Zum inhalt wechseln

Entspannungsecke im Wohnzimmer: Chillax mal

Was macht ein Zuhause schön? Durch dieses hier wirbeln zwei geschäftige Eltern und Kleinkinder. Und trotzdem finden sich Räume, in denen die ganze Familie entspannen kann. Hereinspaziert …

Ein Wohnzimmer in Pastelltönen mit passenden Möbeln und Accessoires
Ein Wohnzimmer in Pastelltönen mit passenden Möbeln und Accessoires

Als die Italiener Ilaria und Alberto in die Niederlande umsiedelten, brachten sie ihr reiches Erbe mit sich. Warme, rustikale Einrichtung und ihre neu gefundene Liebe für skandinavischen Stil liess ihr ‚Happy House’ mit den Söhnen Enea (3) und Leo (1) entstehen. Da sie alle Wände in Weiss gehalten und durch ein paar wichtige Möbelstücke ergänzt haben, können sie ihr Wohnzimmer jederzeit ihren Bedürfnissen anpassen: „Es soll ein offener Raum sein, den wir alle gemeinsam geniessen oder auch bei Zeit für uns selbst nutzen können“, sagt Ilaria.

FABRIKÖR Vitrine beige mit Garnen darin. Darauf ist eine Pflanze zu sehen.

Die offene und geschlossene Aufbewahrung ist hier den Leidenschaften der Familienmitglieder inspiriert. Ilaria schaut gerne fern. Aber da der Fernseher nicht sehr ansehnlich ist, verschwindet er hinter den bemalten Türen eines IVAR Holzschranks, wenn er gerade nicht läuft. Ilarias andere Leidenschaft ist Häkeln, ein Hobby, dem sie in ruhigen Minuten nachgeht. „FABRIKÖR Vitrine habe ich ausschliesslich für meine Garne gekauft. Früher waren sie in meinem Büro, aber dort kamen sie nie zum Zug, weil ich ausschliesslich im Wohnzimmer häkle, wo ich wirklich entspannen kann“, sagt Ilaria.

„Auch wenn wir kein ausgewiesenes Esszimmer haben, ist es für uns wichtig, einen grossen Esstisch für die ganze Familie zu haben. In Italien setzen sich alle dreimal pro Tag zusammen zu einem guten Essen hin (und manchmal sogar noch öfter!) – das scheint aussen vielleicht chaotisch, für mich ist es unglaublich beruhigend“, sagt Ilaria. „Und besonders weil die Tradition etwas altmodisch ist, liebe ich den Look unseres modernen Esstisches.“

Unsere italienischen Wurzeln sieht man nicht unbedingt in unserer Einrichtung. Es ist eher ein Gefühl des Wohlbefindens, durch das sie sichtbar werden.

Ilaria, Eindhoven

Einbauelemente müssen deine Küche nicht statisch aussehen lassen. Als Ilarias Familie grösser wurde, verwandelten sie ihre Küche einer einzeiligen in eine zweizeilige Küche. Und das brachte eine Lösung mit sich, um den Stress bei der Essenszubereitung zu minimieren: „Wir ergänzten Elemente und eine kleine Tisch-/Frühstücksecke. So können die Kinder bei mir in der Küche sein, während ich koche: Leo sitzt in seinem Kinderstuhl und Enea spielt oder malt etwas.“

Ilarias Sohn malt an einem Schreibtisch in der Küche, u. a. mit FROSTA Hocker in Birkensperrholz.
Eine weisse Küche mit pastellfarbenen Töpfen und Pflanzen auf einem Regal, u. a. mit DOMSJÖ Einsatzspüle mit 1 Becken in Weiss
Ein weiss gestaltetes Schlafzimmer, u. a. mit NYPONROS Bettwäsche-Set in Weiss/Blau

Sich um sich selbst zu kümmern, fängt oft schon mit ganz einfachen Dingen an. Für Ilaria ist das erholsamer Schlaf. Ein in sich abgestimmtes Farbschema hilft ihr, sich in eine entspannte Stimmung zu versetzen und Energie zu tanken. Da die Sommer in den Niederlanden kühler sind, als in Italien, hat Ilaria das ganze Jahr über zusätzliche Plaids auf dem Bett. „Wohlbefinden fängt mit gutem Schlaf an“, sagt Ilaria. „Und ich brauche meine acht Stunden, ganz besonders als Mutter!“

Um Ablenkungen im Schlafbereich zu minimieren, lässt sich die Aufbewahrung auf Rollen bei Bedarf wegbewegen. Ilaria nutzt bei sich am Bett RÅSKOG Servierwagen: „Den liebe ich so sehr, dass ich drei Exemplare davon im Haus verteilt habe: Einen als Ablagetisch neben dem Bett und zwei in den Kinderzimmern – besonders gut eignet er sich für Leos Wickelutensilien“, sagt Ilaria.

Ein Foto Ilaria und Alberto

Wie hat es euch hierher verschlagen?
„Aufgewachsen sind wir in Italien in zwei Orten, die etwa 50 Kilometer voneinander entfernt liegen. Mit 19 wurden wir ein Paar und ein paar Jahre später zog Alberto nach Eindhoven, um seinen Doktor zu machen. Also beendete ich mein Studium und zog 2009 hinterher“, erinnert sich Ilaria.
Was half euch dabei, euch so fern eurer Heimat ein Zuhause zu schaffen?
„Es war toll, uns endlich etwas Eigenes aufbauen zu können. Zuerst fuhren wir einfach häufig mit leeren Koffern zurück nach Italien und brachten Decken, Kissen kleinere Gegenstände mit zurück, wie wir sie aus dem Zuhause unserer Eltern kannten“, erinnert sich Ilaria.
Und wie hat sich euer Zuhause mit euch verändert?
„Recht bald nach unserem Umzug begann ich meinen Einrichtungsblog und arbeitete viel zu Hause“, erklärt Ilaria. „Als dann Enea und Leo kamen, fand ich es schwer, abzuschalten und mich zu konzentieren. Daher bin ich kürzlich in ein Studio in der Stadt umgezogen, das ich Schritt für Schritt zu meinem Arbeitsraum gestalten will.“

Ein Grundriss Ilarias und Albertos Zuhause

Ilarias Zuahsue liegt in einer ruhigen Seitenstrasse der Stadt. Ihr Eingang führt Menschen direkt in ihren offen gestalteten Wohn- und Essbereich, dem sich direkt Küche und Mehrzweckraum anschliessen. Im ersten Stock befinden sich dann Eltern- und Kinderzimmer, Badezimmer und eine kleine Dachterrasse.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Inneneinrichtung: Sam Grigg
Fotografie: Benjamin Edwards
Du kannst Ilaria auf Instagram folgen unter: @idainteriorlifestyle