Zur Hauptseite wechseln

Leistungen

Die Arbeit bei uns bietet dir viel

Wir glauben an Menschen. Alle Mitarbeitenden bringen einzigartige Ideen und Talente jeden Tag in die Arbeit ein – das ist es, was IKEA so grossartig macht. Wir möchten sicherstellen, dass sich jeder Mitarbeitende willkommen und wertgeschätzt fühlt. Und alle sollen die Möglichkeit haben, ihr Potenzial auszuschöpfen. Denn wenn unsere Mitarbeitenden wachsen, wächst auch IKEA.

Ganz egal, in welchem Teil der Erde du arbeitest, wir bieten dir viele Vorteile. Hier sind nur ein paar davon:

Tack! Mitarbeiter-Loyalitätsprogramm

Unsere Mitarbeitenden machen IKEA zu dem, was es ist. Wir sagen Dankeschön für tolle Arbeit und dafür, dass ihr ein entscheidender Teil unseres Erfolges seid – und dafür gibt es unser Loyalitätsprogramm Tack!

Mit Tack! (das bedeutet „Danke” auf Schwedisch) erhalten alle anspruchsberechtigten Mitarbeitenden einen Zuschuss als Anerkennung für ihre Loyalität. Abteilung, Position und Gehalt sind dabei nebensächlich. Jede/r Mitarbeiter/in eines Landes erhält denselben Betrag.

One IKEA - Bonusprogramm

Das „One IKEA“-Bonusprogramm ist ein leistungsbasiertes Bonussystem für alle Mitarbeitenden des Ingka Konzern. Es baut auf unseren Werten der Einfachheit und Gemeinschaft auf, durch die jeder in derselben Abteilung auf ein gemeinsames Ziel hinarbeitet. Gemeinsame Ziele helfen uns, als ein IKEA Themen gemeinsam anzugehen.


IKEA setzt sich ein für Familien – und Vaterschaftsurlaub

Bei IKEA legen wir Wert darauf, sowohl für unsere Kundinnen und Kunden als auch für unsere Mitarbeitenden ein familienfreundliches Umfeld zu schaffen. Wir wollen ein Ort sein, wo sich Familien beim Einkaufen wohl und willkommen fühlen. Unseren Mitarbeitenden möchten wir ein Betriebsklima bieten, in dem es möglich ist, dass die Partner sich die familiären Pflichten teilen können. Deshalb erfreuen sich frischgebackene Väter – und damit auch ihre PartnerInnen – bei IKEA Schweiz seit 2021 an acht Wochen Vaterschaftsurlaub. Denn wir glauben an Gleichberechtigung und gemeinsame Verantwortung.

Diamant

Es ist das grösste Geschenk, die ersten Momente seines eigenen Kindes mitzuerleben. Nichts ist wichtiger, als dass es der Familie gut geht. In der Zeit des Vaterschaftsurlaubs haben wir uns alle als Familie neu kennengelernt und die ersten Entwicklungsschritte unseres Sohnes miterlebt und uns gemeinsam ab seinem ersten Lachen erfreut. Ich habe in der Zeit auch meine Frau unterstützt, denn das erste Mal Eltern sein bringt neue Herausforderungen mit sich – gemeinsam haben wir diese Zeit sehr genossen und gemeistert. Es war eine unvergessliche und glückliche Zeit für uns alle.

Olti

Ich werde wohl nie wieder so ein Gefühl haben, wie das beim ersten Kind war: Glück, Freude, Liebe, Sorge und Fürsorge. Durch den Vaterschaftsurlaub hatten wir die Möglichkeit, zu unseren Eltern nach Siebenbürgen, meinem Geburtsort, zu reisen. Es war wunderschön zu sehen, wie die Grosseltern auf ihren ersten Enkelsohn reagiert und wie sie sich mit uns gefreut haben. Wir haben die ganze Zeit des Vaterschaftsurlaubes immer zu Dritt verbracht. Unser Sohn ist seit seiner Geburt unser neuer Lebensmittelpunkt und wir freuen uns sehr darüber eine Familie zu sein.

Gini

Unsere Kleine kam frühmorgens auf die Welt. Am Mittag bekam mein Mann von seinem damaligen Arbeitgeber einen Anruf und er musste noch am Tag der Geburt wieder ins Büro. Mir wurde sehr früh in der Schwangerschaft Bettruhe verordnet, weswegen ich nach der Geburt noch etwas schwach war. Hätte mein Schwiegervater uns nicht Zuhause unter die Arme gegriffen, wäre es schlichtweg unmöglich gewesen. Als frischgebackene Eltern sollte man jede Sekunde mit dem kleinen Familienzuwachs geniessen können und sich keine Sorgen darum machen müssen, wer mit dem grossen Bruder in die Spielgruppe fährt, wer Einkaufen gehen kann oder wer in einer unruhigen Nacht mal übernimmt. Ich bin froh, dass IKEA allen Mamis und Papis dieses wundervolle Geschenk macht: gemeinsame Zeit.

Sarah

Es ist unbezahlbar, dass wir die ersten Momente unserer Tochter gemeinsam als Familie erleben durften. Mein Mann arbeitet auch bei IKEA und konnte so zwei Monate Zuhause sein. Ich konnte mich besser von der Geburt erholen und unsere Tochter konnte gleich zu Beginn eine enge Bindung mit ihrem Papa aufbauen. Wir haben als Team funktioniert und gemeinsam die schönen Momente geteilt aber auch die Stresssituationen bewältigt. Zusammen ist man einfach viel stärker, ruhiger und entspannter. Mein Mann weiss heute sehr zu schätzen, was ich leiste, weil er die ersten 8 Wochen selbst Vollzeitpapa war. Wir sind sehr dankbar, dass wir diese Möglichkeit hatten und erinnern uns gerne an die ersten Wochen zurück und freuen uns auf alles, was noch kommt.