LYCKSELE
Bettkasten für 2er-Bettsofa, schwarz

CHF 29.95
Die Lieferoptionen werden im Bestellvorgang angezeigt
Siehe verfügbare Optionen im Bestellvorgang
Click & Collect Informationen werden überprüft
Bestand prüfen
LYCKSELE Bettkasten für 2er-Bettsofa, schwarz
LYCKSELE Bettkasten für 2er-Bettsofa, schwarz

Nutze den Platz unter deinem Sofa bestmöglich aus. Dieser Bettkasten passt genau unter das LYCKSELE Bettsofa. Du kannst darin zum Beispiel Bettzeug unterbringen, damit du es immer griffbereit hast.

Versandkosten bei Lieferung oder Servicekosten bei Click & Collect und Abholstationen.Artikelnummer601.169.60

Produktbeschreibung

Passt unters Bettsofa und ist praktisch für Bettzeug usw.

Design

IKEA of Sweden

Artikelnummer601.169.60
  • Polypropylen, 100% Polyester (100% recycelt)

    Nicht waschbar.

    Nicht mit Chlor bleichen.

    Nicht trocknergeeignet.

    Nicht bügeln.

    Nicht chem. reinigen.

    Mit feuchtem Tuch (evtl. mit mildem Reinigungsmittel) abwischen.

    Mit trockenem Tuch nachwischen.

  • Wir möchten einen positiven Einfluss auf den Planeten haben. Deshalb wollen wir, dass bis 2030 alle Materialien in unseren Produkten recycelt oder erneuerbar sind und auf verantwortungsvolle Weise beschafft werden.

Abmessungen und Verpackung

Breite: 92 cm

Tiefe: 55 cm

Höhe: 21.0 cm

  • LYCKSELE
    Bettkasten für 2er-BettsofaArtikelnummer601.169.60

    Breite: 29 cm

    Höhe: 5 cm

    Länge: 93 cm

    Gewicht: 1.81 kg

    Paket(e): 1

Bewertungen

5(4)
Noch nicht gefüllt. Passt aberAngelaNoch nicht gefüllt. Passt aber unters Sofa5

Stoffbezüge - fürs tägliche Sofaleben.

Stoff ist ein angenehmes und praktisches Material - bestens geeignet für Polstermöbelbezüge. Die spezielle Qualität eines Gewebes wird u.a. durch die verwendete Faser und die Webart bestimmt. Bei IKEA ist die Auswahl an Bezügen groß, damit jeder ganz individuell wählen kann. Die meisten Stoffbezüge in unserem Sortiment lassen sich abnehmen und waschen. Keine Panik also falls mal was verkleckert wird: Bezug abnehmen. Waschen. Aufziehen. Fertig. Eine ganze Reihe von Bezügen ist auch einzeln erhältlich - so günstig, dass man gleich mehrere anschaffen kann. So lässt sich im Handumdrehen das Sofa und damit der ganze Raum verändern. Jederzeit und immer wieder mal. Einfach, weils dir danach ist. Oder wie wärs mit einem Bezug für jede Jahreszeit?

Stoff? Was ist das?

Fasern werden zu Garn gesponnen und das Garn wird verwebt. Das Ausgangsmaterial bilden Natur-oder Synthetikfasern. Der Vorteil synthetischer Fasern wie Polyester und Polyamid ist ihre Strapazierfähigkeit; sie laufen nicht ein und leiern auch bei häufigem Waschen nicht aus. Häufig werden Natur- und Synthetikfasern kombiniert. So bekommt das Gewebe die Festigkeit der synthetischen und die angenehme Griffigkeit der natürlichen Fasern.

Was macht einen Stoff haltbar?

