Zur Hauptseite wechseln

Alles in nur einem Tag

Den ganzen Tag im Schlafanzug, der Arbeitsweg ist in wenigen Schritten zurückgelegt: Zu Hause arbeiten war der Traum schlechthin. Doch nach ein paar Monaten hinter einem Bildschirm auf dem Esstisch wurde dem Paar in dieser Wohnung klar, dass sie ihr Zuhause neu kennenlernen und strukturieren mussten. Durch ausgewiesene Bereiche transformierten sie ihren offenen Wohnraum in einen Bereich zum Leben und Arbeiten. Das Ergebnis sind produktive Arbeitstage, die von verschiedenen Orten in der Wohnung aus bestritten werden. Und abends wird alles abgeschaltet, um eine wirkliche Pause von Spreadsheets und Co. zu machen.

Ein Wohnzimmer mit Sesseln und einem Sofa rund um einen Couchtisch mit Vitrinen links des Sofas.
Ein Wohnzimmer mit Sesseln und einem Sofa rund um einen Couchtisch mit Vitrinen links des Sofas.

Morgendliche Gespräche

Bevor das Paar hinter seinen jeweiligen Bildschirmen verschwindet, nimmt es sich noch kurz Zeit für einen gemeinsamen Kaffee im Wohnzimmer. Diese Ecke des Lofts steckt voller Gemütlichkeit und bietet mit schönen Erinnerungsstücken und Kunstwerken, die die beiden über die Jahre gesammelt haben, den perfekten Rahmen für Gespräche.

Porträtfoto zweier lächelnder Personen
Das Homeoffice ist für viele von uns das „neue Normal“. Da lohnt es sich, zu Hause für ein gutes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben zu sorgen.

Hans BlomquistInneneinrichter

    Zwar teilen sich die zwei sich ihr Büro im Moment noch zu zweit, auf lange Sicht wollen sie aber auch ihre Freunde mit einbeziehen. Auf eine Zukunft, in der wir wieder am selben Ort arbeiten!

    Ein Esszimmer, das als Arbeitsbereich genutzt wird. Zu sehen ist eine Mischung aus Dreh- und Esstischstühlen rund um einen MÖRBYLÅNGA Esstisch.

    Arbeitsbienenzentrale

    Ein 6er-Sofa für zwei? Dieses Paar nutzt den ihm zur Verfügung stehenden Platz in vollen Zügen. Da der Tisch nun auch als Arbeitsbereich dient, haben sie ein paar Drehstühle für besseres Sitzen ergänzt. Und ein paar Snacks dürfen natürlich auch nicht fehlen!

    Zu Esstischen
    Ein Mann spricht mit einer Frau, die auf einer LIDKULLEN Sitz-/Stehstütze aktiv an einem IDÅSEN Sitz-/Stehschreibtisch sitzt.

    Arbeit von zu Hause aus?

    Je kleiner ein Wohnraum ist, desto kniffliger kann es werden, Arbeit und Privatleben gut zu trennen. Der IKEA Inneneinrichter Hans Blomquist hat aber trotzdem ein paar wunderbare Tipps, mit denen dein Zuhause tagsüber der Arbeit und abends der Entspannung Raum bietet.

    Mehr zum Gleichgewicht von Arbeit und Zuhause

    Kaffeepause

    In dieser Küche ist immer was los - von fröhlichen Melodien am Morgen bis zum Kaffee gegen das Nachmittagstief.

    Zur kompletten Küche
    Zur kompletten Küche
    Eine Vase mit Blumen und Unterlagen auf einem Schreibtisch, der vor drei BILLY Bücherregalen auf den NÄRSPEL Tischböcken ruht.

    Schhhh!

    Homeoffice bedeutet meist lange Stunden vor einem Bildschirm. Dieses Paar nutzt seine Bibliothek zum Lesen, Recherchieren oder Schreiben. Umgeben von Geschichten entsteht der perfekte Ort für Meetings oder kleine Erholungspausen.

    Zur BILLY Serie

    So frisch wie möglich!

    Als das Paar in diese Wohnung mit nur einem Badezimmer einzog, war das Einzige, was ganz sicher sein musste, ein Doppelwaschbecken. Auch wenn es wenig Platz gibt, solltest du auf Raum für dich achten! Die Kombination aus glatten weissen Oberflächen und Holzakzenten verleiht dem Raum ein gemütliches Ambiente. Genug Aufbewahrung sorgt für ausreichend viel Organisation.

    Zu Badmöbeln & Badzubehör
    Zu Badmöbeln & Badzubehör

    Gerade nicht da

    Das Schlafzimmer ist der einzige Ort in ihrer Wohnung, der nur den beiden vorbehalten ist und in dem kein Bildschirm Entspannung und Erholung stören darf. Arbeits- und Ruhebereiche streng zu trennen hat ihren Schlaf erholsamer gemacht. Aber sanfte Beleuchtung und ein wunderbar gemütliches Bett tun sicher auch ihren Teil.