Zur Hauptseite wechseln

Lachs- und Kabeljaubällchen mit Mischgetreide, Joghurt und skandinavischem Furikake

Ein Tisch mit weisser Tischdecke, darauf ein achteckiger Teller mit fünf Fischbällchen auf einem Bett aus Salat, Nüssen und Joghurt.
Ein Tisch mit weisser Tischdecke, darauf ein achteckiger Teller mit fünf Fischbällchen auf einem Bett aus Salat, Nüssen und Joghurt.

Zutaten:
Portionen: 4

250 g BÄSTISAR Getreidemischung
500 g SJÖRAPPORT Lachs- und Kabeljaubällchen
200 ml türkischer oder griechischer Joghurt
1 Kopf Salat, rot oder grün oder eine Salatmischung
4 EL skandinavisches Furikake, siehe separates Rezept
SMAKRIK Rapsöl mit Dill- oder Bärlauchgeschmack


So gehts:
1. Lachs- und Kabeljaubällchen laut Packungsanleitung zubereiten.
2. Getreidemischung laut Packungsanleitung zubereiten.
3. Etwas Joghurt auf einem Teller verteilen. Dann Getreide, Salat, Lachs- und Kabeljaubällchen sowie Furikake und Rapsöl darauf anrichten.

Skandinavisches Furikake

Furikake ist eine japanische Gewürzmischung, die in Japan meist mit Reis, Gemüse und Fisch genossen wird. Probier heute doch einfach mal unsere skandinavische Interpretation des Klassikers!

Zutaten:
50 ml Vollkornbuchweizen
50 ml gehackte Mandeln
50 ml Sesam
50 ml Sonnenblumenkerne
1 TL getrockneter Thymian
1 TL Kümmelsamen
1 EL getrockneter Schnittlauch
1 EL getrockneter Dill
1 EL gehackte Noriblätter
1-2 TL Meersalzflocken
3-4 Blätter frischen Grünkohl

So gehts:
1. Backofen auf 140°C vorheizen.
2. Strunk aus den Grünkohlblättern entfernen, dann die Blätter auf ein Backblech legen und ca. 20 Minuten im Backofen backen, bis die Blätter knusprig und trocken sind.
3. Buchweizen, Mandeln, Sesam und Sonnenblumenkerne bei mittlerer Hitze in eine Pfanne geben.
4. Saaten goldbraun rösten. Dann Thymian und Kümmel hinzugeben und eine weitere Minute rösten.
5. Saatenmischung in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
6. Schnittlauch, Dill und Meeresalgen hinzugeben. Grünkohlblätter zerkleinern und ebenfalls hinzugeben.
7. Nach Belieben salzen.