Die Festigkeit eines Gewebes wird durch die Faser, das Garn, die Webtechnik und die Nachbehandlung bestimmt. Die stärksten Fasern sind Polyester, Polyacryl, Polyamid und Wolle. Fest gezwirntes Garn ist haltbarer als lose gezwirntes. Von der Webtechnik her sind fest gewebte, schwere Stoffe mit glatter Oberfläche am strapazierfähigsten. Methoden wie Fleckschutzbehandlung und Vorwäsche gegen Einlaufen erhöhen ebenfalls die Haltbarkeit. Durchgefärbte Stoffe sind widerstandsfähiger als bedruckte.

Gerieben, gewaschen - genehmigt!

Bei IKEA werden alle Stoffe vor dem Einsatz getestet. Wir reiben sie, um festzustellen, dass der Stoff strapazierfähig ist und ansehnlich bleibt. Wir waschen sie, um zu sehen, ob sie formfest und farbecht sind. Wir legen sie in die Sonne, um sicherzustellen, dass sie lichtecht sind. Wir versuchen sogar, sie anzuzünden, um ihre Feuerfestigkeit zu testen. Und wir prüfen, dass sie keine unerlaubten Chemikalien enthalten. Das sind nur Beispiele für die wichtigsten Tests. Damit wollen wir sicherstellen, dass die Stoffe strapazierfähig sind und auch nach langem Gebrauch noch gut aussehen. Erst wenn ein Stoff getestet und genehmigt ist, kommt er für unsere Sofas in Frage.

Gut gepflegt. Lange wie neu.

Mit etwas Pflege bleiben Sofas länger ansehnlich. Regelmäßiges Absaugen verhindert, dass Staub und Schmutz die Fasern verschleißen und die Stoffqualität beeinträchtigen. Daunenkissen besser nur aufschütteln; beim Absaugen könnten die Daunen durch den Bezug gezogen werden. Damit auch Lieblingsplätze auf dem Sofa lange in Form bleiben, einfach die Kissen ab und zu umsetzen. Wenn die Sonne am stärksten scheint, lassen sich die Bezüge durch Gardinen oder Jalousien vor dem Ausbleichen schützen.

Leicht sauber zu halten

Unsere abnehmbaren Bezüge können in der Maschine gewaschen oder chemisch gereinigt werden. Am besten immer den gesamten Bezug waschen, um Farbunregelmäßigkeiten zu vermeiden. Wie der Stoff gewaschen werden sollte, hängt z.B. von Material, Webart, Struktur und Form des Bezugs ab. Deshalb unbdingt die Waschanleitung auf dem Etikett beachten. Reißverschlüsse beim Waschen der Bezüge zuziehen. Das schont Nähte und Reißverschluss. Bezüge sind nicht trocknergeeignet; sie könnten einlaufen. Die Bezüge zum Trocknen aufhängen und von links bügeln, solange sie noch leicht feucht sind. So werden sie schneller glatt und lassen sich einfacher aufziehen.

Flecken entfernen

Sollte ein Fleck entstehen, entfernt man ihn am besten sofort. Manchmal reicht schon etwas Wasser. Wenn nicht feststeht, was den Fleck verursacht hat, bringt man den Bezug sicherheitshalber in die Reinigung. Sonst könnte es sein, dass sich der Fleck ein- und nicht auswäscht. Bei Verwendung von Fleckentferner zuerst an einer unauffälligen Stelle des Bezugs eine Probe machen. Flecken vorsichtig auflösen, nicht ausreiben. Manche unserer Sofas sind fleckabweisend ausgerüstet. Der Fleckschutz verliert allerdings mit der Zeit seine Wirkung.

