Jetzt wird aufgeräumt!

Mann steht vor Schrank vor der gut sortierten Ausziehschublade

Jetzt wird aufgeräumt!

Richtig gehört: Aufräumen ist in. Was einst unpopuläre Kindheitsaufgabe war, hat sich zum hippen Lebenskonzept gemausert. Ausmisten, sich von Ballast befreien und aufs Wesentliche besinnen bringt Ordnung in dein Leben und sorgt obendrein für mehr Seelenfrieden. Gut haben wir für dich alles, womit du dich glücklich räumst, ob Aufbewahrungs- und Ordnungssystem, Ideen zur Kleinaufbewahrung oder Lösungen für zusätzlichen Stauraum. Das Beste: Aufräumen ist damit kinderleicht, versprochen.

Lifestyle-Trend: Ordnung

Insta-Feeds ordentlich kuratierter Räume und YouTube-Clips von Ordnungs-Profis und Aufräum-Gurus begeistern Millionen. Detox, nicht nur im Smoothie, sondern im Kleiderschrank, im Badezimmer, im Büro, einfach überall, ist Trend. Doch woher rührt das neue Bedürfnis nach Ordnung eigentlich?

Keine Frage, wir leben in einer Gesellschaft des Überflusses. Berge ungetragener T-Shirts, Souvenirs oder Erinnerungsstücke. Unbenutztes und Verflossenes türmt sich in Schränken oder auf dem Dachboden und wartet darauf ... ja worauf eigentlich? Hand aufs Herz: Die meisten dieser Dinge wirst du ziemlich sicher nie mehr in die Hand nehmen. Da macht es durchaus Sinn, dass man sich irgendwann Luft machen muss. Es geht um Reduktion statt Überfluss, um Minimalismus als Lebenskonzept.

Glück in der Ordnung

Der Grundsatz der Aufräum-Philosophie: Behalte nur, was  Freude bereitet. Trenne dich von Unnützem und Dingen, die für «irgendwann» aufgehoben werden. Glaubt man den Gurus der Szene, ist danach nicht nur dein Zuhause aufgeräumt, sondern auch du selbst. Glücksfaktor inklusive!

Ausmisten und aufräumen: So gelingts

Doch wie ausmisten? Am besten mit System. Willst du zu viel auf einmal, könnte das Ausmisten deiner Wohnung in einem Haufen Chaos enden. Überlege dir also vorab, womit du beginnen willst bzw. wo du Ordnung schaffen möchtest. 

Starten wir doch mit deinem Kleiderschrank. Damit du siehst, was du überhaupt alles besitzt, hilft nur eins: Kleiderschrank komplett ausräumen und alles anprobieren. Ausgediente Kleidungsstücke und solche, die nicht mehr gefallen, sitzen oder lange nicht getragen wurden, werden so ausgemacht und können verschenkt oder gespendet werden. Nach dem Ausmisten hast du einen Überblick über deine Garderobe, und obendrein mehr Stauraum für deine besten Stücke. Du wirst erstaunt sein: Ausmisten ist ein herrlich befreiendes Gefühl. Und vielleicht findet sich sogar noch das verschollene Teil, das du ewig gesucht hast.

Ordne dein Leben neu

Nun kannst du deine Lieblinge wieder einräumen. Doch auch hier gilt: bitte aufräumen mit System! Saisonale Kleidung nimmt nur unnötig Stauraum weg und ist obendrein Staubfänger. Sommer- und Winterkleidung lohnt es sich daher zu trennen. Sie lässt sich übrigens ganz praktisch in transparenten Boxen verstauen. Damit findest du alles immer blitzschnell, selbst auf dem Dachboden. Wie wäre es zudem mit einer Badezimmer-Schubladeneinrichtung, mit der selbst der kleinste Winkel optimal genutzt wird? Oder Aufbewahrungsboxen für das Kinderzimmer, damit Aufräumen und Ordnunghalten kinderleicht wird? Gut, haben wir bei IKEA noch viel mehr passende Produkte für deine Aufräumaktion. Damit du auf alles perfekt eingerichtet bist. Also Ärmel hoch und räum dich glücklich!


Für deine Aufräumaktion: praktische Produkte für jedes Zimmer

Morgens im Badezimmer alles griffbereit und mehr Zeit zum Aufwachen haben.

Nie mehr Schreibtisch aufräumen: praktischer Ordnungshüter für dein Büro.

Dank transparenter Box findet man alles ganz schnell.

Durchdachte Einrichtung in der Küche sorgt für Übersicht und Ordnung.

Damit wird das Verstauen von Spielzeug kinderleicht.

Aufbewahrungslösung: jeden Platz ideal genutzt.


Ideen & Inspirationen