Leises Schlafzimmer: Einfach Lärm reduzieren

Weg mit unerwünschten Geräuschen im Schlafzimmer! Mit ein paar Teppichen auf dem Boden reduzierst du Trittschall. Wie z. B. der flach gewebte, handgearbeitete TÅRBÄK Teppich in Bunt.

Leises Schlafzimmer: Einfach Lärm reduzieren

Entdecke die erholsame Wirkung von Stille neu! Mit unseren einfachen und günstigen Tipps rückst du dem Geräuschteppich in der Umgebung deines Schlafzimmers zu Leibe.

Mit deinem Lieblingsplaid, das du mit Gardinenringen an Haken befestigst, reduzierst du ganz schnell die Geräuschkulisse in deinem Schlafzimmer. Bei IKEA findest du eine breite Auswahl von Plaids wie z. B. JOFRID Plaid in Dunkelblaugrau!

Mit Gardinen bleibt der Lärm draußen.

Dein Lieblingsplaid kann mit vier Haken und zwei abnehmbaren Gardinenringen mit Klemmen als Schutz vor Licht und unerwünschten Geräuschen dienen: Hierzu eine Schnur zwischen den beiden unteren Haken spannen und die Decke darüber falten. Auch vor den lauten Nachbarn hast du so mehr Ruhe.

Stoffe als Geräuschschlucker

Lauter Trittschall auf dem Fußboden (oder laute Nachbarn im Stockwerk unter dir) lassen sich mit mehreren Teppichen übereinander besser ausblenden. Hierbei machst du es dir mit Teppichen in deinem Lieblingsstil einfach besonders kuschelig. Ganz zu schweigen davon, dass du mit deiner persönlichen Auswahl einen sehr individuellen Bodenbelag gestaltest!

Teppiche an der Wand schenken Ruhe

Deine Wände sind dünn? Dann dämpfe die Geräuschkulisse aus anderen Räumen oder Wohnungen, indem du einen Teppich oder eine Matte mit einer Gardinenstange an die Wand hängst. So wirkt alles kuschelig und die Geräusche aus der Umgebung sind nicht mehr so aufdringlich. Und falls ein Teppich nicht die gewünschte Wirkung erzielt, versuch es einfach mit mehreren.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Inneneinrichtung: Elin Stierna
Fotografie: Fredrik Ödman
Text: Anna Blom