Verschiedene Faserarten

Die Stoffe zu Polstermöbeln von IKEA bestehen aus Naturfaser, Kunstfaser oder einer Mischung aus verschiedenen Faserarten. Sie unterscheiden sich durch Eigenarten und Herkunft. Naturfaser kann z. B. Baumwolle, Leinen oder Wolle sein. Baumwolle wird aus den Samenhärchen des Baumwollbuschs gewonnen. So entsteht ein weiches, hautsympathisches Gewebe - strapazierfähig und bei hohen Temperaturen waschbar. Wir behandeln es, damit es Schmutz abweist und weniger einläuft. Leinen wird aus den Stängelfasern der Flachspflanze gewonnen. Das Gewebe mit der charakteristischen Struktur und dem feinen Glanz verfügt über eine Art natürlichen Fleckenschutz. Allerdings knittert es leicht und nutzt sich schneller ab als z. B. Baumwollstoffe. Leinen ist durch seinen zeitaufwändigen Herstellungsprozess auch verhältnismäßig teuer. Schafwolle ist knitterfrei, schwer entflammbar und wirkt durch natürlichen Fettanteil fleckabweisend. Für Möbelstoffe wird gröbere Wolle eingesetzt, da es hier auf Strapazierfähigkeit ankommt. Wollstoffe gehen allerdings beim Waschen ein.

Kunstfasern sind strapazierfähig, pflegeleicht und bleiben gut in Form. Durch ihre statische Aufladung können synthetische Stoffe allerdings Staub und Schmutz anziehen. Mischgewebe sind verschiedenen Materialien, die man wegen ihrer unterschiedlichen guten Eigenschaften miteinander kombiniert. Mischt man z. B. Baumwolle und Leinen, bekommt das Gewebe die Struktur und den feinen Glanz des Leinens und behält dabei die Weichheit und Strapazierfähigkeit der Baumwolle. Und bei einer Baumwoll-Polyester-Mischung erzielt man ein weiches Gewebe, das weniger knittert und weniger einläuft als reiner Baumwollstoff.

Fachausdrücke zu Textil

Einige Fachbegriffe können nützlich sein bei der Auswahl von Stoffbezügen. Es gibt z. B. verschiedene Garntypen, die bestimmen, wie der fertige Stoff wirkt. Chenille hat feine, geschorene Fadenabschlüsse, die zu einer plüschartigen Oberfläche führen. Mikrofaserstoffe dagegen haben oft eine Struktur, die an Wildleder erinnert. Bei der Garnfärbung wird statt dem Stoff bereits das Garn vor dem Weben vollständig eingefärbt. Das Muster ist hier auf beiden Seiten ausgeprägt sichtbar. Interessant sind auch die verschiedenen Webarten. Beim Jacquardgewebe entstehen in einer aufwändigen Technik kunstvoll eingewebte Muster. Sie sind auf Vorder- und Rückseite des Stoffs gleich, erscheinen aber im Positiv-/Negativeffekt. Webtechniken wie Twill- bzw. Köperbindung liefern robuste, kräftige Gewebe wie Denim. Manche Stoffe werden doppellagig gewebt und danach aufgeschnitten. So bekommen Samt und Cordsamt ihre weiche Oberfläche. Wattierte bzw. gesteppte Bezüge bestehen aus zwei miteinander vernähten Stofflagen mit Füllmaterial dazwischen.

Eine ganz persönliche Wahl

Stoffe gibt es in vielen Varianten und Qualitäten. Jeder erlebt sie auf seine eigene Art. Damit jeder seinen Favoriten findet, haben wir bei IKEA Polstermöbel mit verschiedenen Arten von Stoffbezügen. Einer der großen Vorteile bei unseren textilbezogenen Polstermöbel ist, dass die meisten Bezüge waschbar sind. Das bedeutet, sie sind pflegeleicht - aber auch, dass man seinem Sofa ein neues "Kleid" anziehen kann, wann immer einem danach ist. Wer gut informiert ist, kann sich leichter entscheiden - und damit auch das genau passende Sofas schnell entdecken. Doch bei der Auswahl geht es ja nicht nur um Fakten, sondern auch um Gefühl. Mit einem Sofa ist man lange zusammen - lass Geschmack und Gefühl den Ausschlag geben!

WeiterlesenWeniger anzeigen