialien nutzen, z. B. Rattan und Naturtextilien”, empfiehlt Frida. Außerdem müssen Arbeits-, Stimmungs- und allgemeine Beleuchtung auf die Nutzung des Raumes abgestimmt sein.

Ungenutzter Raum

Ein Bettgestell bietet beinahe immer Platz darunter, der sich leicht zur Aufbewahrung von Kissen, Handtüchern, Bettwäsche und saisonaler Kleidung nutzen lässt. Bettkästen oder Taschen schützen deine Dinge, während sie nicht in Gebrauch sind.

Keine Angst vor Betten in der Zimmermitte! Dadurch entsteht so viel Platz drumherum, dass vielleicht sogar ein Schreibtisch hinter das Kopfteil passt.

Frida Roos

Zeigen oder verbergen?

Offene Aufbewahrung hilft dir, die Dinge, die du liebst, zu präsentieren und oft Gebrauchtes griffbereit zu halten. Doch egal, wie organisiert dein Kleiderschrank ist, manchmal willst du Dinge vielleicht eben mal nicht sehen. Wenn Kleiderschranktüren hierfür nicht infrage kommen, kann ein Vorhang dieselbe Funktion etwas platzsparender und günstiger erfüllen.

Dekorative Aufbewahrung

„Dieser Look lässt sich für wenig Geld gestalten, indem du Unordnung und kleine Gegenstände in Körben und Boxen aufbewahrst”, rät Frida. Neben praktischen Einsätzen für PAX kannst du den Raum in deinem Kleiderschrank natürlich auch mit hübschen Papierboxen gestalten und so Platz für Kleinigkeiten schaffen.

Lass deine Regale schuften

Wenn du keinen Platz für einen Ankleide- oder Schminktisch hast, nutze doch einfach einen Regalboden in der richtigen Höhe! Spiegel aufstellen, Töpfe und Kästen für dein Make-up, fertig ist die Verschönerungsstation.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Von
Inneneinrichtung: Frida Roos
Fotografie: Karl-Johan Hjertström