ENERGIE UND RESSOURCEN

Wir schaffen positiven Wandel

Ein Stück Wald, in das Licht einfällt
IKEA macht schon lange aus weniger mehr, denn dieses Vorgehen ist Teil unseres Erbes. Außerdem schaffen wir aus Abfällen Ressourcen, beziehen Lebensmittel und Materialien auf verantwortliche Weise und schützen natürliche Ressourcen. Und weil wir außerdem energieunabhängig sein wollen, vollziehen wir den Wandel hin zu erneuerbarer Energie. Den IKEA Nachhaltigkeitsbericht 2013 herunterladen PDF (PDF, 1,21 MB)
ENERGIE & RESSOURCEN: KLIMA & ENERGIE | HOLZ | BAUMWOLLE | WASSER | ABFALL | LEBENSMITTEL
KLIMA & ENERGIE
Energieunabhängig werden
Wir wollen eine positive Wirkung auf die Umwelt haben. Daher werden wir bis 2020 zu 100% erneuerbare Energien nutzen. Das heißt, wir produzieren so viel erneuerbare Energie, wie wir unter Nutzung erneuerbarer Quellen wie z. B. Wind und Sonne verbrauchen. Außerdem machen wir unsere Gebäude effizienter, damit wir für den Betrieb weniger Energie benötigen. Den IKEA 2013 Nachhaltigkeitsbericht als PDF herunterladen, um mehr über unsere Ziele zu erfahren
Männer installieren Solarzellen auf einem IKEA Einrichtungshaus.
Weltweit haben wir mehr als 300.000 Solarzellen auf IKEA Gebäuden installiert.
Vogelperspektive eines IKEA Einrichtungshauses mit Solarzellen
Wir planen Energieunabhängigkeit.
Und dahin sind wir schon auf dem Weg, indem wir in energieeffiziente und ernerbare Energiegewinnung investieren.
Ein Windradpark
So erreichen wir unser Ziel.
Bis 2015 werden wir 1,5 Milliarden Euro (hauptsächlich in Wind- und Solarkraft) investieren, um unser Ziel, die Energieunabhängigkeit, zu erreichen.
IKEA KLIMASCHUTZ
ENERGIENUTZUNG UND KLIMASCHUTZ
IKEA wurde von der Bundesregierung als Klimaschutzunternehmen ausgezeichnet. Wir haben messbare und ambitionierte Ziele für Klimaschutz und Energieeffizienz und bereits herausragende Erfolge erzielt.
Mehr zum Exzellenznetzwerk "Klimaschutz-Unternehmen"
Mehr Produkte, weniger Luft
Wir schicken unsere Produkte um die Welt, aber wir möchten vermeiden, dass wir gleichzeitig Luft versenden. Hier kommen Füllraten ins Spiel – der Anteil an Raum in LKWs und Containern, der tatsächlich verwendet wird. Mehr Produkte pro Ladung bedeutet weniger LKWs, Züge und Schiffe sowie eine bedeutende Senkung der CO2-Emissionen. Unser Ziel ist es, die Füllrate von derzeit 62 Prozent auf 70 Prozent zu erhöhen. Das ist mehr, als es sich anhört, denn Gewichtsbeschränkungen hindern uns oft daran, Container und LKWs bis oben hin zu beladen.
Ein IKEA Mitarbeiter im Einrichtungshaus versetzt Produkte, die auf eine Palette aus Papier gestapelt sind.
Die Umstellung von Holz- auf Papierpaletten verbessert unsere Umweltbilanz beim Transport von IKEA Produkten um 75.000 Tonnen CO2 pro Jahr.
