Weiter zum Inhalt
Zwei indische Töpfer arbeiten an ihren Drehscheiben. Um sie herum stehen Dorfbewohner, die sie beobachten.

© IKEA Foundation/Ritesh Uttamchandani

IKEA Foundation - Im Kampf gegen Armut und Klimawandel

Jedes Kind hat das Recht auf eine gute und gesunde Zukunft. Ein Recht, dem in vielen Teilen der Erde Armut und die Auswirkungen des Klimawandels im Wege stehen. Die IKEA Foundation arbeitet daran, für die am stärksten betroffenen Kinder trotzdem Zukunftsperspektiven zu schaffen und ihren Familien ein besseres Leben zu ermöglichen.

Die IKEA Foundation wurde vom IKEA Gründer Ingvar Kamprad ins Leben gerufen. Mit ihr trug er seine Vision, „einen besseren Alltag für die vielen Menschen zu schaffen“, über das Angebot formschöner, erschwinglicher Möbel für IKEA Kunden hinaus. Und genau diese Vision ist es bis heute, die die IKEA Foundation jeden Tag aufs Neue anspornt und inspiriert.


Lange Reihen von Solarkollektoren in einer wüstenartigen Ebene

© IKEA Foundation

Was genau ist die IKEA Foundation?

Die IKEA Foundation ist eine philantropische Organisation. Sie fördert Programme, die Familien in Armut zu einem besseren Alltag verhelfen und den Klimawandel und seine Auswirkungen bekämpfen.

Damit Kinder wachsen und sich entwickeln können, brauchen ihre Familien nicht nur finanzielle Sicherheit, sondern auch ein gesundes Lebensumfeld. Daher setzt die IKEA Foundation an diesen zwei Punkten an und unterstützt Familien beim Einkommen und engagiert sich im Umweltschutz.


Kinder sitzen um einen Tisch und malen ihre Version der Erde.

© IKEA Foundation/Julia Mandle

Was genau tut die IKEA Foundation?

Ziel der IKEA Foundation ist es, wichtige Veränderungen in die Wege zu leiten. Diese Veränderungen sollen Familien, die in Armut leben, zu einem nachhaltigen Einkommen verhelfen und die Auswirkungen des Klimawandels mildern. Das erreichen wir durch langfristige strategische Partnerschaften mit großen und kleinen Organisationen, deren Ziel es ist, innovative Lösungen zu finden und gleichzeitig Politik und andere Geldgeber in dieser Richtung zu inspirieren.

Die IKEA Foundation unterstützt schon seit langem Programme namhafter Organisationen wie z. B. von UNICEF und der Clinton Health Access Initiative, um vor allem Kindern und Jugendlichen zu helfen, die in den ärmsten Gebieten der Welt aufwachsen. Die derzeit geförderten Programme kommen bis Ende 2015 ca. 100 Millionen Kindern zugute.

Ein junges Mädchen in der Schule

Frauen und Mädchen fördern

Indem wir Frauen durch Bildung, Fachausbildung, verbesserte Gesundheitsversorgung oder durch Kredite für die Gründung kleiner Unternehmen fördern, können wir die Gesundheit, das Bildungsniveau und die Zukunftsmöglichkeiten für Kinder verbessern. Die IKEA Foundation unterstützt Programme finanziell, die zur Förderung und Bildung von Frauen beitragen und ihnen eine bessere Chance geben, sich selbst und ihre Familien zu versorgen.

Ein afrikanischer Junge steht vor einer Unterkunft in einem Flüchtlingslager.

Ein besseres Leben für Flüchtlingskinder

Jedes Jahr werden Millionen Kinder gezwungen, aufgrund von Naturkatastrophen und kriegerischen Konflikten zu fliehen. Die IKEA Foundation unterstützt das UN-Flüchtlingswerk mit 76 Millionen €, um Flüchtlingsfamilien in Äthiopien, im Sudan und in Bangladesch Schutz, Fürsorge und Bildungsmöglichkeiten zu bieten.

Kleine Kinder, die nicht zur Schule gehen, sind am verletzlichsten.

Kinderarbeit verhindern

Seit dem Jahr 2000 haben wir 80 Millionen Euro an UNICEF und Save the Children gespendet, um die Ursachen für Kinderarbeit in Indien und Pakistan zu bekämpfen. Durch unsere Programme konnten wir bereits 12 Millionen Kindern dabei helfen, bessere Schulen zu besuchen, und sie davor bewahren, arbeiten zu müssen. Wir werden unsere Unterstützung ausweiten, um noch viele Millionen Kinder mehr zu erreichen.

Ein Kind, das im Schoß seiner Mutter sitzt, während eine Ärztin sein Herz abhört

Soforthilfe

Alle Kinder haben das Recht zu spielen und zu lernen. Doch wenn ihr Leben durch Naturkatastrophen oder kriegerische Konflikte aus den Fugen gerät, verlieren sie oft die Möglichkeit, einfach ein Kind zu sein. Darum bietet die IKEA Foundation finanzielle Unterstützung und spendet IKEA Produkte für Soforthilfemaßnahmen an Hilfsorganisationen wie Ärzte ohne Grenzen, UNICEF, Save the Children und das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR).

Eine geflüchtete Frau aus Somalia, Kaha Abdula, testet Papayas, die an ihrem Baum wachsen.

© UNHCR/Diana Diaz

"
Als ich hier ankam, war alles von Unkraut und Gestrüpp überwuchert. Jetzt ist alles grün. Ich hätte nie zu träumen gewagt, dass es hier einmal so aussehen könnte.
"

Kaha Abdula, geflüchtete Somali

Kaha Abdula ist 35 Jahre alt und aus Somalia geflüchtet. Sie profitiert von einem landwirtschaftlichen Bewässerungsprojekt, das von der IKEA Foundation unterstützt wird.


Eine Gruppe afrikanische Frauen trägt große Pflanzenbündel auf ihren Köpfen. Sie tragen farbenfrohe Kleidung.

© IKEA Foundation/Els Remijn

Wer oder was unterstützt die IKEA Foundation?

Die IKEA Foundation zieht ihr Kapital aus der Stichting Ingka Foundation, der Eigentümerin der Ingka Gruppe. Die IKEA Foundation ist vom IKEA Einzelhandelsgeschäft unabhängig. Ihr einziges Ziel ist es, ein besseres Leben auf einem bewohnbaren Planeten zu sichern.

Du möchtest mehr über die spannende Arbeit der IKEA Foundation und ihrer Partner erfahren? Dann schau auf ihrer Website vorbei oder folge der IKEA Foundation in den sozialen Medien.

IKEA Foundation

InstagramFacebookLinkedIn