Zum inhalt wechseln

5 wichtige Tipps für die erste Zeit mit deinem Baby

Babys sind perfekt – schliesslich weiss Mutter Natur genau, was sie tut. Wir können lediglich ein Design für Produkte beisteuern, die sicherstellen, dass diese Wunder der Natur sicher und natürlich aufwachsen. Aus Erfahrung wissen wir bei IKEA, dass ein Baby Teil eines grösseren Ganzen ist. Und wenn alle, die das Baby versorgen, sich gut fühlen, überträgt sich das auf deinen Sprössling. Daher sagen wir, anders als die selbst ernannten „Babyexperten“ unter den Unternehmen, dass es bei Produkten für Babys um dein Baby und dich gehen muss. Nur so wird euer gemeinsamer Weg ein schöner.

Eine Mutter sitzt auf einem Holzstuhl und ein Kleinkind in einem Babybett mit offener Seite. Die Bettwäsche ist in Blautönen gehalten. Mutter und Kind lächeln sich an.
Eine Mutter sitzt auf einem Holzstuhl und ein Kleinkind in einem Babybett mit offener Seite. Die Bettwäsche ist in Blautönen gehalten. Mutter und Kind lächeln sich an.

Tipp 1: Checkliste fürs Baby

Es gibt 4 Dinge, die du in jedem Fall tun solltest, bevor das Baby kommt:

  • Ein Verdunklungsrollo oder -gardinen anbringen. Mit ihm/ihnen kannst du Babys Zimmer abdunkeln, wenn es nötig ist.
  • Besorg ein Nachtlicht, das bei Bedarf sanft leuchtet.
  • Ein Stillkissen wie unser LEN Stillkissen erleichtert dir das Stillen und macht es bequemer.
  • Leg einen Vorrat an Spucktüchern an. Babys stossen nach dem Trinken häufig auf und spucken dabei fast immer etwas Milch aus.

Entdecke unser Babyzimmersortiment

Tipp 2: Den Babybereich so natürlich wie möglich einrichten

Babys werden mit sehr dünner Haut geboren, atmen deutlich häufiger, als Erwachsene und reagieren sehr empfindlich auf Licht und Geräusche. Kurz gesagt: Sie sind noch sehr empfindlich. Daher sollte dein Zuhause für den Neuankömmling so frei von Chemikalien und so weich und ruhig wie möglich sein. Bei uns kannst du dich darauf verlassen, dass alles, was wir für Babys verkaufen, so sicher für dein Baby ist, wie möglich. Und schädliche Chemikalien kommen schon mal gleich gar nicht vor.

Zu Babytextilien

Tipp 3: Musik fürs Baby

Sehkraft und Gehör deines Kindes entwickeln sich erst noch in den ersten Lebensmonaten. Licht und Schatten sind in dieser Zeit viel wichtiger als Farben, eine Melodie sagt mehr als viele Worte. Die Bewegung von Laub an Bäumen oder ein Mobile über dem Babybett kann ein Baby lange beschäftigen und eine Stimme in einem Lied oder ein Musikspielzeug wie unsere KLAPPA Spieluhr lassen es ganz genau hinhören.

Entdecke noch mehr Babyspielzeug

Tipp 4: Es braucht weniger, als du denkst

Wenn du bereits Kinder hast, überspring diesen Tipp einfach. Aber wenn dies dein erstes Baby ist, könnte der Weg, der vor dir liegt, auch genauso gut zum Mond führen. Alles ist neu und du bist bereit, alles zehnfach zu besorgen und noch ein paar Vorräte zusätzlich anzulegen, falls doch einmal etwas ausgeht. Überschuss ist da vorprogrammiert. Versteh uns nicht falsch, dein Baby verdient nur das Beste. Aber Qualität ist so viel wichtiger als Quantität.

Tipp 5: Ganz ehrlich, du schaffst das!

Wenn du dein Baby erst im Arm hältst, prasseln häufig von allen Seiten gute Ratschläge auf dich ein. Das Schlimme ist, je mehr du dich mit ihnen beschäftigst, desto widersprüchlicher werden sie. Diese Tatsache kann Stress bereiten – und das ist das Letzte, was dein Baby und du jetzt brauchen. Unser Tipp lautet daher: Hör auf deinen Bauch und lass Ratschläge manchmal einfach Ratschläge bleiben.

