Zum inhalt wechseln

Erschwinglicher Luxus im Wellness-Bad

Ein IKEA Inneneinrichter verrät dir, wie du mit einem kleinen Geldbeutel ein Bad gestaltest, in dem du wunderbar abschalten und ich erholen kannst.

Wellness-Badezimmer mit blauen Fliesen und einer freistehenden Badewanne
Wellness-Badezimmer mit blauen Fliesen und einer freistehenden Badewanne
IKEA Inneneinrichter Fredrik Biel.

Das sind unsere Innendesigner

Bei Räumen, in denen es um Wohlbefinden geht, ist Ordnung entscheidend. „Ich wollte einen Ort entwerfen, an dem man sich nach einem hektischen Tag komplett entspannen kann”, sagt IKEA Inneneinrichter Fredrik Biel. „Eine ruhige Farbpalette und ein ENEBY Bluetooth® Lautsprecher für entspannende Musik waren hierfür der Ausgangspunkt. Die HEMNES Aufbewahrung sorgt hingegen für ein aufgeräumtes Ambiente und verhindert das Gefühl von Völle.”

Organisation für mehr Ruhe

„Mit einer Kombination aus offener und geschlossener Aufbewahrung kannst du entscheiden, welche Elemente deines Bades du zeigen möchtest”, weiss Fredrik. „Links und rechts des Spiegels habe ich Leuchten platziert, um Make-up und Rasur zu erleichtern.” Im Schrank finden sich übrigens weitere Spiegel und die Böden sind versetzbar, sodass du selbst entscheiden kannst, was du wo aufbewahrst.

Abgestimmte Farben

Ordentlich gefaltete Handtücher in zum Farbschema passenden Farben sind ein guter Tipp. „Um auch wirklich ungestört deine Zeit für dich allein geniessen zu können, verstaust du deine Lieblingsprodukte am besten in einem Korb”, empfiehlt Fredrik. „Selbst wenn du diesen Raum nicht 1 zu 1 übernimmst, bin ich sicher, dass du durch ihn ein paar Ideen für dein eigenes Badezimmer bekommst.”

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Inneneinrichtung: Fredrik Biel
3D-Kunst: Simone De Lulii