Zu Hauptinhalt springen

Rückzugszonen: So gelingen private Schlafbereiche in einer Loftwohnung

Wenn du mit anderen in einem offenen Loft lebst, kann Rückzugsraum zu einem Problem werden. Finde heraus, wie diese Familie die Herausforderung annahm und das beinahe Unmögliche schaffte: Hier hat jedes Familienmitglied dank cleverer Zonen seinen eigenen Rückzugsraum.

Eine Frau öffnet einen Raumteilervorhang, hinter dem ein Polsterbett sichtbar wird, während ein Teenager den Frühstückstisch deckt.
Eine Frau öffnet einen Raumteilervorhang, hinter dem ein Polsterbett sichtbar wird, während ein Teenager den Frühstückstisch deckt.

Schlafzimmer für vielbeschäftigte Eltern

Die Abende sind unbestritten die ruhigsten Momente ihres Tages. Deswegen setzen die Eltern der Familie auf ein Schlafzimmer als Rückzugsraum. Hier laden sie ihre Akkus wieder auf und entspannen sich in weichen Textilien. Um noch etwas mehr Privatsphäre zu schaffen, teilen sie den Schlafbereich mit einem Vorhang vom Rest des Apartments ab. Ahhhhh, endlich Ruhe.

Zu Schlafzimmer – Ideen & Inspiration
Eine HÖVOLM Leiste mit 6 Knöpfen an einer Wand, u. a. mit Ketten und einer beigefarbenen Jacke.
Eine eingeschaltete ÅSKMULLER Tischleuchte auf einer weißen Oberfläche mit einer Grünpflanze im Hintergrund.
Ein weißer VIHALS Ablagetisch mit Leuchte neben einem hellgrauen GLADSTAD gepolsterten Bettgestell mit der VITKLÖVER Bettwäsche.
Eine weiße STUK Tasche zeigt unter dem teilweise geöffneten Reißverschluss gefaltete Kleidung.
Ein weißer VIHALS Ablagetisch mit Leuchte neben einem GLADSTAD gepolsterten Bettgestell mit VITKLÖVER Bettwäsche.
Zu Schlafzimmer – Ideen & Inspiration

Schlafzimmeraufbewahrung für weniger Unordnung

Ein großzügiger Kleiderschrank für zwei Personen bietet hier eine Mischung aus offenen und geschlossenen Fächern. Die Aufbewahrung ganz oben ist mit Weihnachtsschmuck und anderen saisonalen Dingen belegt. So wird ein Großteil der Wandfläche genutzt und weniger häufig Gebrauchtes kommt weiter oben unter.

Zu Aufbewahrung & Organisation
Eine Frau im Schlafanzug legt in einem offenen PLATSA Kleiderschrank gefaltete Kleidung auf einen Boden.
Kleiderstange mit weißen BUMERANG Kleiderbügeln in einem PLATSA Kleiderschrank mit einem SKYDRAG LED-Beleuchtungsset.
Auf einer Oberfläche mit einer Zeitung, einem Stift und einer Brille steht eine ausgeschaltete DEJSA Tischleuchte.
Ein offener TJOG Kasten mit Deckel steht mit Kleidung gefüllt auf einem naturfarbenen Teppich.
Nahaufnahme zweier Kleidungsstücke auf weißen BUMERANG Kleiderbügeln.
Zu Aufbewahrung & Organisation
Bürobereich mit einem weißen HELMER Schubladenelement auf Rollen unter einem LAGKAPTEN/ADILS Schreibtisch mit Drehstuhl.

Die Kunst eines offen gestalteten Wohnraums

Offen gestalteter Wohnraum kann optimal für eine Familie sein. Entscheidend sind laut Inneneinrichterin Annette Ydholm die Einrichtung multifunktioneller Bereiche, smarte Aufbewahrung und Schaffung von Privatsphäre.

Studiowohnung im Familienformat

Keine Wände? Kein Problem!

Gardinen, Vorhänge, Rollos oder einfach nur ein paar Stoffe können den Unterschied zwischen einem großen Raum und unterteilten Bereichen machen - ob nun für verschiedene Funktionen oder einfach nur eine Portion mehr Privatsphäre.

