Zurück zur Startseite
 
 
 
 
Preisspanne
-

Kindersicherheit

Mit uns machst du Kindersicherheit zum Kinderspiel

Bewegungsmelder und Schlösser halten ungebetene Gäste fern. Wie aber sieht es mit kleinen Gaunern im Haus aus? Wenn Kinder spielen, sorgt eine kindersichere Wohnung für ein gutes Gefühl. Im Handumdrehen kannst du mit unseren Fenstersperren und Kindersicherungen aus deinem Zuhause eine kindersichere Wohnung machen. Schubladen- und Schranksperren verwandeln Möbel in unknackbare Schatztruhen, mit Multisperren kannst du zudem ganz flexibel überall dort für Kindersicherheit sorgen, wo sie gebraucht wird. Kindersicher Wohnen wird so zum Kinderspiel.


Lass dir deine Artikel
bequem nach Hause
liefern.


Es ist OK,
wenn du deine
Meinung änderst.

  • So sorgst du überall und schnell für Kindersicherheit

    Geht es um mehr Sicherheit zuhause, geht es vor allem um clevere und schnell einsetzbare Lösungen, weil Kinder jeden Tag etwas Neues entdecken, das ihre Neugier weckt. Unsere Multisperren, zum Beispiel, sind ganz flexibel. Mit ihnen kannst du immer genau dort für Kindersicherheit sorgen, wo du sie gerade benötigst. Sie lassen sich am Kühlschrank oder an Schubladen anbringen, genauso wie an schweren Arbeitsschränken oder Türen. Fenstersperren sorgen vor allem in den oberen Etagen für ein gutes Gefühl – und das sogar bei Schiebefenstern. Ideal: Da sie in verschiedenen Positionen eingestellt und arretiert werden können, musst du bei aller Kindersicherheit nicht auf frische Luft verzichten. Hast du schon unseren IKEA Eckschutz entdeckt? Dieser polstert spitze Ecken an Tischen, Schränken und Co. und verhindert so, dass sich dein Kind an ihnen stossen kann. Eher für den Ausseneinsatz geeignet: Reflektorwesten und Reflektorklemmen für mehr Kindersicherheit. Denn mit diesen ist dein Kind auch dann gut auf seinem Schulweg sichtbar, wenn es mal regnet oder dunkel ist.

  • Tipps und Tricks rund um das Thema Kindersicherheit

    Gut, wenn du für mehr Kindersicherheit in deinen vier Wänden sorgen willst: Mit Kinderaugen das Zuhause inspizieren. Wenn du dich auf Augenhöhe deines Kindes oder deiner Kinder begibst, erkennst du schnell Gefahrenherde, die dir sonst vielleicht entgangen wären. Welche Gegenstände auf Schränken, Tischen oder Kommoden kannst du in „Kindergrösse“ erreichen? Wo liegen Kabel offen und verlockend herum oder sind ungeschützte Steckdosen in Reichweite? Welche Möbel könnte dein Kind nutzen, um an höher gelegene Stellen – wie einem Fenster – zu gelangen? Hast du die Gefahrenstellen gefunden, kannst du sie dann oft rasch beseitigen. Noch ein paar Tipps für mehr Kindersicherheit: Wenn du das Lieblingsspielzeug in Reichweite verstaust, kommt dein Kind oft gar nicht erst auf den Gedanken, auf den Kinderschrank zu klettern. Unter Teppiche (nicht nur im Kinderzimmer) kannst du für mehr Kindersicherheit einen IKEA Gleitschutz legen. Und in der Küche kannst du beim Kochen die Griffe von Pfannen und Töpfen so weg von der Herdkante drehen, dass sie für neugierige Fingerchen nicht erreichbar sind.