VIDJA Leuchte
Zurück zur Einfachheit
Wir suchen ständig nach Verbesserungsmöglichkeiten für unsere Produkte. So haben wir z. B. unsere VIDJA Leuchte umgestaltet, indem wir 24 der 33 Einzelteile abgeschafft haben. Das erleichtert nicht nur die Montage zu Hause, sondern senkt das Verpackungsgewicht um 28%. Und weil das Produkt so weniger Platz braucht, passen nun 128 Leuchten auf eine Palette, statt der 80 Leuchten früher. VIDJA Tischleuchte anschauen
EKTORP Sofa
Über den Kartonrand hinaus
Selbst wenn wir irgendwann glauben, ein Produkt ließe sich nicht mehr verbessern, versuchen wir es trotzdem. Einer unserer Produktdesigner fand eine Möglichkeit, EKTORP Sofa flacher zu machen und so den Karton um die Hälfte seiner Größe zu reduzieren. Dies senkte die Versandkosten, reduzierte unsere CO2-Emissionen und obendrein den Preis – und das ohne Qualitätsverlust! Unser EKTORP Sofasortiment anschauen
ENERGIE & RESSOURCEN: KLIMA & ENERGIE | HOLZ | BAUMWOLLE | WASSER | ABFALL | LEBENSMITTEL
Ein Raum voller IKEA Produkte aus Holz
HOLZ
Von Natur aus schön
Wir sind Holzfans. Es ist ein lebendiges, langlebiges Material voller Wärme, es altert wundervoll und ist obendrein erneuerbar und recycelbar. Das sind die Gründe, warum wir so sehr daran arbeiten, diese wichtige natürliche Ressource zu schützen und zu bewahren.
Bis August 2020 werden wir „Forest Positive“. Das heißt, dass wir nicht nur unsere Anforderungen an die Forstwirtschaft voll erfüllen, sondern über unseren eigenen Bedarf hinaus nachhaltige Forstwirtschaftsmethoden im gesamten Wirtschaftsbereich fördern werden. Außerdem werden wir dazu beitragen, die Entwaldung aufzuhalten.
Holzressourcen intelligent nutzen
Holz ist eines unserer wichtigsten Materialien und wir verwenden es in vielen unserer Produkte. Wir suchen ständig nach Möglichkeiten, Holz so komplett wie möglich zu nutzen, indem wir die benötigte Materialmenge senken und die Effizienz bei der Herstellung steigern.
Viele Jahre haben wir gemeinsam mit anderen daran gearbeitet, die Menge der aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern bezogenen Hölzer zu steigern. Wir sind unter den Gründungsmitgliedern des Forest Stewardship Council® (FSC) und inzwischen arbeiten 21 Forstwirtschafter für uns, die sicherstellen, dass alle von uns bezogenen Hölzer unseren Forstwirtschaftsstandards entsprechen. Außerdem arbeiten sie an der Steigerung des Anteils von zertifiziertem Holz in unserer Lieferkette.
Unsere wichtigsten Bezugsländer für Holz sind Polen, Schweden, Russland, Litauen und Deutschland.
No Youtube Player
Tai Wen arbeitet als Forstwirtschaftsspezialistin für IKEA und stellt sicher, dass das Holz in China verantwortungsvoll bezogen wird.
Forstwirtschaftsspezialisten messen Wachstum
Arbeiten mit Standards für die Forstwirtschaft
Unser IWAY Standard für Forstwirtschaft legt klare Anforderungen für alle Hölzer fest, die in IKEA Produkten verwendet werden ‒ diese beinhalten ein Verbot von illegal geschlagenem Holz, ein Beziehen aus Forstwirtschaft, deren Betreiben Teil eines gesellschaftlichen Konflikts ist, oder aus intakten natürlichen Waldbeständen bzw. geschützten Wäldern. Alle Lieferanten müssen den Standard unterzeichnen, bevor sie mit der Belieferung beginnen dürfen und wir führen Kontrollen durch, um die Einhaltung der Vorgaben zu überprüfen. Der IWAY Forstwirtschaftsstandard PDF
IKEA Kleiderbügel aus Holz
Holz aus nachhaltiger bewirtschafteten Quellen
Zusätzlich zu den Lieferanten, die unseren IWAY-Forstwirtschaftsstandard erfüllen, haben wir 2013 das Volumen von Hölzern aus nachhaltiger bewirtschafteten Quellen ‒ recyceltes Holz und Hölzer aus Wäldern, die vom FSC zertifiziert wurden ‒ von 22,6% auf 32,4% gesteigert. Bis 2017 wollen wir 50% erreichen. Besuche die Website des FSC, um mehr zu erfahren.
