IKEA Geschichte

1943


IKEA wird von Ingvar Kamprad gegründet
Als Ingvar Kamprad 17 Jahre alt ist, gibt ihm sein Vater Geld als Belohnung für den bestandenen Schulabschluss. Ingvar nutzt dieses Geld, um seine eigene Firma zu gründen. Der Name IKEA stellt sich aus den Initialen des Gründers (I. K.) und den Anfangsbuchstaben von Elmtaryd (E) und Agunnaryd (A), des Bauernhofes und des Dorfes, in dem er aufwuchs, zusammen. IKEA verkaufte ursprünglich Stifte, Portemonnaies, Bilderrahmen, Tischläufer, Uhren, Schmuck und Nylonstrumpfhosen – und deckte so den Bedarf der Menschen an Produkten zu reduzierten Preisen.
IKEA Geschichte

1945


Die ersten Anzeigen erscheinen
Ingvar Kamprads Firma übersteigt Ingvars Möglichkeit, individuelle Verkaufsgespräche zu führen. Daher fängt er an, in lokalen Zeitungen Anzeigen aufzugeben und einen provisorischen Versanddienst zu betreiben. Mithilfe des örtlichen Milchwagens liefert er Produkte an den nächsten Bahnhof.
IKEA Geschichte

1948


Möbel werden in das IKEA Sortiment aufgenommen
Die Möbel werden von lokalen Herstellern in den Wäldern in der Nähe von Ingvar Kamprads Wohnort produziert. Die Nachfrage ist gross und in der Folge expandiert diese Sparte.
IKEA Geschichte

1951


Der erste IKEA Katalog erscheint
Der IKEA Gründer erkennt die Möglichkeit, mithilfe eines Katalogs Möbel in grösserem Umfang zu verkaufen. So entsteht der IKEA Katalog, wie wir ihn heute kennen.
IKEA Geschichte

1953


Die Möbelausstellung wird in Älmhult, Schweden, eröffnet
Dies ist ein wichtiger Moment in der Entwicklung des IKEA Konzepts – zum ersten Mal können Kunden die IKEA Einrichtungsgegenstände sehen und anfassen, bevor sie sie bestellen. Die Möbelausstellung entsteht aus einem Preiskrieg mit dem wichtigsten IKEA Mitbewerber. Beide Unternehmen senkten immer mehr die Preise, sodass Gefahr bestand, dass die Qualität darunter leiden würde. Durch Eröffnung der Möbelausstellung zeigt IKEA deutlich die Funktion und Qualität seiner Niedrigpreisprodukte. Die Neuerung ist ein Erfolg, denn die Menschen wählen die Produkte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.
IKEA Geschichte

1956


Möbel für flache Pakete und zur Selbstmontage werden entworfen
Die Entscheidung von IKEA, eigene Möbel zu entwerfen, entstand ironischerweise daraus, dass Mitbewerber von Lieferanten forderten, IKEA zu boykottieren. Die Entdeckung der flachen Pakete rührt daher, dass einer der ersten IKEA Mitarbeiter die Beine des LÖVET Tisches abnahm, damit der Tisch in sein Auto passte und während des Transports nicht beschädigt wurde. Nach dieser Entdeckung werden flache Pakete und Selbstmontage Teil des Konzepts. Weitere Informationen erhälst du unter Our business idea
IKEA Geschichte

1958


Das erste IKEA Einrichtungshaus wird in Schweden eröffnet
Das erste IKEA Einrichtungshaus in Älmhult bietet 6.700 Quadratmeter an Einrichtungsgegenständen an! Zum damaligen Zeitpunkt ist es die grösste Möbelausstellung in Skandinavien.
 
Gillis Lundgren entwirft das TORE Schubladenelement
Als er einen der Küchenhersteller von IKEA besucht, fallen einem der ersten IKEA Mitarbeiter, Gillis Lundgren, die einfachen, praktischen Aufbewahrungsideen für IKEA Küchen auf. Er wird dadurch inspiriert, die gleiche Denkweise für das gesamte Zuhause anzuwenden. Sobald er zurück in Älmhult ist, setzt er sich hin und entwirft das TORE Schubladenelement.
IKEA Geschichte

1959


Unsere Mitarbeiter
Der 100. Mitarbeiter fängt bei IKEA an.

Unsere Geschäftsidee

Unsere Geschäftsidee
Einen besseren Alltag zu Hause schaffen.

Welcome inside

Welcome inside
Die Jahresübersicht des IKEA Konzerns herunterladen (PDF, nur auf Englisch verfügbar).

IKEA Einrichtungshäuser

IKEA Einrichtungshäuser
Gesamtzahl der Einrichtungshäuser, Einrichtungshauser- öffnungen und mehr.