Katastrophenhilfe

Katastrophenhilfe


In Notfallsituationen hilft die IKEA Foundation mit Sachspenden und Hilfsmassnahmen. Während der ersten dringenden Hilfsphase stellt die IKEA Foundation IKEA Produkte für humanitäre Zwecke bereit. Zu einem späteren Zeitpunkt werden Projekte für den langfristigen Wiederaufbau unterstützt.

Erdbeben in Haiti vom 12. Januar 2010


IKEA ist in engem Kontakt mit unseren globalen Partnern UNICEF und Save the Children, die beide in Haiti präsent sind. Sie evaluieren derzeit die Situation und die Bedürfnisse und werden uns in Kürze mitteilen, wie wir am Besten helfen können.

«Die Lage in Haiti ist ernst. Dies ist nur der Anfang eines langwierigen Wiederaufbauprozesses. Save the Children und UNICEF sind beide vor Ort, um den dringendsten Bedürfnissen der Kinder und ihrer Gemeinschaften zu begegnen. Gleichzeitig beraten wir mit IKEA Social Initiative über die wirksamsten Optionen für ein mögliches gemeinsames Vorgehen. Derartige Massnahmen werden selbstverständlich durch die Bedürfnisse vor Ort bestimmt. Wir unterstützen IKEA Social Initiative in ihrem Bestreben, auch in Notlagen eine langfristige Perspektive zu verfolgen.» Elisabeth Dahlin, Generalsekretärin von Save the Children, Schweden, und Tim Hunter, UNICEF, Vizedirektor Fundraising

Die IKEA Foundation hilft Kindern in China nach dem Erdbeben


Im Mai 2008 wurde die Provinz Sichuan und angrenzende Provinzen von einem schweren Erdbeben erschüttert. Seit 30 Jahren war dies die verheerendste Naturkatastrophe in China: Mehr als 5 Millionen Menschen wurden obdachlos. Viele Schulen wurden zerstört, tausende von Kindern konnten nicht mehr zur Schule gehen.
 
Anfangs half die IKEA Foundation mit Sachspenden, um die Lebenssituation von vertriebenen Kindern und Familien in Notunterkünften und Kindern in Internaten in Sichuan zu verbessern. Insgesamt 100.000 Sachspenden wie Schultaschen, Schlafsäcke, Handtücher, Bettwäsche und Geschirr kamen über UNICEF dort an.
 
Ausserdem unterstützte die IKEA Foundation UNICEF beim dringend benötigtem Wiederaufbau der Nachbarprovinz Gansu. Dies umfasst finanzielle Hilfe für Klassenräume, Lernmaterialien, Schulmöbel und Lehrerausbildung für die bedürftigsten Schulen; ebenso Investitionen in die verbesserte Wasserversorgung und Hygiene in den Ortschaften.
 
Diese Investitionen kommen mehr als 9.000 Kindern sowie über 200 Lehrern in 39 Grundschulen in abgelegenen ländlichen Gegenden zugute, dort, wo die Wiederaufbaupläne der Regierung nicht greifen.
 
Weitere Informationen bzw. Bilder von diesem Projekt
 
Weitere Beispiele sind die Hilfsmassnahmen für Save the Children Projekte, um überschwemmte oder verwüstete Gebiete in Indien, Burma und Bangladesh wiederaufzubauen.

Unsere Materialien

Unsere Materialien
Broschüren, Berichte und andere wichtige Dokumente zum Herunterladen.

Jobs@IKEA

Jobs bei IKEA
Wenn du wächst, wächst auch IKEA.

Presseraum

Presseraum
Hier findest du Pressemitteilungen und lokale Ansprechpartner für Medien.