Unsere Partnerschaft mit dem WWF
Wir arbeiten mit dem WWF und anderen zusammen, um illegale Abholzung zu bekämpfen und einen verantwortungsvollen Handel mit Holz zu fördern. IKEA und der WWF arbeiten seit 2002 gemeinsam daran, glaubhafte Forstzertifikationen zu unterstützen und intakte natürliche Waldbestände bzw. geschützte Wälder zu kartieren und zu schützen, um die biologischen und sozialen Werte des Waldes zu bewahren. Bislang haben wir zur Verbesserung des Forstmanagements in Europa und Asien sowie zur Steigerung FSC-zertifizierter Forstbereiche von rund 30 Millionen Hektar in den Ländern beigetragen, in denen wir gemeinsam aktiv sind.
Besuche die Website des WWF, um mehr über unsere Partnerschaft zu erfahren.
Wir unterstützen 13 WWF-Projekte in 11 Ländern, die alle auf ein verantwortungsvolleres Forstmanagement abzielen.
Eine Weltkarte, die die 13 WWF-Projekte zeigt, die IKEA in 11 Ländern unterstützt
Laos
Vietnam
Kambodscha
Russland
China
Ukraine
Litauen
Bosnien-Herzegowina
Rumänien
Bulgarien
ENERGIE & RESSOURCEN: KLIMA & ENERGIE | HOLZ | BAUMWOLLE | WASSER | ABFALL | LEBENSMITTEL
Ein Baumwollfarmer hält gemäß den Standards von Better Cotton angebaute Baumwolle
BAUMWOLLE
Eines unserer Lieblingsmaterialien
Baumwolle ist ein natürliches, erneuerbares Material, das in einigen unserer beliebtesten Produkte zum Einsatz kommt – von Sofas und Kissen bis hin zu Bettwäsche und Lampenschirmen. Wir arbeiten intensiv daran, den Baumwollanbau verträglicher für Menschen und unsere Erde zu machen.
Was ist an nachhaltiger Baumwolle besser?
Wir lieben die Arbeit mit Baumwolle. Baumwolle ist weich, atmungsaktiv und nachhaltig. Doch der konventionelle Baumwollanbau schadet häufig der Umwelt und den Menschen, die sie anbauen. Daher arbeiten wir gemeinsam mit Baumwollbauern daran, Standards zu verbessern, und verbieten Kinderarbeit in unserer Lieferkette strengstens. Zusätzlich arbeiten wir mit Organisationen wie der Better Cotton Initiative (BCI) und dem WWF zusammen, um einen ganzheitlichen Ansatz zu den komplexen Nachhaltigkeitsthemen rund um die Baumwollproduktion zu verfolgen. Unser Ziel ist es, dass bis Ende 2015 die gesamte verwendete Baumwolle aus nachhaltiger bewirtschafteten Quellen stammt und gemäß den Vorgaben der BCI, gemäß den Vorgaben anderer Nachhaltigkeitsstandards in den USA oder von Baumwollbauern produziert wurde, die auf die Einhaltung der Standards der Better Cotton Initiative hinarbeiten. Besuche die Website der BCI, um mehr zu erfahren.
No Youtube Player
Schau dir an, wie wir mit Bauern, der BCI und dem WWF zusammenarbeiten, um die Baumwollindustrie zu verändern.
