Weiter zum Inhalt

Zeit für sich finden im Feiertagsstress

In der Adventszeit lohnt es sich, wenn du ab und zu Luft holst und dich entspannst, statt nur noch zu rotieren. Entdecke Ruhe in den Räumen, die wir hier für dich entworfen haben. Hier lädtst du die Weihnachtsakkus sicher schnell wieder auf.

Wenn es dir in der Adventszeit irgendwann zu stressig wird, schnapp dir einfach einen Tee, dein aktuelles Buch und Kuscheltextilien und verdrück dich für eine Weile.
Wenn es dir in der Adventszeit irgendwann zu stressig wird, schnapp dir einfach einen Tee, dein aktuelles Buch und Kuscheltextilien und verdrück dich für eine Weile.

1. Bau dir eine Kuschelecke. Mit einem Tagesbett, ein paar Rückenpolstern, kuscheligen Kissen und Plaids und schöner Beleuchtung entsteht ein Rückzugsort, an dem du lesen, zeichnen oder einfach nichts tun kannst.

2. Du brauchst kein Studio, um kreativ zu sein. Ein geräumiger Schreibtisch, platzsparende Aufbewahrung (wir lieben Lochplatten) und verstellbare Arbeitsbeleuchtung reichen aus, um deiner Kreativität ein Zuhause zu geben.

3. Musik an, Füße hoch. Gar nicht so schwer ist das mit so einer kuscheligen Winterhöhle. Transparente Stoffe und Lichterketten mit ein paar weichen Kissen machen das Bett zum idealen Ort für deine Lieblingssongs.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Inneneinrichterin: Elin Stierna
Fotografie: Martin Inger
Text: Vanessa Algotsson