Weiter zum Inhalt

Einrichtungsideen mit Pflanzen: natürlich wohnen

Mit Zimmerpflanzen kannst du dein Zuhause vielfältig gestalten, denn sie lassen die klaren Linien zwischen Möbel und Wänden verschwinden und unterteilen außerdem den Wohnbereich in unterschiedliche Zonen.

Pflanzen auf einem blauen Sideboard vor einer orangefarbenen Wand. Eine Frau gießt Pflanzen auf einem schwarzen Tisch.
Pflanzen auf einem blauen Sideboard vor einer orangefarbenen Wand. Eine Frau gießt Pflanzen auf einem schwarzen Tisch.

Ungewöhnliche Präsentation Neue Plätze für Pflanzen gefällig? Mit ihnen lassen sich lebendige Kunstwerke gestalten. Kyra hat zum Beispiel bei sich zu Hause in Australien viele kleine Topfpflanzen auf einer alten Trittleiter platziert. „Viele Pflanzen im Wohnbereich sind für uns eine Verbindung zur Außenwelt, zu den Jahreszeiten“, sagt sie. Eine Möglichkeit dazu ist, Fensterbänke mit Zimmerpflanzen zu dekorieren, um die Trennung zwischen Umwelt und Wohnraum verschwimmen zu lassen.

Pflanzen fördern die Privatsphäre Große, gerade wachsende Pflanzen gestalten einen unauffälligen Raumteiler. „Uns wurde nach und nach klar, dass das Leben in einem offenen Wohnkonzept bedeutet, Zonen zu schaffen“, erzählt Kyra. Mithilfe von Pflanzen wirkt der schwarzweiße Raumteiler zwischen Wohn- und Schlafbereich etwas weicher. Unser Tipp: Mische verschiedene Grüntöne und Topfstile, um ein Dschungelgefühl zu schaffen. Klicke hier, um dir den Rest von Kyras und Daves Zuhause anzuschauen.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Inneneinrichtung: Carl Braganza
Fotografie: Lisa Cohen
Kyra kannst du auf Instagram folgen @kyrabartley
Folge Dave auf Instagram @davecollinsphotography