Sundar Borude, Baumwollaktivist informiert über den nachhaltigen Baumwollanbau
Lerne einen erfolgreichen Baumwollbauern kennen
Sundar Borude aus dem zentralindischen Bundesstaat Maharashtra hat sich zum „Master Trainer” und Botschafter für die gemeinsamen Baumwollprojekte von IKEA und WWF weitergebildet, die eine bessere Anbaupraxis fördern. Er unterrichtet seine Nachbarn in einfachsten Vorgängen – z. B. die Verwendung von weniger Chemikalien und Wasser – die seiner Farm mehr Gewinne beschert haben. Besuche die Website des WWF, um mehr über unsere Partnerschaft zu erfahren.
FÄRGLAV, ein Bettbezug, der aus einer Mischung von Baumwolle und Lyocell hergestellt wird
Alternativen zu Baumwolle
Obwohl Baumwolle eines der von uns am meisten verwendeten Materialien bleibt, suchen wir ständig nach Alternativen im Bereich erneuerbarer Materialien. In unserer FÄRGLAV Bettwäsche ist Baumwolle und Lyocell vermischt, eine weiche, atmungsaktive Textilfaser, die aus Bäumen gewonnen wird. FÄRGLAV Bettwäsche anschauen
ENERGIE & RESSOURCEN: KLIMA & ENERGIE | HOLZ | BAUMWOLLE | WASSER | ABFALL | LEBENSMITTEL
Sauberes, frisches Wasser fließt über Hände
WASSER
Respektvoller Umgang mit Wasser
Wasser ist unerlässlich für das Leben – aber sauberes und frisches Wasser ist in manchen Regionen der Erde ein Luxusgut. Deswegen ist Wasser, wenn es um Menge und Qualität geht, ein wichtiges Thema für uns und unsere Lieferanten. Unser Ziel ist es, bis August 2020 die Auswirkungen unserer Tätigkeiten in Bezug auf Wasser ins Positive zu verwandeln, indem wir das „Water Stewardship“-Programm in unserer gesamten Lieferkette vorantreiben. Durch unsere Arbeit mit anderen tragen wir zu einem verbesserten Wassermanagement in Gebieten mit Wassermangel bei, in denen wir tätig sind. Hierbei konzentrieren wir uns auf Wasserverbrauch und Wasserqualität.
Wasseraufbereitungsanlage bei einem IKEA Lieferanten in Bangladesch
Wasser sparen in Bangladesch
Einer unserer größten Textillieferanten in Bangladesch verbraucht mit 1,7 Millionen m³ Wasser pro Jahr eine erhebliche Menge an Wasser. In den Jahren 2011/2012 begannen wir im Rahmen unseres Lieferantenentwicklungsprozesses ein Projekt, um den Wasserverbrauch in seiner Fabrik um mindestens 20% zu senken und um unsere Wasseraufbereitungsrichtlinien für Textilien zu testen. Der Lieferant installierte dafür 30 Wasserzähler in der gesamten Fabrik, um zu ermitteln, welcher Prozess am meisten Wasser verbraucht. Es wird damit gerechnet, pro Jahr 292.000 m³ an Wasser einsparen zu können.
Wir kontrollieren den Wasserverbrauch in jedem Prozess. Danach werden für die gesamte Textilfertigung Reduzierungsziele festgelegt, vom Bleichen bis hin zum Bedrucken und Färben der Stoffe. Außerdem haben wir mehrere Punkte gefunden, an denen Abwasser aufbereitet und an anderen Stellen in der Fabrik wiederverwendet werden kann. Und wir werden Pilotprojekte durchführen, um mögliche Lösungen und Ersparnisse zu testen.
ENERGIE & RESSOURCEN: KLIMA & ENERGIE | HOLZ | BAUMWOLLE | WASSER | ABFALL | LEBENSMITTEL
ABFALL
Recycling in der großen, blauen Box
Nichts zu verschwenden und aus weniger mehr zu machen geht zurück auf die Wurzeln unseres Unternehmens. Wir wollen sparsam mit Ressourcen umgehen und dieser Wunsch beeinflusst unser tägliches Handeln. Bis August 2015 werden alle Materialien für Heimeinrichtung inklusive der Verpackung aus erneuerbaren, recycelbaren oder recycelten Materialien bestehen.
