Weiter zum Inhalt

Superfood Rezepte: gesund & lecker

Mit diesen einfachen und gesunden Rezeptideen gibst du deinem Körper und Geist den Extraschuss Energie, den er braucht. Und das alles aus rein pflanzlichen Zutaten, die du bei dir zu Hause anbauen kannst …

Grünes Gemüse und Pflücksalate auf einem Schneidebrett aus Holz
Grünes Gemüse und Pflücksalate auf einem Schneidebrett aus Holz

Green Power Juice

Ergibt in etwa 1 Liter

Zutaten
1 Gurke • 4 Stangen Sellerie • 5 Äpfel • 3-4 Handvoll frischen Blattspinat • 2 Limetten • Frischer Ingwer, Menge ganz nach Geschmack

So gehts:

  1. Zutaten abwaschen und die Limetten schälen.
  2. Alles in deinen Entsafter geben.
  3. In einer Glaskaraffe servieren, damit du das wunderbare Grün des Saftes so richtig genießen kannst.

Geschichteter Chiapudding

Ergibt 4 kleine Gläser

Zutaten
Für die Puddingschicht:
3 EL Chiasamen • 150 ml Kokosnussmilch • 100 ml ungesüßter Nussdrink, Haferdrink oder Wasser • 2 Tropfen Stevia oder 1 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup • 1/2 TL Vanillepulver • 1 Prise Salz
Für die Smoothieschicht:
1 Banane • 200 g Himbeeren • 50 g Heidelbeeren • 1-2 EL Wasser
Für die unterste Schicht:
4 TL Mandelbutter

So gehts:

  1. Die Zutaten für die Puddingschicht mischen und 30-60 Minuten in den Kühlschrank geben. Ab und an kurz umrühren, damit sich keine Klumpen bilden.
  2. Smoothie zubereiten und beiseitestellen.
  3. Nun einen Teelöffel Mandelbutter in jedes Glas geben, eine Schicht Chiapudding darüber und dann etwas von dem Smoothie.

Rohe Cashewcreme mit Thymian

Ergibt eine kleine Schüssel

Zutaten
400 g ungesalzene, ungeröstete Cashewkerne • 2 EL frisch gepresster Zitronensaft, 3-4 EL Apfelessig • 1 Prise Salz • Wasser nach Bedarf, je nach gewünschter Konsistenz • 1/2 Hand frischer Thymian

So gehts:

  1. Cashews mindestens zwei Stunden in Wasser einweichen (je länger, desto besser, idealerweise über Nacht).
  2. Cashews abgießen und zusammen mit den anderen Zutaten in einen starken Mixer geben, die flüssigen Zutaten zuerst.
  3. Alles zu einer glatten Creme verarbeiten. Hierzu gibst du je nach Bedarf Wasser hinzu – eine dickere Creme macht sich prima als Aufstrich, eine dünnere eignet sich hingegen als Dip oder für Eintöpfe und Salate.
  4. Du kannst deine Creme ganz nach Gusto würzen – wir haben uns hier für Thymian entschieden, aber du kannst alles von süß bis herzhaft damit zaubern und von Senfsamen bis Vanille. Probiers einfach aus!
  5. Die Creme lässt sich in einem verschlossenen Behälter ca. 5 Tage aufbewahren.
"
Wir wollen mit dem Vorurteil aufräumen, dass gesundes Essen nur aus Karotten und Linsen besteht.
"

Mia

Ein Foto zeigt Jakob beim Entsaften.

„Die Entscheidung zu versuchen, so gesund wie möglich zu leben und dabei unseren Planeten so weit wie möglich zu schonen, war eine ganz bewusste“, sagt Jakob. „Einer der Schlüsselfaktoren hierfür war, die Art zu ändern, wie wir essen.“ Jakobs Partnerin Mia hat sich schon immer gesund ernährt. Jakob eher weniger, bis er vor ein paar Jahren Krebs bekam. Und obwohl er erfolgreich behandelt wurde, löste dieses Ereignis eine Veränderung seines Lebensstils aus. Inzwischen macht es Mia und Jacob unglaublich Spaß, spannende, neue Rezepte aus Biozutaten zu entwickeln, die sie in ihrem Zuhause und Garten gezogen haben.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Inneneinrichtung: Sofie Lawett, Caroline Richter
Fotografie: Andrea Papini
Text: Carmilla Floyd