Lichtquellen, Kabel, Schnüre oder Haken sollten sich nicht in Reichweite eines Babybetts befinden. Wenn möglich sollte es direkt an der Wand stehen. So entstehen keine Lücken, in denen Babys Hände stecken bleiben können.

Jenny Wik, Interior Designer bei IKEA

Gemacht für Babys Sieben-Meilen-Schritte

Bei Babys kannst du dich auf eine Tatsache blind verlassen – sie entwickeln sich ständig weiter. Kaum hast du etwas besorgt, ist dein Kind ihm schon wieder entwachsen. Dinge für eine bestimmte Phase zu kaufen, kann sich daher schon einmal unsinnig anfühlen. Mit Babyprodukten von IKEA bist du genau auf diesen Moment der Veränderung vorbereitet: von verstellbaren Babybetten mit abnehmbaren Seitengittern bis hin zu unserem SUNDVIK Wickeltisch, der sich nach der Windelphase in eine Kommode verwandeln lässt, passen sich unsere Produkte einfach den verschiedenen Entwicklungsstufen deines Kindes an und bleiben in neuer Funktion noch lange verwendbar.

Entdecke unser Wickeltischsortiment

Für Babys entworfen, für Babys getestet

Babys sind kleine Weltenentdecker. Bei IKEA beziehen wir diese Tatsache direkt beim Design mit ein. Von abgerundeten Kanten, lückenfreien Öffnungen zur Verhinderung von geklemmten Fingern bis hin zu schnurlosen Produkten ohne Kleinteile und Wandbefestigungen für alle Möbel, die eventuell beklettert werden könnten, steht die Sicherheit deines Sprösslings bei uns immer an erster Stelle.

Wie IKEA sichere Produkte entwickelt

Nahaufnahme eines Vaters mit seinem Baby, das in eine SOLGUL Babydecke eingehüllt ist.

Schlafen

Babys schlafen für ihr Leben gern, wie wir auch. In ihren ersten 6 Lebensmonaten tun sie es sogar ohne Probleme für bis zu 20 Stunden am Tag – aber natürlich nicht am Stück. Sie beherrschen die Kunst des Nickerchens perfekt. Stell dir vor, du machst vier- bis fünfmal pro Tag kräftige Nickerchen und wachst zwischendurch mal für ein paar Stunden zum Spielen auf. Klingt himmlisch? Vielleicht können wir von unseren Babys ja noch einiges lernen?

Entdecke das Geheimnis des Nickerchens in Babyportionen

Ein Baby sitzt in einem IKEA ANTILOP Hochstuhl mit Sicherheitsgurt und Tablett.

Essen

Erinnerst du dich noch an das erste Essen, das du bewusst geschmeckt hast? Am Gesichtsausdruck eines Babys merken wir, wie intensiv ein neuer Geschmack sein kann. Vom perfekten Essplatz bis zu den ersten Flugzeugen, die sich mit Leckereien auf den Weg zu Babys Mund machen, sind wir stets dabei und haben Dinge im Gepäck, die jeden Schritt auf dem Weg zum selbstständigen Essen begleiten.

4 Tipps zum Thema Babys (und dich selbst) füttern

Ein Vater spielt mit einem Baby, das in einem IKEA SUNDVIK Babybett steht. Daneben ist ein Fenster zu sehen.

Spielen

Wir glauben, dass jedes Kind das Recht zu spielen hat. Davon sind wir tatsächlich so überzeugt, dass wir die IKEA Spielstudie ins Leben gerufen haben – eine regelmässige Studie, die unsere Ergebnisse darüber zusammenfasst, was Spielen für Kinder und Erwachsene bedeutet. Für Babys ist Spielen ein multisensorisches Fest. Was probieren sie wohl als Erstes aus?

Entdecke, warum Babyzeit auch Spielzeit heissen könnte

Unsere beliebtesten Produkte