Unser Ziel ist es, wenn möglich keinen Abfall aus IKEA Einrichtungshäusern und anderen IKEA Betrieben zu Müllhalden bringen zu müssen.
Eine Abfalltrennstation in einem IKEA Einrichtungshaus
Glühlampen, die fürs Recycling gesammelt werden
"Recycle doch einfach bei IKEA!
Wir wollen Recycling so einfach wie möglich machen. Deswegen bieten wir dir die Möglichkeit, deinen Abfall bei IKEA zu recyceln. Wusstest du, dass du Batterien und Energiesparleuchten (CFL) in die meisten IKEA Einrichtungshäuser zurückbringen kannst? Entdecke, was du in deinem IKEA Einrichtungshaus recyceln kannst."
Abfalltrennstation für Kunden in einem IKEA Einrichtungshaus
WUSSTEST DU SCHON?
2013 wurden 87% des Abfalls in unseren Betrieben recycelt.
ENERGIE & RESSOURCEN: KLIMA & ENERGIE | HOLZ | BAUMWOLLE | WASSER | ABFALL | LEBENSMITTEL
LEBENSMITTEL
Lebensmittel mit gutem Gewissen kaufen
Jährlich servieren und verkaufen wir 261 Millionen Kunden Lebensmittel in unseren Restaurants und Schwedenshops. Unser Ansatz beinhaltet die Verwendung nachhaltigerer Zutaten und Biozutaten – und das umfasst auch den Einkauf von Zutaten, die entsprechend anerkannter Standards zertifiziert wurden und Tierschutzstandards entsprechen.
Ein UTZ-zertifizierter Bauer prüft eine Kaffeepflanze
Seit 2008 ist jeglicher Kaffee, der bei IKEA verkauft und serviert wird, UTZ zertifiziert.
LEBENSMITTEL VERANTWORTUNGSVOLL BEZIEHEN
Die neuen IKEA Bio-Menüs für Kinder
Mehr Bio als je zuvor
Im Schwedenshop findest du immer Bio-Produkte. Wir bieten dort 18 unterschiedliche Bio-Produkte an. Außerdem gibt es ein Bio-Menü im Restaurant sowie ein neues Bio-Kindermenü.
Ein Beutel UTZ-zertifizierter Kaffeebohnen
Wir servieren UTZ-zertifizierte Lebensmittel aus voller Überzeugung
UTZ Certified ist eine unabhängige Organisation, die Kaffee, Tee und Schokolade zertifiziert, die nachhaltig angebaut wurden. Damit bietet UTZ einen der führenden Nachhaltigkeitsstandards für diese Lebensmittelgruppe. Auf der Website von UTZ erfährst du mehr darüber.
Frischer Lachs auf Eis liegend
Verantwortungsvoll bezogener Fisch und Meeresfrüchte
Alle wild gefangenen Fische und Meeresfrüchte müssen aus vom MSC (Marine Stewardship Council) zertifizierten Fischereien stammen oder im WWF Fischratgeber als Art aufgeführt sein, die aus gesunden und verantwortungsvoll bewirtschafteten Populationen stammen. Besuche die Website des WWF, um den WWF Fischratgeber herunterzuladen.
EVENTUELL INTERESSIERT DICH AUCH:
Lösungen für die Abfalltrennung können helfen, deine Umweltbilanz zu verbessern.
NACHHALTIG ZU HAUSE LEBEN
Die Summe aller Lösungen bewirkt etwas!
Entdecke, wie Abfalltrennung deine Umweltbilanz verbessern hilft. Weiter zu „Nachhaltig zu Hause leben‟
Die Förderung von Mädchen und Frauen hilft ganzheitliche Lösungen in der Bekämpfung von Armut und Kinderarbeit zu schaffen.
IKEA HILFSPROJEKTE
Menschen an erster Stelle
Wir helfen dabei, für die Menschen auf der ganzen Welt einen besseren Alltag zu schaffen. Hier findest du mehr über IKEA Hilfsprojekte heraus.