Zur Hauptseite wechseln

Spaghetti mit Rucola-Pesto, HUVUDROLL & Pastinake @zuckerjagdwurst

Seid ihr auch so grosse Pasta mit Pesto-Fans? Dann stellt euch jetzt schon mal auf spontane Hungergefühle ein: Das selbst gemachte Rucola-Pesto mit Pekannüssen ist im Handumdrehen selbst zubereitet. Als i-Tüpfelchen serviert ihr knusprige Pastinakenstücke und unsere leckeren HUVUDROLL auf Erbsenproteinbasis. Damit verleiht ihr dem Ganzen eine wunderbar deftige Note. Lasst es euch schmecken!


Zutaten für 4 Portionen 

500 g Spaghetti

Salz

Für das Rucola-Pesto:

100 g Rucola

2 Knoblauchzehen

60 g Pekannüsse

2 EL Hefeflocken

150 ml Olivenöl

2 EL Zitronensaft

1 EL Agavendicksaft

Salz

Pfeffer

Für die pflanzlichen Bällchen:

500 g IKEA HUVUDROLL Erbsenproteinbällchen

Pflanzenöl zum Braten

Für die knusprigen Pastinakenwürfel:

3 kleine Pastinaken

Pflanzenöl zum Braten

Salz

Pfeffer

1. Das Pesto zubereiten: Dafür Rucola waschen und trocken schütteln, die Knoblauchzehen schälen. Rucola, Knoblauchzehen, Pekannüsse, Hefeflocken, Olivenöl, Zitronensaft und Agavendicksaft in einen Zerkleinerer oder Mixer geben und zu einem cremigen Pesto verarbeiten. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Wunsch mehr Zitronensaft dazugeben. Das Pesto anschliessend beiseitestellen.

2. Die Pastinaken waschen und optional schälen (nur bei starken Verschmutzungen). Anschliessend längs vierteln und in etwa 1 cm kleine Stücke schneiden. Jetzt auch das Wasser für die Spaghetti aufsetzen und die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen.

3. Während die Spaghetti kochen, zwei Pfannen mit pflanzlichem Öl erhitzen. Die gefrorenen HUVUDROLL Erbsenproteinbällchen in eine der Pfannen geben und bei kleiner bis mittlerer Hitze ca. 10 Minuten von allen Seiten anbraten, dabei alle 2 Minuten wenden.

Die Pastinakenstückchen in die zweite Pfanne geben und scharf anbraten, bis sie gut gebräunt sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Die Spaghetti abgiessen und mit Rucola-Pesto, HUVUDROLL und den knusprigen Pastinakenstückchen servieren.

Tipp: Ihr könnt das Rezept ganz einfach glutenfrei zubereiten, indem ihr glutenfreie Pasta verwendet.

Guten Appetit!

Rezept und Fotos: Isabelle Friedrich / Julia Stephan / Instagram @zuckerjagdwurst