Weiter zum Inhalt
Baumwolle am Strauch, wie zwei Hände sie gerade ernten

Bessere Baumwolle

Baumwolle gehört zu unseren wichtigsten Rohmaterialien. Sie ist in vielen IKEA Produkten enthalten, von Sofas und Kissen über Bettwäsche hin zu Matratzen. Obwohl wir gerne mit Baumwolle arbeiten, war uns nie wohl dabei, dass herkömmlich produzierte Baumwolle oft schädlich für die Umwelt und die Menschen ist, die sie anbauen. Daher beschlossen wir, die Herausforderung anzunehmen, und uns für einen verantwortungsvollen Anbau der Baumwolle für unsere Produkte einzusetzen. Zum Wohle unserer Kunden und unseres Planeten.

    Wir setzen voll auf Baumwolle aus nachhaltigeren Quellen

    Seit dem 1. September 2015 stammt die gesamte Baumwolle für IKEA Produkte aus nachhaltigeren Quellen. Wir sind sehr glücklich, dass wir unser Ziel von 100 % Baumwolle aus nachhaltigeren Quellen erreicht haben. IKEA setzt sich dafür ein, in der gesamten Baumwollindustrie für ein Umdenken zu sorgen. Es ist unsere Vision, dass nachhaltiger produzierte Baumwolle ein gängiges Material wird, welches über unser Geschäft hinaus ‒ für die vielen Menschen zugänglich ist.

    Sorgsam angebaute Baumwolle – deine Wahl ist wichtig

    Wenn dir deine Lieben wichtig sind und du ein Zuhause mit nachhaltigeren Baumwollprodukten verbessern willst, bist du mit uns in bester Gesellschaft. Mit uns wählst du Baumwolle, die voller Respekt für Menschen angebaut wurde. Und das bedeutet, dass du zum Wohlergehen der Baumwollbauern und ihrer Familien und einer weniger verschmutzten Welt für kommende Generationen beiträgst. Gemeinsam können wir etwas verändern!

    Hier entdecken.

    Ein Baby liegt lachend auf einer Decke
    Eine Frau kuchelt im Stehen mit einer Bettdecke, die sie vor sich in der Hand hält

    Beruhigt schlafen gehen

    Wenn du dich nachts in deine TOVSIPPA Bettwäsche kuschelst, kannst du beruhigt einschlafen. Denn der nachhaltigere Anbau der Baumwolle trägt auch zum Wohlbefinden der Bauern bei, die diese anbauen. Die Baumwolle für IKEA wird mit weniger Wasser, Dünger und Pestiziden angebaut, was gleichzeitig die Gewinnspannen für die Bauern erhöht.

    Zu den TOVSIPPA Bettwäschen

    Keine Abstriche

    Wir glauben, dass du bei der Dekoration deines Zuhauses keine Abstriche bei Preis, Qualität, Funktion, Design oder Nachhaltigkeit in Kauf nehmen musst. Deswegen ist jede Entscheidung für ein Baumwollprodukt von IKEA eine Entscheidung für eine Verbesserung. SKÄGGÖRT Meterware besteht zum Beispiel aus 100% nachhaltiger Baumwolle.

    Zu unseren Meterwaren

    Weißte Bettwäsche mit dunklen Punkten

    Inspiration Natur.

    Statt auf ölbasierte Färbemittel setzen wir bei der JOFRID Textilserie auf nachhaltige und natürliche Farbstoffe. Gewonnen werden die Farben aus Abfallprodukten der Agrarwirtschaft wie zum Beispiel den Wurzeln der Rosmarinpflanze oder aus Mandel- und Orangenschalen.

    Sanfte Umarmung.

    Eine warme Dusche und eine sanfte Umarmung vom Handtuch sind das wichtigste um einen Tag zu beenden oder anzufangen. Unsere Handtücher bestehen aus Baumwolle aus nachhaltigeren Quellen die nicht nur für ein gutes sondern auch natürliches Gefühl sorgen wird.