Zu Vorhängen & Rollos
Zu Vorhängen & Rollos

Platz für Teenager im Wachstum

Wenn zwei Teenager sich einen Ort teilen müssen, geht das nicht ohne die entscheidende Grundregel: Das gehört mir und das gehört dir. Nebeneinander stehende Kleiderschränke bieten ihnen den Platz für Kleidung und persönliche Gegenstände, aber der wirkliche Unterschied in Sachen Privatsphäre entsteht durch einen doppelten Vorhang zwischen den beiden Betten.

Zum PLATSA System
Zwei Teenager links und rechts von einem Schlafbereich mit grauen TUFFING Hochbettgestellen, die durch einen grünen Vorhang getrennt sind.
Ein Teenager schließt eine Gardine aus der grünen VÅRMÄTARE Meterware.
Zum PLATSA System
Ein weißes PLATSA Regal und ein Kleiderschrank mit einer geöffneten Tür. Im Kleiderschrank sind hängende und gefaltete Kleidungsstücke zu sehen.
Auch wenn es wichtig ist, dass jedes Familienmitglied seinen einen Raum hat, gilt dies ebenso für die Dinge der jeweiligen Person.

Annette YdholmInneneinrichterin

So machts Spaß

Die beiden Brüder der Familie liegen vom Alter her sehr nah beieinander, könnten aber in Sachen Interessen nicht verschiedener sein. Entsprechend haben sie die beiden Seiten ihres Schlafbereichs ganz unterschiedlich gestaltet. Für das ältere Geschwister bedeutet das Gaming und alles, was online stattfindet.

Zu Gamingmöbeln
Ein UPPSPEL Bild an einer grauen Wand. Oben links ist die Ecke eines Regals zu erkennen, rechts die Blätter einer Pflanze.
Nahaufnahme einer UPPSPEL Lochplatte mit bunten SKÅDIS Behältern, die Stifte, Büroklammern und ein Foto enthalten.
Eine HEKTAR Wandleuchte/Klemmspot beleuchtet ein Hochbett, das mit der ÄNGSLILJA Bettwäsche und einem ÅSVEIG Kissenbezug bezogen ist.
Ein grüner TÖMMERBY Teppich auf einem Holzboden
Ein grauer UTESPELARE Gamingstuhl steht vor einem weißen LAGKAPTEN/KRILLE Schreibtisch, auf dem ein Computerbildschirm platziert ist. Darunter ist ein Rechner zu erkennen.
Zu Gamingmöbeln
Eine Person mit einem Controller in der Hand sitzt neben einem LINNEBÄCK Sessel mit einem Kissen in einem ÅSVEIG Kissenbezug.
Hochbetten sind echte Alleskönner in Sachen Platznutzung, da derselbe Bereich als Schlaf- und als Aufenthaltsraum genutzt werden kann.

Annette YdholmInneneinrichterin

Die andere Seite des Universums

Der jüngere der beiden Brüder fühlt sich beim Lesen oder im Freien am wohlsten und das zeigt er auch in seinem Bereich: Der Schreibtisch unter seinem Hochbett ist sein Reich der Fantasie, Regale in verschiedenen Formen beherbergen seine Bücher und seine Ausrüstungsgegenstände für seine Abenteuer im Freien.

Zu Hoch- & Etagenbetten
Ein gelbgrüner ÖRFJÄLL Drehstuhl vor einem weißen LAGKAPTEN/KRILLE Schreibtisch unter einem TUFFING Hochbettgestell.
Zwei hellgrüne EKET Schränke an einer Wand mit Büchern, Notizbüchern, Kästen, einer Topfpflanze und einer eingeschalteten Leuchte.
Ein gelbgrüner ÖRFJÄLL Drehstuhl vor einem Schreibtisch mit Laptop, unter dem ein Skateboard und ein Helm zu sehen sind.
Ein weißes PLATSA offenes Regal mit Kameras und Kappen, Notizbüchern und einer Tasche.
Eine bunte ISKÄRNA LED-Tischleuchte in Form eines menschlichen Kopfes, auf dessen „Ohren” Kopfhörer sitzen.
Zu Hoch- & Etagenbetten