Zum inhalt wechseln

IKEA Family HUS Story: Zu Besuch bei Yves und Marco

Yves hat laufend neue Einrichtungsideen, und sein Freund Marco unterstützt ihn beim Umsetzen dieser Ideen. Wir haben die beiden in Muttenz bei Basel besucht und mit Yves über seine Passion fürs Gestalten gesprochen.

IKEA RANARP Lampen machen das Schlafzimmer gemütlich.
IKEA RANARP Lampen machen das Schlafzimmer gemütlich.
DIY-Outdoor Möbel kreativ kombiniert mit IKEA SÖTHOLMEN Kissenbezügen.

Zusammen mit ihrer französischen Bulldogge wohnen Yves und Marco in Muttenz, wo ländliche Idylle und die Nähe zur Stadt Basel aufeinandertreffen. Wenn das Paar nicht gerade mit dem eigenen VW-Bus losfährt, um die Welt zu entdecken, ist Marco oft geschäftlich unterwegs. Yves geniesst die Zeit in ihren eigenen vier Wänden und lebt seine Kreativität und 1000 Ideen aus.

Verschiedenen IKEA SOMMAR Laternen spenden schönes Licht im Outdoorbereich.
Verschiedene IKEA Servierschüsseln zur tollen Präsentation von Essen und Snacks.
Die IKEA SOCKER Blumentöpfe zum Aufhängen am Balkongeländer.

Was ist das Besondere an eurer Wohnung?

Durch die Dachschräge haben die Räume zahlreiche Ecken und Winkel. Mit über 20 Pflanzen gleicht die Wohnung einem kleinen Dschungel. Das Grün bringt Leben in die Räume.

Wie würdest du euren Einrichtungsstil beschreiben?

Unsere Möbel sind bunt zusammengewürfelt. Wir haben vieles von IKEA, aber ebenso viele alte Objekte. Ich liebe es, solche Gegensätze zu kombinieren.

Wie gehst du da vor?

Bei der Einrichtung habe ich ganz genaue Vorstellungen: Wenn ich einen Raum betrete, weiss ich oft sofort, was ich will und was nicht. Gleichzeitig ist es mir auch wichtig, immer wieder umzustellen und Abwechslung zu schaffen. Erst vor Kurzem habe ich eine Lampe aus Schwemmholz gebaut und alte Gin-Flaschen mattschwarz angesprayt – schon entstehen daraus schöne Vasen.

Wo findest du Inspiration?

Viele Ideen sind von meiner Mutter. Sie ist ein sehr kreativer Mensch. Wir verabreden uns noch heute regelmässig zum Basteln oder schicken uns gegenseitig Ideen zu. Aber auch beim Reisen schnappe ich immer wieder Schönes auf.

Und was sagt Marco dazu?

Von uns beiden bin ich ganz klar der Detailmensch. Marco gibt mir den totalen kreativen Freiraum und hilft mir

auch beim Umsetzen. Manchmal sitzen wir den ganzen Freitagabend zu Hause und basteln.

Habt ihr ein Lieblingsmöbel?

Im Wohnzimmer steht ein altes Schiff aus Bali, das zu einem Regal umgebaut wurde. Es ist wirklich original, ganz

shabby chic. Ein anderes Gestaltungselement bildet unsere Fotowand mit Bildern, die Marco und ich geschossen

haben: Darunter sind auch viele Impressionen von unseren gemeinsamen Roadtrips im VW-Bus.

Für einen nachhaltigen Lebnssstil, Wasser aus der HJÄRTELIG Karaffe – auf einem Holz-Nachttisch.
Das IKEA Tablett SOMMAR, perfekt für ein Frühstück im Bett.
Kerzenschein und frische Blumen im Schlafzimmer – auf einem Hocker aufgestellt.
IKEA Kerzen und IKEA Kissen für eine tolle Stimmung im Wohnzimmer.

Ihr habt ein eigenes Kleiderzimmer. Wieso braucht ihr ein ganzes Zimmer für eure Kleider?

Erst war das Schlafzimmer im grössten Raum. Später haben wir dort unser Kleiderzimmer eingerichtet, da ich durchs Modeln viele Kleider besitze. Das Schlafzimmer liegt jetzt im kleinsten Raum. Wir haben darin auch bewusst keinen Fernseher. Wir wollen nicht ständig vor dem TV einschlafen.

Und was sind eure nächsten Pläne?

Gerade planen wir, aus alten Eichenbalken ein neues Bett zu bauen. Und bald einmal umzuziehen.

Wohin soll’s gehen?

An einen Ort mit offener Küche. Und sowieso, diese Wohnung war für mich eine Art Projekt, das jetzt fertig ist. Ich

habe noch so viele Ideen und merke, dass es hier langsam voll wird: Bald brauche ich wieder vier leere Wände.

Du hast auch ein schönes Zuhause und würdest es gerne anderen Einrichtungsbegeisterten zeigen? Dann werde jetzt IKEA Family Mitglied und verpasse keinen Bewerbungsprozess mehr. Melde dich HIER an.

Wir freuen uns auf dich!