    Zur unseren Handtüchern

    Ein graues Handtuch hängt über einem Stuhl

    Eine Frau erntet im Sonnenuntergang Baumwolle

    Führend im Wandel für Baumwolle

    Vor über 10 Jahren begann IKEA, Schritte einzuleiten, um den Baumwollanbau zu verändern. Neben dem WWF und anderen Organisationen halfen wir dabei mit, die Better Cotton Initiative (BCI) ins Leben zu rufen. Ziel ist, die globale Baumwollproduktion besser für den Industriesektor, die Menschen und unseren Planeten zu machen. Heute wirken wir uns als größter Beschleuniger in der Verbesserung des Baumwollanbaus weiterhin positiv auf den Geschäftssektor aus. Derzeit sind wir weltweit der einzige gobale Einzelhändler, der Produkte aus 100% Baumwolle aus nachhaltigeren Quellen verkauft. Aber wir sind nicht zufrieden. Unser Ziel ist es, das Thema auch jenseits unseres Geschäfts bekannt zu machen. Zusammen mit unseren Partnern sind wir auf dem Weg dazu, Baumwolle aus nachhaltigen Quellen zu einer breit aufgestellten Ressource zu machen, die für alle erschwinglich und zugänglich ist. Durch praktische Übungen und Schulungen halfen wir rund 110.000 Bauern gemeinsam mit unseren Partnern, nachhaltigere Anbaumethoden kennenzulernen. Diese Initiative ermöglichte es ihnen, ihre Kosten zu senken, ihren Gewinn zu erhöhen und die Arbeitsbedingungen zu verbessern. So haben sie und ihre Familien nun eine bessere Lebensqualität, was dazu führte, dass ihre Kinder jetzt zur Schule gehen können. Gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir unsere Arbeit in diesem Bereich fort, während wir den Umfang unserer Baumwollinitiative auf die Bereiche Wasser, Artenvielfalt und Bodenmanagement ausweiten.

    Ein Baumwollstrauch im Sonnenuntergang

    Baumwolle aus nachhaltigeren Quellen*:

    77 %

    Bessere Baumwolle

    17 %

    Recyclete Baumwolle

    6 %

    "Towards" Bessere Baumwolle**

    * Baumwolle aus nachhaltigeren Quellen umfasst Better Cotton, recycelte Baumwolle und Towards Better Cotton.
    ** Towards Better Cotton ist ein Standard, der von IKEA entwickelt wurde und für den die gleichen Prinzipien und Kriterien wie für den Better-Cotton-Standard gelten. Im Unterschied dazu werden diese aber von der Baumwolle noch nicht ganz erfüllt.

    Ein Mann hält einen Baumwollballen in die Höhe
    Ein Mann sieht sich einen Strauch an

    Verantwortungsvoller Baumwollanbau mit dem Augenmerk auf Wasser

    Der konventionelle Anbau von Baumwolle erfordert unglaublich große Mengen von Chemikalien und Wasser. Diese Tatsache allein führt häufig zu schweren gesundheitlichen Risiken für die Bauern und schädigt außerdem die Umwelt. Wir bei IKEA wollen nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung sein. Deswegen haben wir uns zu 100% der nachhaltigen Baumwolle verschrieben. Kurz gesagt bedeutet das, dass unsere Baumwolle mit weniger Wasser und Chemikalien produziert wird. Und das wiederum unterstützt die Bekämpfung von Erosion und Wasserknappheit.

    Unser nächstes Ziel: Water positive

    Baumwolle ist hinsichtlich des Wasserverbrauchs sehr ressourcenintensiv. Wir bei IKEA haben es uns zum Ziel gesetzt, „water positive“ zu werden. Das bedeutet, Wasser so effizient wie möglich zu nutzen, „Water Stewardship“ in unserem Betriebsbereich und darüber hinaus zu fördern und das Thema so weit wie möglich in die Welt hinauszutragen.

    Basierend auf dem Water-Stewardship-Modell des WWF reduzieren wir daher die Auswirkungen der Tätigkeiten unseres Unternehmens und der unserer Lieferanten auf die Umwelt, fördern nachhaltige Wasserwirtschaft in Flussbecken und sorgen dafür, dass mehr Menschen Zugang zu sauberem Wasser haben.

    Dabei konzentrieren wir uns auch auf Baumwolle, weil für ihren Anbau sehr viel Wasser benötigt wird. Um dies zu ändern, schulen wir Bauern in effizienterer Wassernutzung und richten außerdem Wassernutzungsgemeinschaften in den Regionen ein. Dies ermöglicht den Anbau von Baumwolle bei geringerer Wassernutzung, sodass mehr Wasser für andere Zwecke zur Verfügung steht.

    Seit dem 1. September 2015 stammt alle Baumwolle, die wir für IKEA Produkte verwenden, aus nachhaltigeren Quellen. Das bedeutet, dass die Baumwolle mit weniger Wasser, Pflanzenschutz- und Düngemitteln angebaut wurde - und das bei gleichzeitiger Erhöhung der Gewinnspanne für die Bauern.


    Mehr erfahren: