Zur Hauptseite wechseln

Wenn Gegensätze sich anziehen

Verliebt, aber ja. Kompatibler Geschmack, nein. Wie halten zwei grundverschiedene Erwachsene Einzug in eine gemeinsame Wohnung? Inneneinrichterin Mia Gustafsson weiß Rat.

Ein Paar lächelt glücklich in die Kamera. Hinter ihnen ist Deko ihrer ersten gemeinsamen Wohnung zu sehen
Ein Paar lächelt glücklich in die Kamera. Hinter ihnen ist Deko ihrer ersten gemeinsamen Wohnung zu sehen

Die Designerin Mia Gustafsson

Inneneinrichterin Mia Gustafsson übernahm die Herausforderung, ein Zuhause für ein Paar zu schaffen, das gerade zusammengezogen ist – sie sind sehr verliebt, haben aber unterschiedliche Ansichten, was die Dekoration betrifft. „Ich wollte einen Ort schaffen, an dem sich beide zu Hause fühlen, an dem Platz für ihre Egos, ihre Stile und individuellen Geschichten ist.”

Maximale Aufbewahrung

Eine Mischung aus offener und geschlossener Aufbewahrung ermöglicht es, Schätze zu präsentieren und anderes hinter Türen verschwinden zu lassen. „Dieses Paar spielt mit Aufbewahrungslösungen, nutzt eine Mischung aus großen Schränken, transparenten Bilderleisten und kleinen Körben. So nutzen sie ihre Aufbewahrung ganz individuell und optimal zugleich”, sagt Mia.

Einfach dazwischen

Der Schrank in diesem Wohnzimmer ist nicht nur der Ort, um die Schätze des Paares hinter Glastüren und vor Staub geschützt aufzubewahren. Hier dient er außerdem als Halter für ein Surfboard und als bester Ort für Lieblingshüte. „Den Platz zwischen Möbelstücken kreativ zu nutzen ist prima und lässt die Einrichtung außerdem verspielter erscheinen.”

Ruhe im Hintergrund – aber nicht ohne Überraschungen

Mia Gustafsson eint die kunterbunte Einrichtung des Paares durch einen farblich klaren Hintergrund. Eine wichtige Ausnahme hiervon macht sie mit dem korallenfarbenen Türdurchgang, der in Richtung Schlafzimmer führt: „Keine Angst vor Kontrasten. Wenn es nicht so funktioniert, wie du es dir vorstellst, streichst du einfach alles in einer anderen Farbe”, rät sie.

Einrichten mit Sound und Licht

Die richtige Atmosphäre zu Hause entsteht nicht nur durch Teppiche, Möbel und Kunst. Auch Licht und Sound sind mächtige Stimmungsmacher, die gerne mal aus einem grauen, einen tollen Montag machen können. „Ich habe in dieser Wohnung drei SYMFONISK WiFi-Speaker integriert: Einen im Schlafzimmer und zwei im Wohnzimmer. Sie fügen sich wunderbar in die Einrichtung, verbreiten satten Sound und lassen sich gemeinsam oder einzeln steuern – das ist ideal, wenn die zwei Personen, die hier leben, in verschiedenen Räumen unterschiedliche Dinge hören wollen”, sagt Mia.

Sanfte Funktion

Sowohl die Küche mit den messingfarbenen Wandpaneelen und der begehbare Kleiderschrank mit Tapete und gemustertem Boden tragen unerwartete Elemente zu diesem Zuhause bei – und doch bleibt alles superpraktisch. „Nimm beispielsweise die PAX Kleiderschränke hier. Die Schiebetüren eignen sich perfekt, weil der Platz hier knapp ist. Und obwohl die Schränke von außen gesehen identisch sind, ist ihr Innenleben komplett auf die Bedürfnisse der beiden Personen abgestimmt.”

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Von
Inneneinrichtung: Mia Gustafsson
Fotografie: Martin Inger